Komme mit der Übersetzung nicht richtig klar, wo ist mein Denkfehler?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Sieht für mich ein wenig aus wie eine Vorübung zum ACI. Vielleicht ist dir die Konstruktion schon vertraut, denn das ist, was du wohl übersetzt hast.

Wenn du es nur übersetzen sollst, wie es da steht, wäre die Verbindung mit "dass" nicht richtig.

Hier steht: 

  1. Ich weiß (dieses): Marcus Fundanius beleidigte mich mit heftigen Worten.
  2. Dies (/Es) ist erwiesen: Balbus konnte der Tochter des Senatoren nicht helfen.

adesse mit Dat. heißt auch: jemandem beistehen / helfen


Solltest du es allerdings entsprechend deiner Übersetzung im lateinischen Umformen, dann lauteten die Sätze:

  1. Marcum Fundanium me verbis acribus laesisse scio.
  2. Balbum filiae senatoris adesse non potuisse manifestum est.

Schönen Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

M. F. steht im Nominativ also handelt M.F.. me verbis acribus steht im Ablativ, hier: durch meine scharfen Wörter. laesit ist singular also kann das nicht mit verbis stehen.

Ich weiß, dass M. F mich mit scharfen Wörtern verletzt.

Bei deinem zweiten satz muss ich passen. Sicher dass du ihn richtig übernommen hast? (Senatoris) Das ist klar aber kann es sein, dass da filia steht? Sonst heißt das was da steht auf jeden Fall soweit ich das sehe:

Es ist offensichtlich, dass Balbus nicht ....... des Senators anwesend sein konnte.

Balbus ist Nominativ also handelt er. Die Tochter steht entweder im Dativ, Genitiv oder Nom. Plural. Was für mich aber keinen Sinn ergibt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weutwu
18.01.2016, 20:05

Siehe Bild. 

0

Was möchtest Du wissen?