Komme mit dem neuen Auto nicht zurecht

12 Antworten

Es ist ja allgemein bekannt, dass ein Automatik-Wagen die Bequemlichkeit sprich auch Faulheit unheimlich unterstützt.Der Mensch neigt dazu die Vorteile der Automatik sehr schnell aufzunehmen,zu verarbeiten und das gelernte der Fahrschule schnell zu vergessen Weil das so ist dürfen ja auch alle die nur auf Automatikfahrzeugen gelernt und die Prüfung abgelegt haben keine Schaltwagen fahren.
Natürlich müssen die jetzigen Abläufe erst wieder in Fleisch und Blut übergehen aber da gewöhnt man sich sehr schnell daran.Nicht gleich ungeduldig werden es braucht alles seine Zeit und deshalb gib dir noch ein paar Tage Zeit und du wirst über die anfänglichen Startschwierigkeiten schmunzeln.
Gute Fahrt mit deinem Traumwagen.

Habe Geduld! Fünf Tage Praxis werden Dir kein Gefühl der Sicherheit geben können, rechne eher mit fünf Wochen. Im schlimmsten Fall wendest Du Dich an eine Fahrschule und fragst, ob Du zwei Praxisstunden im eigenen Auto bekommen kannst.

Routine heisst das Zauberwort. Einfach Geduld haben. Je mehr Fahrpraxis man sammelt, desto schneller wird man sich an die "neue" Art zu fahren auch gewöhnen. Ich bin seit dem Führerscheinerwerb immer Autos mit Schaltung gefahren. Ich hatte zwischendurch mal einen Automatikleihwagen und habe da immer ins "leere" getreten, weil ich kuppeln wollte. Nachdem ich dann wieder umgestiegen bin, habe ich vergessen zu kuppeln. Seltsam alles. Ich halt eine Frage der Gewöhnung und hängt von einem persönlich ab.

Ich danke euch...wenn es Ende Mai immer noch nicht läuft (mir kommt der natürlich durch den Wechsel auch wie ein Bus vor und nicht wie ein kleiner Peugeot ) entscheide ich ob ich ihn behalte...

0

Was möchtest Du wissen?