Kommasetzung hierbei richtig?

1 Antwort

Was ist das für ein Holperdeutsch? Klingt ja gruselig. Aber egal:

An diesem Ort hörte ich Geräusche, als ich mich vorsichtig, aber langsam zum Fenster bewegte.

P.S. Ich muss doch mal fragen: Wieso "vorsichtig, aber langsam"?

Wollte meine Geschichte umschreiben, sie geht eigentlich so: In diesem Raum erklang wieder einmal nur die traurige Melodie vom Schallplattenspieler, als ich mich vorsichtig, aber hoffnungsvoll zum Fenster begab und...

0
@prettyallision

Ich will mich hier ja nicht als wiederauferstandener Reich-Ranicki betätigen, aber ich frage mal ganz vorsichtig: Muss denn jeder heute Geschichten schreiben? Es gibt so viele andere Dinge, die man tun kann, wenn man Zeit und 2 gesunde Beine hat, vor allem, wenn das Wetter gut ist und man an der frischen Luft sein könnte.

1
@spanferkel14

Ich schreibe die für mich, ich möchte mich damit nicht darstellen. Wäre dieser Satzteil so da eigentlich richtig?

0
@prettyallision

Ich verstehe die Frage nicht. Welcher Satzteil, und was ist "so da"?

O.k., du schreibst Geschichten für dich. Aber mach das doch im Winter, wenn es schon nachmittags um 15h dunkel und manchmal so kalt und ungemütlich ist, dass man nicht mal einen Hund nach draußen schickt. Oder schreib bei schlechtem Wetter! Jetzt ist Juni, Superwetter, da sollte man draußen sein.

0
@spanferkel14

Habe leider nicht so ein Sozialleben, aber verstehe was du meinst und kann dir auch nur zustimmen. Meinte diesen Ausschnitt: In diesem Raum erklang wieder einmal nur die traurige Melodie vom Schallplattenspieler, als ich mich vorsichtig, aber hoffnungsvoll zum Fenster begab und..

0
@prettyallision

Ja, die Zeichensetzung ist in Ordnung.

Aber ich kann mit dem Inhalt nichts anfangen. Das ist alles so vage: Wieso begibst du dich in irgendeinem Raum, der aber durch "dieses" eine gewisse Wichtigkeit bekommt, vorsichtig zum Fenster? Kann da irgendetwas kaputtgehen? Oder ist da auf den paar Metern bis zum Fenster, evt. am Fenster irgendetwas gefährlich? Weshalb "aber"? Gibt es einen Kontrast zwischen vorsichtig und hoffnungsvoll? Ich sehe die Beziehung zwischen beiden Adverbien nicht? "Sich vorsichtig fortbewegen" ist doch kein Gegensatz oder Unterschied zu "hoffnungsvoll sein". Warum "in diesem Raum"? Warum sagst du nicht einfach, um welchen Raum es geht? Wenn du schon nicht vom Wohn-, Ess-, Schlaf- oder was-weiß-ich-Zimmer sprichst, wäre es doch gut, wenn das Kind einen Namen kriegte (Büro, Keller, Werkstatt, Atelier, Dachboden, Diele o.ä.) oder wenn du jedenfalls von einem Zimmer sprächst. Was hat der Raum mit der Melodie auf der Schallplatte zu tun? Wieso dudelt in einem Raum, der es dir nicht wert ist, klar benannt zu werden, ständig die gleiche Musik? Und was hat die Dauermusik ("wieder einmal"!) damit zu tun, dass du dich vorsichtig zum Fenster begibst? Es ist nur ein Satz, aber er besteht inhaltlich aus isolierten Teilen, die in keiner Wechselwirkung zueinander stehen bzw. keinen Einfluss aufeinander haben. Dadurch wird er unglaubwürdig.

1
@spanferkel14

Habe eine Nachricht mit dem Text geschickt, der Raum steht für die Isolation, die Musik für die Erinnerungen / Depressionen

0

Was möchtest Du wissen?