Komme ich mit Aminosäuren, Arginin, Taurin, Creatin aufs gleiche Ergebnis wie mit Wachstumsharmonen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um eines vorweg zu nehmen: Es sollte nicht Dein Ziel sein, Hormonspiegel in absolut unnatürliche Höhen zu schrauben. Und das gilt für Wachstumshormone wie das Human Growth Hormone, Geschlechtshormone wie das Testosteron und andere Stoffe mit stark anaboler Signalwirkung gleichermaßen.

Die Gefahren dieser Stoffe bestehen, egal ob Du eine unnatürlich hohe Menge direkt von Außen zuführst, oder nur durch Substanzen extrem ankurbelst um sie in gleicher Menge vom Körper produzieren zu lassen.

Gleichzeitig kann ich Dich beruhigen: Denn es ist nicht davon auszugehen, dass Du mit den in Deiner Frage aufgeführten Substanzen eine zu hohe Konzentration an Wachstumshormonen erreichen kannst.

Nach meiner Erfahrung lassen sich aber durch regelmäßiges Training, eine gezielte Ernährung mit hohem Eiweißanteil sowie einer Nahrungsergänzung mit Kreatin massive Erfolge im Muskelaufbau erzielen. Und das ohne die Gesundheit dabei zu gefährden.

Falls Du Tipps und Hintergründe zur optimalen Kreatinaufnahme suchst, empfehle ich Dir diesen Artikel zu lesen: http://www.eiweissshakehq.de/erlaubtes-doping-warum-kreatin-im-eiweissshake-zu-rasantem-muskelwachstum-fuehrt/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiß es. Illegale Hormone bringen Dich um, Aminosäuren eher nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?