Komme nicht vom Rauchen weg ...

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Mach dir bitte mal Folgendes klar:
In einer Zigarette sind mehr als 3800 chemischen Verbindungen, die meisten sind lungengängige Feinstaubpartikel. Über 200 davon sind aber giftig. Von diesen giftigen Stoffen sind mindestens 40 krebserregend.

Diese Mischung ist extrem gefährlich: Die giftigen Substanzen lenken manche Entgiftungsmechanismen ab, während die reizenden Stoffe die Selbstreinigung der Lunge verschlechtern. Die krebserregenden Stoffe können dadurch fast ungehindert in die Lunge eindringen und auch dort bleiben. Nachfolgend werden einige der wichtigsten Inhaltsstoffe erwähnt und beschrieben.

Hier sind die einzelnen schädlichen bis tödlichen Stoffe aufgelistet: http://www.rauchstoppzentrum.ch/0189fc92f11229701/0189fc93040dae802/index.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Antworten bisher stimmen.

Dazu kommt denke ich auch noch, dass thx und Alkohol etc eine Droge waren mit der du eine bestimmte Wirkung hattest....

Rauchen tut man nach kurzer Zeit ja schon nur aus Langeweile und Gewohnheit ( NEBEN der sucht).... Auch wird z. B. Viel geraucht wenn man von anderen Drogen aufhört ( Nikotin beruhigt)....

So. Solang du net die Langeweile besiegen kannst und die Gewohnheit kaputt machst und dann auch noch die sucht ( bei Nikotin einer der höchsten) besiegt hast, wird es schwer.

Dazu kommt dann noch dass rauchen hier so normal ist wie der Kaffee am morgen etc. Es gehört zur Gesellschaft.... Dazu noch die Werbung etc....

Ist keine Hilfe, aber ich habe die suchtverlagerung benutzt. Bin momentan kiffer und führe Nikotin nur noch beim thc Konsum zu mir.... Und es ist so, dass ich auch wirklich nur nochbeim thc kKonsum Nikotin konsumiere....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum waren die so süchtig machenden Drogen so leicht aufzugeben und bei einem nikotinstängel scheitert es dann??

Weil hier ein Denkfehler vorliegt. Nikotin ist die am schnellsten abhängig machende Droge und kannst du mit Meth oder Crack auf eine Stufe stellen - schneller als Heroin.

Doch mit Zigaretten kann ich einfach nicht aufhören das ist doch ein Witz oder?

Nö, ganz und gar nicht. Nikotin verändert das Gehirn systematisch und dank des Konsumrituals wird es noch schwerer, das Rauchen sein zu lassen.

Die Tabakindustrie wirft zwar ordentlich Chemie nach (Ammoniak...) aber sie dient eigentlich nur zu einem Zweck: Nämlich, dass die Niko-Aufnahme geboostet wird.

Lies mal meinen Leitfaden, um von dem Zeug loszukommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle Antworten hier stimmen ganz oder teilweise.

Ich bin trotzdem sicher, dass mit etwas Disziplin - und Abkehr von alten Gewohnheiten - auch das Beenden dieser Sucht zu schaffen ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ecstasy und cannabis machen nicht körperlich abhängig. Kokain wirst du preislich bedingt wohl nur sehr selten konsumieren. Zigaretten raucht man regelmäßig und DIE machen mit ihrem Nikotin sehr wohl körperlich abhängig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im Nikotin bzw. Tabakrauch sind Substanzen enthalten, die hohe Giftwerte enthalten bzw. toxisch sind und stark süchtig machen.

Es ist bekannt, dass Tabakwarenhersteller ganz bewusst zusätzliche Stoffe in ihre Produkte gemischt haben, um die Sucht bzw. Abhängigkeit zu verstärken, weshalb auch eine Vielzahl Prozesse angestrengt worden sind.

Siehe auch:

http://www.suchtmittel.de/info/nikotin/000631.php

Mein Tipp:

Keine Zigaretten mehr kaufen, dann kann man auch keine Zigaretten mehr rauchen (so hat es mein Vater mit Erfolg gemacht!). Allerdings ist ein starker Wille (ja, kein guter Wille, sondern ein starker Wille!) die Voraussetzung hierzu.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KClO3
29.01.2013, 11:29

Um mal ein konkretes Beispiel zu nennen (da sich viele unter den chemischen Manipulationen des Tabaks nichts vorstellen können):

Man sollte nur nicht vergessen, dass man kein getrocknetes Pflanzenmaterial, sondern ein perfektioniertes Gemisch aus verschiedensten Chemikalien raucht, die die Nikotinaufnahme ohne Rücksicht auf Schäden optimieren. Allein die Sache mit dem Ammoniak ist der Hammer. Offiziell heißt es, Ammoniak wird dem Tabak als Geschmacksstoff beigemischt. Chemisch betrachtet ist er aber völlig beabsichtigt der Ausgangsstoff für eine Protolysereaktion während des Abbrennens. Dem protonierten Nikotin wird ein Wasserstoffatom entrissen und somit wird es schneller und in größeren Mengen in der Lunge aufgenommen. Als Nebenprodukt entsteht dann Ammoniumchlorid. Nur mal so als Beispiel. Die Tabakkonzerne stellen kein Genussmittel, sondern ein Werkzeug her, mit dem die Menschen dazu gebracht werden, Geld zu bezahlen. Das ist keine dahergeholte Verschwörungstheorie, sondern Fakt.

2

Weil mans leichter und öfters verwenden kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von KClO3
29.01.2013, 11:23

Es liegt einfach am Nikotin. Wenn man will, kann man alle genannten Drogen leicht und oft konsumieren.

0

Weil Nikotin das höchste Suchtpotential hat ist also "normal".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

weil du die zigaretten etwa alle halbe stunde brauchst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

an der Gehirnwaesche scheitert das ... geh in ein Land wo Nichtraucher die Mehrheit bilden, schon klappt das mit dem Nichtrauchen ... Deutschland = Raucherland, an jeder Ecke ein Hinweis , eine kleine Werbung , du wirst zum rauchen getrieben ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?