Komme nicht vom lecken?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ein guter Anfang wäre natürlich Dich selbst erst einmal besser kennen zu lernen indem Du ausprobierst, was Dir wie gut tut. Viele Frauen genießen den Wasserstrahl aus der Brause in der Badewanne, andere nutzen Spielzeuge wie Vibratoren oder wissen wo sich ein Kissen oder ein Finger besonders gut anfühlt. Diese Erfahrungen kannst Du dann an Deinen Partner weitergeben... .

Die zuverlässigste Möglichkeit, um eine Frau zum Höhepunkt zu bringen, ist zwar das LECKEN - aber auch nur, wenn der Mann weiss, was er zu tun hat bzw. die Frau zu erkennen gibt was ihr gefällt. Hier bist Du mit konkreten Anweisungen gefragt - die meisten Jungs versuchen anfangs hauptsächlich die Zunge "reinzustecken", was allerdings vergebenes Liebesmüh' ist... . Das selbe Problem haben die meisten beim "Fingern", während sie eigentlich am Kitzler verwöhnt werden möchte und er probiert wie viele Finger "reinpassen" und wie weit... .

Sag wo es sich am besten anfühlt und scheue Dich nicht zu korrigieren ("Weiter oben", "schneller", "langsamer", "nicht so fest", "pass auf Deine Zähne auf..." usw.) - Deinem Partner fehlt das entsprechende Organ und er kann nur von Dir lernen, wie es am Schönsten ist!

Auch wenn ihr dann mal eines Tages "richtigen" Sex haben wollt, solltet ihr diese Strategie beibehalten: Am besten ist Ihr praktiziert "Ladies first" - d.h. erst nachdem er Dich mit Zunge und/oder Fingern zum Orgasmus gebracht hat, kommt der eigentliche Verkehr. Damit habt ihr dann beide Euren Spaß und Du bleibst nicht auf der Strecke. Das scheinbare Ideal "gleichzeitig" und "beim Verkehr" zu kommen, sorgt ohnehin für viel zu viel Stress bei der Sache und muss auch nicht unbedingt schöner sein... . Du hast allerdings gute Chancen beim anschließenden Verkehr das eine oder andere zusätzliche Mal zum Höhepunkt zu kommen, da das Erregungslevel einer Frau nur langsam absinkt und Du daher eine gute "Startposition" hast... .  

Bevor Ihr Euch nicht zuverlässig gegenseitig mit Händen und Zungen zum Höhepunkt bringen könnt, ist es für Verkehr ohnehin noch zu früh!

Hundertprozentige Rezepte zum Orgasmus gibt es trotzdem nicht, denn das wichtigste Sexualorgan einer Frau sitzt nicht zwischen den Beinen, sondern zwischen den Ohren. Wenn eine Frau den Kopf nicht frei hat oder sich verkrampft (z.B. weil sie unbedingt "richtig vaginal" kommen will) wird das nix..

Die eigentliche Herausforderung ist ja auch nicht die Frau zum Orgasmus zu bringen - das ist mit etwas Erfahrung kein Problem, sondern die Spannung entsprechend langsam aufzubauen, sie hinzuhalten und den Höhepunkt hinauszuzögern indem man im entscheidenden Moment einen Gang runterschaltet und sie erst dann kommen zu LASSEN, wenn Sie kurz vorm durchdrehen ist...

Seid nett aufeinander!

R. Fahren

Das mit dem weiblichen Orgasmus scheint wesentlich komplexer zu sein (also der Weg dorthin) als bei dem Weg zu einem männlichen Orgasmus.

Körperliche Beschwerden (Bauchweh, Kopfweh, etc) lenken leicht ab, evtl die Sorge ob man gestört werden könnte, dazu die plötzlichen Gedanken wie man wohl grade wirkt und ob der Partner sonstwas denken könnte wenn man grade stöhnt/ nicht stöhnt/ die Augen auf hat/ geschlossen hat, etc... (trifft nicht auf jede Frau zu, aber auf so manche).

Nicht jeder Kerl kann ohne weiteres "kommen" wenn eine Frau ihn mit der Hand stimuliert, manche Kerle brauchen da mehr als nur einfaches "Gerubbel". Bei Frauen ist es ebenso. Da brauchts variierende Technik, variierende Intensität.

Noch etwas: Nicht jede Frau kann "mal eben" durch den Partner "kommen". Nicht jede kann das wenn sie als Paar in sexueller Hinsicht noch nicht so gut aufeinander eingespielt sind. Nicht jede Frau (die am Anfang der sexuellen Erfahrung steht) weiß schon so genau über den eigenen Körper bescheid und kann dies problemlos mit dem Partner kommunizieren.

Das bringt mich zum folgenden Schlusssatz: Sage, zeige deinem Partner was du wie wo magst. Dadurch kann er lernen was du wie schön/ angenehm empfindest und so nähert ihr euch eurem Ziel nach und nach.

Der weibliche Orgasmus ist immer noch ein Rätsel. Kein Wissenschaftlr kann genau sagen wann er kommt, warum er nur so realtiv selten kommt und nicht der Abschluss eines jeden Aktes ist. Das it von Frau zu Frau unterschiedlich also mach dir keine Gedanken, es kommen viele Frauen auch nicht beim "richtigen" Akt.

Lg

Sexundcomann

Du wirst Dich ja auch selber befriedigen. Wie kommst Du eher? Bekommst Du einen klitoralen Orgasmus indem Du Deinen Kitzler reibst oder verwöhnst oder eher einen vaginalen indem Du Dich selber fingerst oder was anderes nimmst? Vielleicht hat er sich um einen Bereich nicht lang genug gekümmert und Du brauchst halt etwas, bis Du zum Orgasmus kommt. Nur mit der Zunge über die Schamlippen lecken und vielleicht 2-3 den Finger in Deine Vagina stecken reicht meistens nicht. Sag ihm an welcher Stelle er es länger machen soll. Ob am Kitzler länger lecken und saugen oder länger und intensiver Fingern, vielleicht auch mit zwei Fingern. Er wird Dir schon noch zum Orgasmus bringen. 😊

Mach es dir selber und versuch dich zum Orgasmus zu bringen, lern deinen Körper kennen dann weißt du auch was du deinem Freund sagen kannst damit es klappt.

Bist du schon mal alleine gekommen? Weißt du überhaupt wie sich das anfühlt?

iLoveN9899 28.06.2017, 11:14

Ja bin ich

0
Peppi26 28.06.2017, 11:20

ok dann Sage ihm doch wie du es möchtest und was du willst dabei.

0

Das kann daran liegen dqass du dich nicht entspannen und den Kopf abschalten kannst, kann daran liegen dass er es nicht so macht wie du es brauchst es kann aber auch einfach daran liegen dass du nicht durch äußere Stimulation kommst. Gibt mehrere Möglichkeiten, keine davon ist schlimm oder unlösbar.

Es kann möglich sein, dass du dich nicht entspannst.... lehne dich zurück... mach die augen zu und hilf ihm dabei..

 

packe ihm an die Haare dann kannst du somit das tempo mit bestimmen..

indem du den kopf mitbewegst etc.

Gestik und Mimik extrem wichtig..

Du kannst dich nicht fallen lassen oder er macht da was falsch.

ich denke du bist immer noch sehr verkrampft. Entspann dich und las dich einfach gehen

Option A: du bist zu verkrampft

Option B: er ist schlecht darin

Manchmal frage ich mich wirklich was ihr erwartet. 

Auch beim Sex, ob nun oral oder vaginal ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Übung macht den Meister.

Auch das Entspannen kann man üben.

Was möchtest Du wissen?