Kommasetzung, als

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Komma wird bei Vergleichskonstruktionen dann gesetzt, wenn das als einen vollständigen Nebensatz, d. h. mit Prädikat, einleitet. (:

  • Ich bin größer als du. - Kein Komma, da auf das als lediglich das Vergleichsobjekt folgt.
  • Ich bin größer, als du es jemals sein wirst. - Hier steht das Komma wegen des vollständigen Nebensatzes mit dem Prädikat wirst sein.

Dein Fall liegt insofern zwischen den beiden Möglichkeiten, als der Satz nach dem als ein Partizip enthält, nämlich ausgetauscht. Und bei den Partizipien kann man sich streiten, ob sie eine volle Verbalform darstellen. Klar, sie sind infinit und damit auch keine Prädikate, aber die Verbbedeutung ist trotzdem vorhanden.

Ich würde aus diesem Grund die Kommasetzung freistellen, persönlich aber das Komma setzen, ohne jedoch zu wissen, ob es dafür eine genaue Regelung gibt. (:

Das als leitet in diesem Fall keinen Nebensatz ein sondern wir vergleichend gebraucht.

Was möchtest Du wissen?