Kommasetzung Beispielsatz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, kein Komma. Ich würde trotzdem den Satz umstellen und schreiben:

Um die (Zwischen)Zeit sinnvoll zu nutzen, studiere ich bis zum Beginn von (was auch immer) Soziale Arbeit in Jena.

Katzenhai3 07.09.2014, 17:57

Ich würde es auch umstellen, dann ist man eben sicher.

0
putzfee1 07.09.2014, 18:01

Hab gerade deine Fragen durchgelesen, weil es mich interessiert hat, womit du dann nach dem (abgebrochenen) Studium beginnen willst. Denn ich halte es nicht für sinnvoll verbrachte Zeit, ein Studium zu beginnen, um es nach einem Jahr wieder abzubrechen! Ich würde dir wirklich ernsthaft raten, das Studium zu Ende zu bringen und anschließend ggf. noch eine Ausbildung zu machen. Sonst ist das eine Jahr sinnlos vertane Zeit. Wenn du ernsthaft im nächsten Jahr eine Ausbildung beginnen willst, wäre es sinnvoller, z.B. ein freiwilliges Soziales Jahr zu absolvieren.

0

Ich kann es grammatisch nicht erklären ( nicht aufgepasst ) doch ich würde ein Komma setzen. Du studiert ja " in dieser Zeit " und nicht " in dieser Soziale " Bauchgefühl.

Der Satz ist gut so. Da kommt kein Komma hin.

Nein, ich denke nicht das da ein Komma hin muss.

Katzenhai3 07.09.2014, 18:03

Bitte nicht böse sein. Ich möchte es nur erklären. Z.B. bei deinem Satz würde ich nach dem " nicht " ein Komma setzen, weil ich " das " mit 2 ss schreiben würde.

1

Was möchtest Du wissen?