Komme mit meiner Zunahme nicht klar?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Denke daran dass dein körper dir
Sehen
Fühlen
Riechen
Schmecken
Hören
Schenkt!! Deine seele ist in ihm zuhause & weder er noch deine organe haben dich aufgegeben! :)

Heyy,
das mit den Oberschenkeln ist völlig normal und wenn du Angst hast das du in eine neue Essstörung rutscht dann vertrau dich einer Person an (Freundin, Mutter, Vertrauenlehrer etc.) ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen=)
LG

Geh mal zu einem guten Ernährungsberater!!
Das mit den Schenkeln kenn ich.
Finde ich auch unangenehm. Ich bin 1.70 groß und wiege 64 kg da reibt nix mehr 😊

Hallo,

das könnte ein Hinweis auf eine hormonelle Verschiebung sein, da die Essstörung den Stoffwechsel durcheinandergebracht haben kann. Die kann aber gut durch andere Ernährungsgewohnheiten korrigiert werden. Die
Berliner Ernährungsberaterin Jutta-bruhn.de hat klasse Tipps, mit denen man lernt, wie der Stoffwechsel nicht noch weiter entgleist - man muss ja nicht warten, bis die Schilddrüse krank ist, nur weil man z.B. zuviel Gluten, Soja, Milchprodukte und die falschen Fette und Fastfood, Tiefkühlkost etc. in sich hineingestopft hat, ohne zu wissen, WIE fatal das wirkt. 

Also vorbeugen wäre gut, bevor es wirklich notwendig wird, etwas zu unternehmen.

Im übrigen gibts ein tolles Buch: 'Natürliche Hormontherapie' - mit Betonung auf NATÜRLICH. Das liest sich wie ein Krimi- fast jeder ist davon betroffen. Und bloß keine synthetischen Hormone einnehmen, wie Ärzte sie normalerweise verschreiben!!!

Ich hoffe, damit kannst du etwas anfangen - alle Gute!

Kommentar von Spielwiesen
01.09.2016, 23:14

Danke für die Blumen! Ich möchte noch hinweisen auf den Hormonspeicheltest für Frauen, der in dem Buch erwähnt wird. Er heißt: HORMONE Frau plus Speicheltest, Medivere GmbH,
rezeptfrei - PZN: 09926348 - günstigster Preis: 117,06 € (Apotheke). In dem Preis sind Testset samt Anleitung und Versandmaterial das Testmaterial ans Labor sowie die anschließende  Labor-Auswertung mit Therapie-Empfehlungen enthalten (so kommt der Preis zustande, der zuerst hoch erscheint, aber es wird ein Komplettpaket geboten). . 

Das Ergebnis dann ist die Grundlage für das weitere Vorgehen. Auf der Webseite von Annelie Scheuernstuhl, einer der Autorinnen des Buches, gibts eine Rubrik, unter der man nach PLZ spezialisierte Ärzte findet, die mit natürlichen Hormonen behandeln. Es gibt auch Heilpraktiker(innen) mit entsprechenden Hormonkenntnissen und Phytotherapieerfahrungen.

Bei Hormonen sollte man sich nicht selbst behandeln, es ist zu diffizil. Nur eben aufpassen: nur mit natürlichen Hormonen behandeln lassen!

Alles Gute!

0

Ich würde mit einem Therapeuten darüber reden. Du wirst doch eh noch in Therapie sein, oder?

Was möchtest Du wissen?