Komme ich ins Schufa rein? Ja? Nein?

4 Antworten

Als nächstes kommt der gerichtliche Zahlungsbescheid. Dagegen kann man Einspruch einlegen, wenn er nicht gerechtfertigt ist.

Bankverbindung spielt keine Rolle, nur Personen bekommen Mahnungen oder sind Vertragspartner.

Wenn jemand deine Daten betrügerisch genutzt hat, musst du die Forderung ablehnen und die Person anzeigen.

Wenn die Forderung aber ok ist und deine Freundin Freundin bleiben soll, dann wäre es vielleicht eine gute Idee, einfach zu bezahlen!


Schufa bekommt den Mahnbescheid und sollte kontaktiert werden wenn ein ungerechtfertigter Bescheid vorlag. Aber auch als Betrugsopfer kann die Schufa möglicherweise einen Hinweis speichern, dass an diese Adresse besser nur per Vorkasse geliefert werden sollte.

Vielen Dank! Bin jetzt eher ich betroffen bei der Sache, weil ja meine Adresse angegeben ist?

0

Das kann wirklich zu einem Problem werden. Das Inkasso-Unternehmen meldet nicht sofort, wenn ein Auftrag eingeht. Aber solltest Du dann nicht zahlen, erfolgt in der Regel eine Negativ-Meldung an die Schufa und dann hast Du ein Problem.

Wenn es Dir möglich ist, zahl den Betrag  und lass Dir die Summe von Deiner Freundin zurückzahlen. Dann hast Du endlich Ruhe damit.

Ins Schufa....der Schufa :-) Es heisst die Schufa.

Adressen bekommen keinen Schufa-Eintrag. Banken genauso wenig wie ein Konto. Nur Personen.

Was möchtest Du wissen?