Kommasetzung Englisch 3

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Satz ist - auch von der Zeichensetzung her in Ordnung, aber er klingt doch ein bisschen "deutsch"(auch wegen des "firstly, secondly") . In englischsprachigen Ländern bevorzugt man kürzere Sätze. Ich würde, wie auch schon AstridDerPu vorgeschlagen hat, mindestens ZWEI Sätze daraus machen.

Am Schluss sollte es aber heißen: "I was not sure what I actually wanted to study.".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

ich würde 3 Sätze aus deinem Satz machen:

I did not want to study in Germany immediately,though. / However, I did not want to study in Germany immediately.

First(ly), because I thought that I was too young ---, since I had been 17 when I graduated. Second(ly), as I was not sure what I actually wanted to study.

Im Englischen werden viel weniger Kommata gesetzt und sind die Kommaregeln weit weniger streng als im Deutschen. Als Faustregel gilt: setze ein Komma dort, wo eine Sprech-(Lese)-Pause im Satz ist.

  • vor that steht kein Komma
  • vor but steht immer ein Komma, wenn es nicht mit sondern zu übersetzen ist
  • vor if steht kein Komma. Steht If am Beginn, wird der Hauptsatz (main clause) mit einem Beistrich (= Komma) abgetrennt.
  • vor because und allen anderen Adverbialbestimmungen (z.B. Zeit, Ort, Bedingung usw.) steht kein Komma, wenn dieser Teilsatz hinten steht. Steht er am Beginn, wird mit einem Beistrich (= Komma) abgetrennt.
  • Non-defining Relative Clauses werden durch ein Komma abgetrennt, defining Relative Clauses nicht.

Übersichten über die Unterschiede in der deutschen und englischen Kommasetzung findest du z.B. hier:

  • braunschweig-verlag.de/zeichensetzung-deutsch-englisch-vergleich.html
  • ego4u.de/de/cram-up/writing/comma

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

:-) AstridDerPu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?