Komma? Zeichensetzung? Kann nicht mehr!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Deutsch zu hassen ist keine direkte Motivation für Interpunktion! In DEM Fall empfehle ich dir, ein paar Kommas drüberzuschütten. Im ersten Satz könnten - müssen aber nicht - zwei einrasten, der zweite Satz würde der Kommaschüttung widerstehen - meiner Ansicht nach.

Versuchs mal mit Liebe!

Bei solchen Beispielsätzen - aus der Schreckenskammer eines gymnasialen Grammatiklabors? - fasse ICH mich an den Kopf.

-Im ersten Satz sind Kommata möglich, aber nicht zwingend. Ich würde hier kein Komma setzen.

-Kein Komma im zweiten Satz. Aber: MIT statt VON.

Ich kann mir kaum vorstellen, dass jemand den ersten Satz so sagen würde.

Beim zweiten Satz wird es für mich geradezu grotesk: Ich versuche, mir die voll beladenden "preschenden" Pferdekarren vorzustellen - und das vielleicht an einer Autobahnauffahrt. Die armen Viecher...

;-)

Gruß, earnest


Vatileaks1 19.05.2017, 19:30

Es ging mir wirklich nur um die Kommaregeln. Inhaltlich sind die Sätze fürn A....

0
earnest 19.05.2017, 22:26
@Vatileaks1

Gut.

Aber war es denn schlimm, dass ich mir den Rest auch angeschaut habe?

Danke jedenfalls, dass du dich so nett bedankt hast.


0

1. Der Mann ging(,) sich an den Kopf fassend(,) auf die Toilette. 
Hier könnte man Kommata setzen, weil man an diesen beiden Stellen eine kleine Sprechpause macht. muss es aber nicht. Das ist dann kein grammatischer Grund, sondern ein sprachlicher.
Statt der Kommata wären dann aber Gedankenstriche besser. 

2. Drei mit Stroh beladene Pferdekarren preschten auf die Auffahrt.
Kein Komma.
Wohin sollte hier ein Komma? Der Satz enthält nur ein Verb.

Kannst du so lassen! Kommas sind nicht nötig und ich fände sie auch nur unnötig verwirrend bei diesem kurzen Sätzen. Man könnte das Partizip durch Kommas abgrenzen, muss man aber nicht.

Der Mann ging KOMMA sich an den Kopf fassend KOMMA auf die Toilette.

Drei KOMMA von Stroh beladene Pferdekarren KOMMA preschten auf die Auffahrt.

Vatileaks1 18.05.2017, 23:01

So, wie du die Kommsta gesetzt hast, wollte ich sie auch setzen. Hast du dafür auch eine Regel, damit ich nachschlagen kann?

0
beangato 18.05.2017, 23:10
@Vatileaks1

Muss  mich korrigieren.

Im 2. Satz gehöert das Komma VOR Pferdekarren.

Sorry.

Eine Regel habe ich nicht Nur so viel: Die  Sätze würden auch ohne das in Klammern einen Sinn ergeben. 

0
TheSenate 18.05.2017, 23:12
@beangato

Der Satz stimmt immer noch nicht. Ein Komma ist hier fehl am Platz. Es gibt in diesem Kontext keinen Grund, das Partizip abzugrenzen.

0
earnest 19.05.2017, 06:43

-nur beim ersten Satz sind Kommata möglich (aber nicht zwingend)

-im zweiten Satz sind Kommata falsch

-eine Beladung erfolgt MIT etwas, nicht VON etwas

0

Ich würde nirgendwo eines setzen.

"Wohin kommen nur die Kommata????? Ich hasse Deutsch.😠"

Dann sprich Arabisch. Da gibt es keine Kommata. 

Vatileaks1 19.05.2017, 19:27

Ich soll jetzt eine komplett neue Sprache erlernen, nur damit ich mir keine Gedanken über Kommaregeln machen brauch? WOHIN ist deine Logik entflohen? Geh' und fang sie wieder ein, bevor es noch peinlicher wird mit uns. Trotzdem danke für deine Hilfe. 😉

0
Rudolf36 19.05.2017, 20:00
@Vatileaks1

Du hast geschrieben, dass du Deutsch hasst. Da kannst du dich doch in Deutschland nicht wohlfühlen. Deshalb habe ich eine Sprache ohne Kommata vorgeschlagen. 
Ist die Logik erkennbar?

1

Was möchtest Du wissen?