Kommandos auf Distanz

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Damit dein Hund das Ablegen auf langen Pfiff auf der weiten Distanz verknüpfen kann braucht es eine Motivation ..... und das Lernen was der lange Pfiff bedeuten soll.....

Das baut man Kleinschrittig auf:

  • Geste für das Ablegen sollen + langer Pfiff = sofort LOBEN UND Belohnen wenn er liegt

  • Wenn Dein Hund auf langen Pfiff sich immer ablegt = hat er das Hörzeichen mit dem Sichtzeichen verbunden und weiß um was es geht....

  • Nun beginnst Du das Hörzeichen "Voraus" zu üben, das benötigst Du um Deinen Hund auf die Distanz für das zweite Hörzeichen = langer Pfiff = Platz ablegen.

_ Dieses kannst Du deinem Hund in einer Kombination beibringen um es durch weiteres Training auch " einzeln abzufragen "

  • Dein Hund bekommt ab Beginn des Trainins sein Futter nur noch auf Euren Übungsgelände draußen, in einer Schüssel mit Deckelverschluß (Tupperware etc.)

  • ein Tag Fasten vor der ersten Übungseinheit kann das Begreifen beschleunigen :)

  • Du gehts mit deinem Hund, stellst die Schüssel mit dem Futter ab, lässt ihn schnuffeln, verschließt die Schüssel gehst mit Deinem Hund ca. 8 m weg. Lässt ihn absitzen neben Dir - weist auf die Schüssel (ein Helfer kann diese auch hochehebn wieder hinsellen weggehen) und schickts dann deinen Hund mit "Voraus fein Fressi"

  • Wenn er bei der Schüssel angekommen ist ertönt langer Pfiff + Sichtzeichen für das Ablegen ins Platz.

  • Der Helfer geht hin und öffnet die Schüssel während Du lauf loben solltest

  • So aufgebaut kannst Du, wenn jede Übung dann einzeln abfragbar ist den Hund mit langen Pfiff ins "Down" legen ohne Brachialmethoden (lange Leine) anzuwenden.

Viel Erfolg wünscht.....

du musst es in mehreren schritten aufbauen und dann zusammensetzen. zuerst habe ich bei meinem hund das steh beigebracht, aus dem gehen heraus "steh - warte ". dann als er vor mir trabte steh-warte-sichtzeichen. ( hab einfach die hand hochgehalten ) als er das gut beherrschte übte ich platz auf sehr kurzer distanz. zuerst muss aber platz sehr gut klappen, also ohne leckerli locken und all sowas. ich habe dann 1, 2, 3, meter distanzen geübt und erst wenn die letzte distanz sehr gut klappte die distanz erweitert. übrigens arbeite ich mit clicker. ich hoffe ich konnte dir helfen, bei unklarheiten frag einfach nochmal nach.

Eigentlich nicht anders, als beim Wort Platz mit Handzeichen. Du musst wahrscheinlich das Kommando neu aufbauen. Pfeiffe in den Mund, Hund mit leckerlie zum Platz bewegen, lange pfeifen, Leckerlie Party. Sichtzeichen nicht vergessen. Dann nach für nach das Sichtzeichen abbauen, quasi erst die Hand sehr nah am Hund, und immer höher, bis du das Sichtzeichen irgendwann vor deiner Brust hast & dich nicht mehr bücken musst.

Ich hoffe der letzte Teil war verständlich ^_^

pfotenfreund 26.06.2014, 23:17

Naja, mit Gestik ging es einfacher, weil ich damit meinen Hund "lenken" konnte.

0
WithCatandDog 26.06.2014, 23:31

Das muss wirklich lange trainiert werden, die Gestik ist natürlich auch unterstützend für deinen Hund. Mach langsam, dann klappt das. Überforderung sollte natürlich absolut vermieden werden :)

0

Macht er denn Platz auf Distanz per Gestik?

Wenn ja dann brauchste nur den Pfiff vor die Gestik zu setzen und schleichst dann die Gestik aus.

Wenn nicht mußte schauen ob er die Gestik nicht nur mit dem Platz sondern vielleicht auch mit dem direktem vor Dir liegen in Verbindung gebracht hat, dann solltest erst vielleicht noch ein Stopp vorher einbauen und dann den Pfiff und die Gestik, auch das stoppen kannste dann ausschleichen.

Warum machst Du das nicht weiter mit Körpersprache? geht doch auch auf Distanz....

pfotenfreund 28.06.2014, 20:38

Wenn er mit dem Rücken zu mir ist, wird er aber meine Körpersprache kaum wahrnehmen (können) ;)

2

Was möchtest Du wissen?