Komma nach Gedankenstrich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ja, darf man.

Natürlich könnte man auch Klammer setzen oder Kommas, wie hier vorgeschlagen wurde. Allerdings verschiebt sich dann meines Erachtens die Wirkung. Vergleiche selbst:

Ein Seufzer entfährt mir auf der Suche nach einer Antwort – einer Ausrede –, denn ich möchte nicht über die Wahrheit sprechen.

Ein Seufzer entfährt mir auf der Suche nach einer Antwort (einer Ausrede), denn ich möchte nicht über die Wahrheit sprechen.

Ein Seufzer entfährt mir auf der Suche nach einer Antwort, einer Ausrede, denn ich möchte nicht über die Wahrheit sprechen.

Die Version mit den Gedankenstrichen hat für mich den größten Nachdruck, vielleicht auch den Anflug eines schlechten Gewissens oder eines Eingeständnisses - je nach Kontext.

Bei der Kommaversion wird die Antwort konkretisiert.

Die Klammerversion wirkt wie die Ausrede selbst.

Wie gesagt - so verstehe ich das. Ich mag gerne Gedankenstriche, wenn sie passend platziert sind.

Achte darauf, dass die Striche gleich lang sind, denn der vor dem Komma ist kürzer als der nach "Antwort". Streng genommen ist der Strich nach "Antwort" formal ein Gedankenstrich und der nach "Ausrede" ein Bindestrich. Wenn Du so eine Situation hast, dann schreib erst den Gedankenstrich, dann ein Leerzeichen, dann einen beliebigen Buchstaben und dann wieder ein Leerzeichen, denn das zieht den Bindestrich lang, und lösch dann die beiden Leerzeichen und den Buchstaben nach dem Bindestrich wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
01.03.2017, 08:34

Mir ist - weil ich ein Faulpelz bin - der  l a n g e  Gedankenstrich viel zu mühselig. 

Ich mach's lieber kürzer. Auch wenn's dem Duden nicht gefällt.

;-)

0
Kommentar von Rabenfederchen
01.03.2017, 20:45

Ich danke dir von ganzen Herzen !

0

Diesen Satz würde ich so formulieren: Ein Seufzen entfährt mir auf der Suche nach einer Antwort oder eher einer Ausrede, denn ich möchte nicht über die Wahrheit sprechen.

Ansonsten muss das Komma gesetzt werden. (s. @rednblack)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn das aussieht, wie ein Preisschild beim PLUS, das Komma gehört da hin. Würde aber bei solchen Konstruktionen lieber die Gedankenstriche streichen und durch ein Komma hinter "Antwort" eine angedeutete Aufzählung darstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LolleFee
01.03.2017, 07:57

Ich finde nicht, dass das wie ein Preisschild aussieht. Ich finde vielmehr, dass sich mit Kommas die Wirkung verschiebt.

0

Ja, musst du sogar in diesem Fall.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?