Komme ich im Monat mit dem Geld hin?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

473€ und 320€ für Warmmiete. Oha. da bleibt nicht viel zum Leben. Wie wäre es denn mit Bafög? Oder Wohngemeinschaft? Du brauchst auch noch einen Internetzugang und hast bestimmt Telefonkosten. Wer bezahlt den Strom? Ist meistens nicht in der Warmmiete enthalten. Kleidung? Frisör? Schulbücher, Schreibzeug.... Bekommst du keine Unterstützung von deinen Eltern?

Lebensmittel für eine Person. Schwierig, weil die Portionen im Einkauf zu groß sind. Kleine Portionen sind meistens sogar teurer. Du mußt also einen Teil einfrieren. Es gibt eine feine Seite im Internet, ich glaube kochbar.de oder günstig selber kochen. de... so ähnlich. Kochen ist einfach, versuche es! Mit 20€/Woche auszukommen ist schwierig. Vor Allem auf Dauer. Mal ein paar Wochen wird es gehen, doch du kannst nicht nur vom Wasser aus der Wasserleitung leben. Plane lieber das Doppelte ein.

Ich glaube nicht das du mit dem Geld hinkommen wirst/kannst.

Liegt nicht der normale Satz des Bafög´s bei max. ca. 670€? Ist z.B. nicht der zu ereichende BAB-Satz(für Auszubildenen, die nicht zu Hause wohnen) auch in dieser Höhe? Liegt der Unterhaltsbetrag der Düsseldorfer Tabelle nicht ebenso in diesen Bereich?

Also wird allgemein angenommen das junge Menschen, die selbstständig wohnen, ca. 670-700€ zur Verfügung haben sollten und du willst mit weniger auskommen?

Wenn du nicht den vollen Bafög-Satz bekommst, wird von den Eltern erwartet das die das ausgleichen.

Besteht nicht die Möglichkeit von z.B. den Großelternpaaren einen Zuschuss zu erhalten?

ellaluise 31.08.2013, 11:32

Du schriebst du wohnst ab Oktober erstmalig alleine.

Der Bafög-Satz für Studenten die zu Hause wohnen und solchen die eine eigene Wohnung haben, unterscheidet sich doch? Es gibt da doch einen Mitanteil.

Lässt sich nicht vielleicht dein Bafög erhöhen?

0
karu111 31.08.2013, 11:46
@ellaluise

Also ich habe einfach alles was ich an Informationen habe, in diesen BAföG Rechner eingegeben, und der hat mir ausgespuckt, dass ich 304 Euro bekommen würde. Ob im Endeffekt wirklich so viel ist, weiß ich nicht, da ich den Antrag noch nicht abgegeben habe.

Meine Eltern meinten, als ich ihnen erzählt habe, dass ich studiere das sie mir 160 Euro im Monat überweisen werden. Ich habe mich schon gewundert, dass die mir überhaupt noch was zusätzlich zum Kindergeld geben, weil unser Verhältnis ist nicht so prickelnd. Darum will ich die auch nicht nach noch mehr fragen. Bei den Großeltern ist das das gleiche.

0

Hi, falls es so knapp bei dir wird und deine Eltern deinen Unterhalt nicht zahlen können, dann kannst du zb. Bafög beantragen. Damit kommt man schon ganz gut aus. Wenn man nicht selber kocht wird es um einiges teurer. Ich hatte monatliche Ausgaben von ca 150€ für essen usw. Wurde manchmal aber dennoch knapp. Ich zähle einfach mal generelle kosten auf vielleicht hast du ja ähnliche kosten. Miete + Nebenkosten Handy, Krankenversicherung, Versicherungen, kosten im Studium zb Bücher Blöcke etc, Studiengebühren , evtl noch semestergebuhren je nach Stadt. Internet/ haustelefon. Dazu kommen immer Freizeit und einiges mehr. Ich hatte insgesamt knapp 700€ zur Verfügung und manchmal musste mir meine Schwester aushelfen. Also einfach wird es nicht.

karu111 31.08.2013, 10:47

Hm, okay, Krankenkasse fällt bei mir weg, weil ich noch 3 Jahre oder so in der Familienversicherung mit drinne bin. Danke für die Antwort =)

0

Hast du den Strom mit eingerechnet in die Nebenkosten? Die Lebensmittel sind relativ gering gehalten, da würde ich dir zur Ergänzung noch Vitamintabletten empfehlen (zumindest hab ich das im Studium so gemacht). Dazu kommen noch relativ häufig Kosten für Bücher die du dir kaufen musst. Je nach Studium können das 80 Euro und mehr sein, da hilft es, sich die älteren Semester warm zu halten, und da die Bücher billiger zu bekommen.

Onchen 31.08.2013, 10:43

Was ist mit der Krankenkasse? 150 Euro waren es bei mir damals glaub ich....

0
karu111 31.08.2013, 10:51
@Onchen

Danke für deine Antwort.

Strom ist in den Nebenkosten mit drinne.

Krankenkasse ist für mich umsonst.

0

Hallo erstmal :)

Also, du hast schon recht, in meinen Augen ist das alles sehr knapp bemessen, wenn nicht zu knapp. Erst einmal, selbst wenn du an alles gedacht hast, möchtest du dir doch irgendwann auch mal einen neues Oberteil oder irgendwas anderes schickes kaufen. Oder noch schlimmer, es steht irgendeine Reperatur an. Du brauchst unbedingt monatliche Rücklagen, von denen du im Notfall zehren kannst. Man sollte nie sein gesamtes Monatsgehalt komplett verplanen, besonders nicht, wenn es sich bei dem Verplanten rein um Fixkosten handelt, die man also zahlen muss.

Nun zu deinen Fragen:

  1. 80 Euro im Monat sind schon sehr knapp bemessen, ich habe auch einen Singel-Haushalt und plane auf jeden Fall das doppelte ein. (und ja, ich achte auf Geld) Außerdem bin ich der Meinung, dass man an vielem sparen kann (Heizung, Strom usw.) aber am Essen sollte man nicht sparen, aber das ist meine persönliche Meinung.

  2. Ja! Die oben erwähnten Rücklagen und den Posten Sonstiges. Du willst doch sicher auch mal etwas Trinken gehen, Party machen oder noch wichtiger, Bücher für die Uni kaufen.

  3. Die Frage kann ich dir so nicht beantworten, da ich deinen Lebensstil nicht kenne. Aber ich würde eher dazu tendieren nein zu sagen. Meines erachtens nach braucht man etwa 600 Euro im Monat. Aber andererseits sage ich, dass man sich selbst immer irgendwie durchbringen kann. Man muss es nur wollen, und dann finden sich auch Möglichkeiten. Letzten Endes bleibt doch nur die Lösung, sich ein bisschen Geld hinzu zu verdienen, oder?

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg :)

karu111 31.08.2013, 10:49

Danke für deine Antwort. =)

0

Also der Hartz IV Satz für eine alleinstehende Person beträgt, glaube ich 374 Euro. Für die Wohnung fallen dabei allerdings keine Kosten an. Den meisten Hartz IV Empfängern reicht das Geld gerade so oder gar nicht.

Und die haben weitaus mehr Geld zur Verfügung, als du. Außerdem kostet eine Pizza meines Wissens schon fast 2€ und damit hättest du fast dein ganzes Tagespensum für eine Mahlzeit ausgegeben. Mit Junkfood reicht es also auf keinen Fall..

Ich fürchte, du musst nen Studentenkredit aufnehmen oder ähnliche Varianten in Anspruch nehmen. Wie sieht's mit Bafög aus?

Knapp wird es auf jeden Fall werden. Aber du solltest dich für das erste wirklich nur auf das wesentliche beschränken! Ich brauche knapp 10 - 15 € in der Woche für Essen, ich koche halt immer für 3 - 4 Personen (aus Gewohnheit, komme aus einer Großfamilie) und kann alleine daran dann auch gut ein paar Tage lang essen.

Was ich dir raten würde: Bringe den Oktober hinter dich und hebe jeden (!!) einzelnen Kassenzettel auf und notiere dir, was du sonst so ausgibst z.B mal was trinken gehen. Dann schau, wie viel am Ende des Monats an Geld noch da ist bzw. ob du was leihen musstest. wenn noch genug Geld da ist, passt ja alles. Wenn nicht, gehe deine Einkäufe und Ausgaben durch und überlege, wo du sparen kannst.

Es ist volkommen normal, dass man im ersten Monat nach einem Umzug mehr ausgibt, weil einfach noch alles fehlt.

Und lerne kochen!! Schmeckt besser, macht mehr Spaß und du kannst auch dabei geld sparen :D

Tipp außerdem zum Fahrtkosten sparen: Such dir Mitfahrer für ein Länderticket. Dann könnt ihr euch die Kosten teilen. So fahre ich immer für 6,50 € nachhause. Anders würde ich mit BahnCard 25 30 € zahlen :D

Liebe Grüße, bin auch grade umgezogen.

Ich glaube nicht, dass man 25 Euro für "Haushalt/Pflege" braucht. eine Freundin von mir hatte zu ihrer Studienzeit 100 Euro zu Verfügung, für alles, was man so braucht an essen und sonstiges. Die Eltern haben die Wohnung mit Nebenkosten und die Studienausgaben gebzahlt. Sie ist immer irgendwie hingekommen.

Kochen solltest du allerdings wirklich lernen, da kannst du viel sparen, wenn du nicht immer was fertiges kaufen musst.

Hallo,

ich muss auch recht aufs Geld schauen, ich gebe ungefähr 150€ für Nahrungsmittel im Monat aus. Ich kann auch nicht wirklich kochen, aber schau mal im Netz z.B chefkoch.de da findet man viele einfache Gerichte die auch ein Anfänger gut hinbekommt.

Ich finde das wird etwas zu knapp bei dir. Hm können deine Eltern dich vielleicht unterstützen in dem sie hin und wieder mal den Kühlschrank auffüllen. Ich weiß nicht, aber habt ihr eine Mensa? Eventuell könntest du dort günstig etwas essen.

Ginge ein kleiner Job den überhaupt nicht? Es muss ja nicht immer kellnern oder Zeitungsaustragen sein. Vielleicht kannst du ja Nachhilfe geben. Oder hilf deinen freunden/Bekannten bei wasauchimmer und lass dich zum Essen einladen.

Alles Gute^^

Notiere dir alles, was du ausgibst, um nach ein paar Wochen einen guten Ueberblick darueber zu bekommen, was du wo ausgibst und wo man vielleicht sparen kann. Ich benutze dafuer eine App fuer mein iPhone, aber man kann natuerlich auch ganz altmodisch ein Haushaltsbuch fuehren.

Wenn es dann nicht reicht, wirst du um eine billigere Wohnung oder einen Nebenjob nicht drumherum kommen. Gruende dagegen kann es eigentlich keine geben. Andere Leute studieren auch und koennen nebenbei am Abend oder am Wochenende arbeiten. Das ist alles eine Frage des Wollens.

Ja. Du hast Rücklagen für Nachzahlungen, defekte Haushaltsgegenstände und Kleidung vergessen. - Und Nahrungsmittel kosten einiges mehr. Wenn Du gesund leben willst, dann das Doppelte bis eventuell Dreifache von dem, was Du schreibst.

Ich kann auch überhaupt nicht kochen, darum werde ich mir auch öfters irgendwo was fertiges kaufen müssen oder Junkfood, und das ist ja schon teurer als selber was kochen.

Dann mach am besten einen Kochkurs, das ist gut investiertes Geld.

80 Euro im Monat sind 2,67 Euro pro Tag, das finde ich relativ wenig. Es ist zwar möglich, aber beim Essen würde ich persönlich jetzt nicht sparen.

Wie ich das sehe, hast du kein U-Bahn- oder Busticket eingerechnet. Brauchst du das nicht oder ist das schon irgendwo mit drin?

Reisekosten von 5 Euro, um deinen Freund zu besuchen, klingen für mich ebenfalls etwas komisch. Wie weit wohnt der Gute denn weg?

Wenn's geht: Einmal pro Monat heimfahren und Mama beim Einkaufen "helfen". ;-)

Viel Spaß im Studium!

Der Tipp von M1603 mit dem Haushaltsbuch ist natürlich sehr gut, da kannst du noch Einsparpotential finden.

karu111 31.08.2013, 11:02

Danke für deine Antwort. In den Semestergebühren ist ein Ticket für den gesamten Nahverkehr mit drinne. Mit dem Ticket kann ich auch fast bis zu meinem Freund fahren, aber für die letzten 50 km brauch ich ein extra Ticket, das kostet knapp 20 Euro.Ich und mein Freund würden uns schon gerne alle 2 Wochen sehen, bezahlen müsste ich aber nur jedes 4. mal, da mein Freund mehr verdient und er dann meistens für die Kosten aufkommt. Darum habe ich da so über Daumen gepeilt 5 Euro geschätzt.

0
angy2001 31.08.2013, 11:23
@karu111

Dann brauchst du einmal im Monat 20 € und nicht 5....

0
karu111 31.08.2013, 11:59
@angy2001

Nee, das etwas kompliziert, ich weiß selbst nicht wie ich das gerechnet habe, aber 20 euro sind es nicht. Also wir wollen uns 2 mal im Monat sehen. Ich muss jedes 4. mal für die Kosten zum Hinfahren und Zurückfahren (also knapp 40 Euro) aufkommen. Das heißt zum Beispiel über 8 Monate gesehen , muss ich 4 mal diese 40 Euro bezahlen. Die anderen male kommt er zu mir oder er bezahlt meine Fahrtkosten......

ÄÄÄm, wo ich nochmal so nachrechne....

Ich weiß grad ehrlich gesagt selber nicht mehr, wie ich auf die 5 Euro komme , vielleicht sind es doch 20 Euro ;-)

Jedenfalls merke ich schon, dass das mit den 480 Euro vorne und hinten nicht reicht =(

0
angy2001 31.08.2013, 13:59
@karu111

Rede mit deinen Eltern - das Kindergeld beträgt 184 € - sie behalten also etwas zurück davon. Aber auch dann wird es immer knapp bleiben. Du wirst vor allem in den Semesterferien oder am Wochenende was dazu verdienen müssen. Das machen viele Studenten so - ist finde trotzdem, dass das einfach zu wenig Geld zum Leben ist.

1

Google mal nach "Eckregelsatz". Den Betrag erhalten Hartz 4 Empfänger für Essen, Körperpflege usw. Ohne Miete und Strom sind das 382 Euro.

karu111 31.08.2013, 11:03

Bekommt man das denn auch als BAföG Empfänger?

0
angy2001 31.08.2013, 11:21
@karu111

Nein, dann ist alles im Bafög drin. Hast du denn das Kindergeld schon eingerechnet - mir kommt das sehr wenig vor, was du bekommst.

0
karu111 31.08.2013, 11:50
@angy2001

Meine Eltern überweisen mir 160 Euro , da soll dann auch das Kindergeld drinne sein. Ich weiß allerdings nicht wieviel von den 160 Euro jetzt Kindergeld ist, und wieviel sie mir so dazugeben.

0
Kristall08 31.08.2013, 12:32
@karu111

Die Höhe des Kindergeldes ist 184 Euro. Deine Eltern geben dir anscheinend nichts dazu.

0

Als erstes würde mir einfallen: Klamotten, Friseur und wie siehts aus mit Fahrgeld, Bücher usw., ist wirklich etwas wenig.

karu111 31.08.2013, 10:45

Stimmt,Friseur habe ich auch vergessen, Klamotten habe ich eigentlich genug.

Fahrgeld brauche ich nicht zahlen, dafür bezahle ich das Semesterticket. Ich muss nur eine kleine Strecke zu meinem Freund bezahlen, da das Semesterticket dort nicht mehr gilt.

Danke.

0

mit nur 80€ für lebensmittel wirst du kaum hinkommen! ich gebe incl. haushalts,-und pflegedingen etwa 300-400€ aus......

in der regel hat man weitere monatliche fixkosten durch :

-wasser -strom -telefon/internet -handy -gez

samsom 31.08.2013, 10:41

300-400€ für Lebensmittel und Haushaltsartikel. Allein als Student?

0
karu111 31.08.2013, 10:42

wasser ,Strom und Telefon ist schon in den Nebenkosten mit drinne, von der GEZ kann ich als Student befreit werden

aber die Kosten für mein Handy habe ich noch nicht mit einberechnet. Danke

0

Ist in dem Posten "Miete mit Nebenkosten" bereits der Strom mit enthalten? Falls nicht, dann müsstest Du mindestens ca. 30-35 Euro monatlich dazurechnen.

Wie steht es mit BAFÖG?

Das, was Du da insgesamt veranschlagst, reicht vorne und hinten nicht.

Grundsätzlich finde ich es schon mal genial, dass Du Dir im Vorfeld Gedanken machst, OB und WIE Du mit dem Geld hinkommst, welches Du zur Verfügung hast. Es gibt genug Menschen, die einfach drauflos wirtschaften und sich dann wundern, dass sie immer tiefer ins Minus rutschen...

Allerdings sei der Einwand gestattet, dass Du Dich zu sehr auf das Problem (wird´s reichen) und zu wenig auf die Lösung (WIE kann ich an zusätzliches Geld kommen) konzentrierst.

Räum doch mal richtig auf - alles, was Du nicht mehr brauchst bei eBay reinsetzen und schon hast Du den einen oder anderen Euro mehr zur Verfügung. Nur so ein Gedanke...

Mit dem Geld für Lebensmittel und Kosmetika solltest Du eigentlich hinkommen können. Das schreibe ich aus eigener Erfahrung und bin dabei nicht verhungert ;-)

Warum Du von vornherein ausschließt, einen Nebenjob zu machen, weiß ich nicht. Ich würde das in jedem Fall nochmal überdenken. Auf http://vude.de/s/jobfinder kannst Du Dich KOSTENLOS registrieren, gibst Deine Interessen und Fähigkeiten an und erhältst dann (ebenfalls KOSTENLOS) Jobangebote.

Mein Rat an Dich - suche nach Lösungen und verlasse Dich nicht auf andere! Lerne auf eigenen Beinen zu stehen; das ist (nach den ersten Schritten) LEICHTER als Du denkst!

Viel Erfolg bei Deinen Bemühungen und Deinem Studium.

Wie wäre es, wenn du Bafög oder sowas beantragst? O_o

karu111 31.08.2013, 10:35

habe ich schon, das ist schon in den 480 Euro einberechnet

0
Onchen 31.08.2013, 10:41
@karu111

Hast du zufällig elternabhängiges BaFöG? Weil ich hab elternunabhängiges BaFöG bekommen und das war einiges mehr. Wenn die erste Annahme stimmt, dann sind deine Eltern verpflichtet, dich zu unterstützen.

0
karu111 31.08.2013, 10:55
@Onchen

Ich bekomme elternabhängiges BAföG, da bekomme ich so 300 Euro. Von meinen Eltern bekomme ich im Monat 160 Euro (da ist auch schon das Kindergeld mit drinne). 20 Euro würde dann immer so von meinem Sparbuch dazukommen, wenn ich das auflöse. Mein Freund hat mir auch noch angeboten, mir so 30 Euro im Monat zu geben, aber ich wollte eigentlich gerne erst mal ohne sei Geld das versuchen.

0
Onchen 31.08.2013, 11:24
@karu111

Also ich hab damals etwa 580 Euro bekommen (sorry ist schon etwas her) und ich muss ehrlich sagen, dass es wirklich an allen Ecken und Enden an Geld gefehlt hat, ich bin dann dazu übergegangen mich mit einem Minijob über Wasser zu halten, was natürlich nicht gerade ideal war, da ich dadurch noch weniger Zeit für Hausarbeiten und fürs Lernen hatte.

0
BenniXYZ 31.08.2013, 21:24
@karu111

Das Kindergeld beträgt 160€ im Monat. Von deinen Eltern bekommst du somit überhaupt nichts. Du hast einen KLASSE FREUND!!

0

Was möchtest Du wissen?