Kommaregelung vor "und", mit vorher eingeschobenen Nebensatz

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für Fachleute kann das keine Frage sein. Hier stehen 2 Kommas, es ist richtig, wie du es geschrieben hast. Grund: Es ist ein Nebensatz zwischen Hauptsätzen. Das war übrigens vor der Reform so und ist nach ihr so. Das ist übrigens ein Satz, an dem man erkennt, ob jemand die Zeichensetzung wirklich beherrscht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Pandamonium
22.03.2012, 09:27

Das war zwar ein Korinthenkackerei (Ich konnte das gestern nicht mehr ändern, weil ich das fehlende Komma zunächst nicht bemerkte. Ich habe es jetzt aber deinem Kommentar zu Liebe auch noch einmal extra darunter vermerkt ;-) )

ABER natürlich hast du Recht. Ich habe nur auf die Frage nach dem "und" reagiert und den Satz zu sehr außer Acht gelassen. Ja, ich war zu voreilig!

In diesem Fall muss das Komma da stehen.

0

Es muss kein Komma vor das "und". Die aktuelle Grammatik sieht vor, dass es erlaubt ist vor einem "und" ein Komma zu setzen. Ob man es macht oder lässt, ist dem Verfasser überlassen. Beides ist richtig!

Hier noch der Duden zu dem Thema: http://www.duden.de/rechtschreibregeln/komma

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCowboy
21.03.2012, 16:36

So ist es.

0
Kommentar von Pandamonium
22.03.2012, 09:17

Ja, ich habe selbst ein Komma vergessen. Nach dem "ist" fehlt es.

0

Was möchtest Du wissen?