Komma setzen wann wird es zu viel?

5 Antworten

Es gibt da Regeln. Wenn du in der Schule Texte schreibst, gibt es kaum Spielräume, bei denen man frei entscheiden kann. Ein erweiterter Infinitiv kann mit und ohne Komma geschrieben werden. Fallen dir weitere Möglichkeiten ein?

Nebenbei: Korrekt würde es heißen:

Ist es schlimm , wenn man oft ein Komma in Satz setzt?

Das "wenn" leitet einen Nebensatz ein. Normalerweise beachte ich Tippfehler im Forum ja nicht, aber bei einen Komma-Freak... ;-)

Als ich zur Schule ging, hieß der Plural noch "Kommata". Wie die Zeit vergeht.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Lese Fragen durch und vermeide Ferndiagnosen

Du weißt schon, dass Kommas an bestimmte Stellen gehören, und man nicht einfach aus Spaß an der Freud welche einsetzt?

Kommas an der falschen Stelle bringt in der Klassenarbeit Notenabzug.

https://orthografietrainer.net/service/faustregeln_K.php

Wann genau setzt man Kommas? setzt man sie auch vor einem, und?

0
@polarbaer64

Aber nur, wenn es sich um ein "und" einer Aufzählung handelt und nicht aus anderen Gründen (Ende eines Nebensatzes) ein Komma dorthin gehört.

(Schau auch mal in deine Antwort ...)

1
@PWolff

Mir ist das schon klar, und steht ja auch im Link, aber für den Fragesteller erstmal etwas kompliziert ;o) .

Ach du Panne, jetzt seh ´ich´s auch, da ist´n Komma in meiner Antwort zuviel - hahaha, ich glaub´s net. Danke für den Hinweis. So geht´s wenn man einfach drauf los daddelt ;o) .

0

Bei mir ist genau das Gegenteil ich schreibe nie gerne Kommas 😂

War bei mir am Anfang auch so, doch als ich dann angefangen habe konnte ich nicht mehr aufhören, Kommas zu setzen. 😂

0
@kingformyself

Warum setzt du hier kein Komma zwischen "angefangen habe" und "konnte" (Nebensatz-Ende)?

0

Aber offenbar nicht zwingend an die richtigen Stellen. ;)

Kommas sind nicht zum Verzieren der Schrift da.

Was möchtest Du wissen?