Komm mal klar!

Support

Liebe/r LuckyLuke87,

gutefrage.net ist eine Ratgeberplattform. Obige Frage mag interessant sein, um einen Rat scheint es Dir aber nicht zu gehen, oder?

Ich möchte Dich bitten dies bei Deinen kommenden Fragen zu beachten.

Wenn Du die Community besser kennen lernen möchtest oder Dich die Meinung der Community interessiert, kannst Du solche Fragen gerne im Forum unter www.gutefrage.net/forum unter der Kategorie "Community" stellen.

Viele Grüße

Oliver vom gutefrage.net-Support

6 Antworten

Ich würde eher sagen: Kuck doch mal klar, das klingt nicht sooo provozierend. Es kommt auch immer darauf an, wie etwas gesagt wird, wer es sagt, und warum.

Abwertende Äusserung mit beleidigenden Unterton. Milieugeplapper halt.

Also ich finde die Redewendung ist in ordnung es kommt bloß drauf wie man es außdrückt

Warum sagt man "Das war eine Heidenarbeit" und nicht bspw. "Das war eines Gläubigen unwürdig?

Die oben genannte Frage beschäftigt mich schon lange. Kann mir jemand von Euch beantworten, wie es zu dieser Redewendung kam? Ich bedanke mich schon jetzt sehr herzlich!

...zur Frage

Bin ich verzogen?!

Hi Ich bin 16.Ich kann mir öfters anhören das ich ziemlich arg verzogen wer, frech und respektlos gegen über Erwachsenen bin. Weil ich eigentlich schon immer alles geschenkt bekommen hab was ich wollte, nicht zuhause helfen muss und komm und geh wann ich möchte/ eigentlich nie ärger bekomm. Mich nervt es langsam ich finde nämlich nicht das ich verzogen bin.

Was würdet ihr sagen bin ich wirklich so verzogen??

...zur Frage

Woher kommt die Redewendung "Sei auf der Hut"?

steht oben.

...zur Frage

Ist ein Kompliment zu den Sprachkenntnissen bei Ausländern unhöflich?

Ich habe heute jemanden kennengelernt, der seit 10 Jahren in Deutschland wohnt und wie ein Muttersprachler Deutsch spricht. Nachdem ich erfahren habe, dass er hier nicht aufwuchs, sondern erst seit er 20 Jahre alt war hier wohnt, habe ich ihm dafür ein Kompliment gemacht. Irgendwie kam es mir aber vor, wie wenn er das als abwertende Geste meinerseits sah, vllt. habe ich es mir aber auch eingebildet. Ist sowas aber "unverschämt"?

Klar, 10 Jahre sind eine lange Zeit, aber akzentfrei es zu sprechen (obwohl die Muttersprache Arabisch ist, als was ganz anderes, nicht wie Schwedisch etc.), finde ich das schon eine "besondere" Leistung, zumal neben der Aussprache ja auch die deutsche Grammatik nicht unbedingt die einfachste ist.

...zur Frage

Wie sage ich einem Mädchen, was ich für sie empfinde?

Ich bin gut mit einem Mädchen befreundet. Allerdings empfinde ich ein bisschen mehr für sie, und deshalb würde ich gerne mehr als nur befreundet sein.

Wie kann ich es ihr sagen oder klar machen, wie ich fühle. Die Direktmethode ist wahrscheinlich ziemlich schwer, dazu kommt noch die Angst, das sie nicht so empfindet oder auf ein anderen steht.

Bitte helft mir ...

...zur Frage

Gibt man heute noch zur Begrüßung die Hand und wenn ja, wann?

Mein "Problem" ist wegen meiner schon mal erwähnten sozialen-Inkompetenz-Frage, dass ich eigentlich auch nicht genau weiß wann man jemanden die Hand reich. Klingt jetzt blöd, sorry aber lest es mal bitte durch:

Ich meine jetzt KEINE "offiziellen" Situationen wie ein Vorstellungsgespräche oder Arztbesuche etc das ist mir schon klar! :o) Ich meine private Situationen, mir kommt es so vor als wäre die Hand geben als Begrüßung immer weniger verbreitet, stimmt ihr dem zu?

Gibt ihr nur Freunden die Hand Bsp. auf einer Party? oder wenn ihr jemanden vorgestellt werdet? Ist es blöd oder unhöflich wenn ich (wegen Schüchternheit! :( ) anderen nicht die Hand gebe sondern einfach nur grüße und warte dass die die Initiative ergreifen??

Ich gebe ehrlichgesagt nur Leuten die Hand weil sie ihre eigene mir entgegenstrecken ;) ist das jetzt eher negativ oder könnte für manche als unnahbar, arrogant oder unhöflich gesehen werden?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?