komme mit meiner freundin nichtmehr klar! Wie beende ich diese "Freundschaft"?

5 Antworten

Ihr habt euch auseinandegelebt/entwickelt, das kommt in den besten Familien vor.

Da kann ich nur zu sagen: lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende. Du bist nicht ihr Besitz- aber sie scheint dich so zu sehen. Du musst "Schluss machen", denn von sich aus wird sie nicht loslassen.

Schreib ihr einen Brief in dem du dich erklärst. Kein Mensch wird gerne geklammert. Und Eifersucht hat nichts mit Zuneigung für den anderen, sondern mit mangelnder Zuneigung zu sich selbst zu tun. Um einem Menschen nahe sein zu können, muss auch Abstand vorhanden sein- ein gesundes Mittelmaß aus beidem ist das A und O einer wirklichen Freundschaft. In dem Moment wo ein Anderer deine Bewegung so einschränkt, dass du deines Lebens nicht mehr froh sein kannst, wird es krankhaft. Da kann man nur eines tun: abhauen! Und das hat nichts mit Verrat zu tun, sondern ist dann reiner Selbstschutz.

Schonend kannst du ihr das sowieso nicht beibringen, und danach schlecht über dich reden wird sie wahrscheinlich sowieso. Also keine falsche Rücksicht. Es ist deine Haut und dein Leben, und kein Mensch kann erwarten, dass du die Welt aus seinen Augen siehst. Ihr könnt darüber reden und wenn sie eine echte Freundin ist, wird sie dich so sein lassen können wie du bist, ohne dir etwas vorzuwerfen. Sie wird dich verstehen- oder eben nicht. Wenn nicht, dann ist es nicht wirklich schade um diese Freundschaft.

Mir geht es genauso wie dir, oder wie es dir gegangen ist. Erlich gesagt, bin ich gerade froh, dass ich nicht die einzige bin, die solche ,,Freundinnen" hat. Auch mit diesem Agressiven und Änlichem, das kann ich vollkommen nachvollziehen und vorallem, dass man stundenlang heult. :/ Ich glaube es ist ziemlich wichtig, sich irgendwie zu lösen, was nur meiner Meinung nach ganz schön schwer ist.... Man muss einfach seine Zeit auf Leute verteilen, die einem gut tun. Leider, wenn ich das mache, geht es mir in dem Moment gut, aber hinterher, wenn dann die andere ,,Freundin" wieder sauer oder beleidigt ist und dich das spüren lässt, tut es doppelt so weh. Wie hast du es geschafft, ich denke inzwischen ist das bei dir kein Problem mehr oder?!

Ich habe ehrlich gesagt eher den Eindruck, dass Du sie generell gar nicht als Freundin verlieren möchtest (und ich sie ja in gewisser Hinsicht auch lieb hab), sondern Du Dich von ihr "nur" in Deiner Freiheit bedrängt fühlst.

Vermutlich geht es ihr ähnlich wie Dir: Ihr habt so intensiv "aufeinander gehangen", dass sich keine Kontakte zu anderen Mitschülern bilden konnten. Dir ist das jetzt inzwischen aufgefallen und Du hast den Wunsch, das für Dich zu ändern. Deine Freundin hingegen ist noch völlig auf Dich fixiert.

Du solltest wirklich offen mit ihr sprechen. Geht ein Eis essen, denn auf neutralem Boden in der Öffentlichkeit wird sie ihre evtl. aggressive Reaktion sicherlich besser kontrollieren.

Sage ihr ganz offen und ehrlich, dass Du sie nicht ganz verlieren möchtest, dass es Eurer Freundschaft aber auch keinen Abbruch tut, wenn Du Dich auch mal (alleine) mit anderen triffst. Mache ihr freundlich, aber verbindlich klar, dass Du Dich von Ihr eingeengt fühlst (z.B. während der Schul-Pausen). Mache sie darauf aufmerksam, dass Du ein eigenständiger Mensch bist und eigene Bedürfnisse hast, die sie respektieren muss. Du bist nicht ihre Leibeigene.

Wenn sie das nicht akzeptieren kann, kannst Du ihr unmissverständlich sagen, dass Du dann keinen Sinn mehr in dieser "Freundschaft" siehst und ihr ganz aus dem Weg gehen wirst.

Hi, so ein ähnliches Problem hatte ich mit meiner ehemals besten Freundin auch. Bin zwar schon älter als du, aber die Probleme bleiben offensichtlich gleich....;-) Nein, bei ihr war es nichts mit aggressiv oder eifersüchtig, aber sie hat mich irgendwie genervt, wollte ständig nur feiern gehen und hatte z.T. Einstellungen und Meinungen, die ich absolut nicht mehr nachvollziehen konnten. Wir hatten einfach keine gemeinsame Basis mehr und ich hatte auch überhaupt keine Lust mehr, was mit ihr zu machen. Ich habe es ihr auch nicht persönlich gesagt, sondern bei StudiVz eine ausführliche Nachricht geschrieben, in der ich ihr meine Beweggründe ehrlich erklärt habe. Ist zwar nicht die feine englische Art, aber ich habe es bisher nicht bereut und fühle mich seitdem sehr erleichtert. Wichtig ist, dass auch du ehrlich bist und ihr alles so erklärst, dass sie es auch versteht. Denn das Nicht-Verstehen kann jemanden sehr traurig und wütend machen. Sei fair.

Und ja, man darf auch mit besten Freundinnen "Schluss machen".

Wenn sie dich nochmal fragt, ob ihr irgendwas zusammen machen wollt, dann sag ihr, du hast in letzter Zeit einfach keine Lust, etwas mit ihr zu machen und brauchst ein bisschen Zeit für dich.

Was möchtest Du wissen?