Komme nicht hoch bei der Stimme?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo moneytree,

ich glaube nicht, dass es etwas bringt, wenn du krampfhaft versuchst, hoch zu singen, im Gegenteil, das ist eher kontraproduktiv, da du dir mit Druck nur die Stimme ruinierst. Grundsätzlich gibt es ein paar Tipps die du befolgen kannst:

  • Wenn möglich, immer gut einsingen. Gut, das ist nichts, was funktioniert, wenn man am Lagerfeuer sitzt und mal eben was singen will, aber sonst immer ein heißer Tipp. Erst ein paar Atemübungen, und dann langsam anfangen zusingen, ev kleine Tonleiten oder so

  • Die Richtige Haltung: aufrecht sitzen, am besten stehen, Schultern leicht zurück, und, ganz wichtig: Mund weit aufmachen beim Singen und dabei schauen, dass im Rachen nichts verkrampft, dann gehts auch leichter hoch.

  • Mit "Stütze" singen: Leicht die Bauchmuskeln und das Zwerchfell anspannen. Wirkt (kleine) Wunder!

Aber vor allem: erzwing nichts! Such dir lieber Lieder, die zu deiner Stimmlage passen, bevor du dir ernsthafte Stimmschäden zuziehst. Wenn du mit zu viel Druck und verkrampft versuchst "nach oben zu kommen", können deine Stimmbänder ernsthaft Schaden nehmen, ischlimmsten Fall muss sogar operiert werden! Also nichts überstürzen, Lider singen, die angenehm sind und vorsichtig immer wieder mal versuchen, höheres zu singen.

Ich singe seit über 12 Jahren regelmässig als Tenor und durchs Üben kann ich jetzt durchaus auch die Frauenstimme Alt singen. Mit Übung geht das schon, aber nicht in vier Wochen. Wenn Du noch etwas jünger als ich bist (wovon ich ausgehe), dann sollte aber der Stimmbruch wirklich hinter Dir liegen, sonst bricht Dir die Stimme u.U. öfters mal weg. Ach ja: Rauchen fördert im Allgemeinen keine Sangeskunst. Und keine Milch trinken vor Probe und Konzert: Die verschleimt die Stimmbänder...

Ich wollte nur mal üben,damit ich, falls wir im Unterricht singen, nicht wie ein Trottel wirke, der keine Ahnung von Musik hat ;) Kannst du mir ein paar Übungen empfehlen?

0
@moneytree

Also, wie gesagt, das ist ein langsamer Prozess: Man kann nicht von heute auf morgen die Stimme um eine Oktave nach oben bereichern. Übrigens: nach unten geht nur das, was du jetzt gerade schaffst, tiefer singen kann man nicht lernen. Ich kann z. B. keinen Bass singen, das entspricht nicht meiner natürlichen Tonlage. Schau mal bei Google unter "Stimmübungen" oder "Einsingen/Übungen zum Einsingen". Erkundige Dich bei Deinem Musiklehrer nach derartigem oder frag jemanden, der in einem Chor singt. Jeder Chor hat seine Einsingroutine und manches macht sogar riesig Spass!

0
@Candyman712

Tiefer singen kann man genauso lernen wie höher singen - eine Frage des Trainings und der Technik. Wie kann bei Dir die Milch die Stimmbänder verschleimen? Hast Du Deine Stimmbänder in der Speiseröhre?

0
@rosehip

Das ist unter Sängern eigentlich weit verbreitet und bekannt. Wird auch in der einschlägigen Literatur erwähnt. Nur weil's bei Dir nicht vorkommt, heisst es ja nicht gleich, dass es nicht stimmt. "Fragen Sie bitte Ihren Arzt (HNO!) oder Apotheker." Auch beim Tiefersingen muss ich Dir widersprechen: Du kannst zum höher singen Deine Stimmbänder verkürzen (Falsett), aber verlängern zum tiefer singen geht nicht.

0

ich bin zwar ein mädchen hatte aber vor einem jahr genau das gleiche problem, da ich in einer musical ag ein ziemlich tiefes lied singen musste und ich einfach nicht auf diesen ton kam. was mir geholfen hat ist einfach jeden tag sehr tiefe töne singen und das lied jeden tag singen. außerdem sollte man tiefeinatmen bei tönen die man nicht rihtig kann so kann mehr luft in die lunge und du hast mehr druck sodass der ton bestimmt gleich besser flutscht ;D

In einem Satz einfach Stimmtraining und Atemübungen. Allerdings muss man auch sagen das ich in dieser Zeit auch einem kleinen Mädchenstimmbruch hatte, dass bedeutet das meine Stimme von dem kleinen pipsigen auf einen ziemlich tiefe stimme kam =)

Probleme mit der Stimme! Was soll ich nur tun?

Ich bin 15, w und habe Probleme mit meiner Stimme. Es ist eigentlich fast immer so, das wenn ich einen Song covern will es einfach zu Hoch oder zu tief ist. Wenn es z.B zu Hoch ist, versuche ich es einfach tiefer zu singen.... wenn ich es dann schaffe ist es dann so tief das es nicht mehr gut klingt, oder es ist das zu tief...... und wenn es zu tief ist, und ich versuche es einfach höher zu singen, ist es dann entweder zu hoch, oder ich werde viel zu Laut. Jetzt stell ich mir auch vor, wenn ich Gesangsunterricht nehmen würde dann würde ich zwar irgendwann sehr viel höher singen können und die Töne treffen können (Dann muss ich auch nicht mehr tiefer singen) aber dann schreie ich ja förmlich. Also wenn man höher geht wird man ja auch lauter... und dann kann ich die Lieder auch nicht richtig nachsingen. Habe ich einfach Pech das meine Stimme in dieser Lage ist oder kann man das wirklich trainieren oder so ? Z.B Ariana Grande kann super hoch singen und je höher sie wird, desto lauter wird sie, aber für sie sind die meisten Lieder auch einfach zu singen weil sie sich gar nicht so anstrengen muss weil die Töne so ungefähr in ihrer Lage sind falls ihr versteht was ich meine. Ich will die Lieder auch nicht alle Komplett in der Kopfstimme singen, das würde ja echt nicht gut klingen. Was soll ich nur tun ? >.< Bin am verzweifeln. Meine Stimme ist auch ne Tiefe frauen/Mädchen stimme, und das liegt auch wohl daran das ich eine Schilddrüsen unterfunktion habe (Klinge nicht wie ein Junge ^^). Danke schonmal für eure Antworten,LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?