Komm ich mit einem Bürstner durch Frankreich?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nicht so einfach vor allem im Süden auf engen Straßen und Steigungen. 
Rast: zwischen der spanischen Grenze und Marseille gibt es etliche offizielle und freie Wohnmobilstellplätze direkt an der Mittelmeerküste. Östlich von Marseille an der Cote d`Azur muß man dann allerdings auf das Hinterland ausweichen. Balken zwischen 1,90 m und 2,10 m Höhe an den Parkplatzzufahrten und Verbotsschilder machen es in fast allen Orten unmöglich, nur mehrere Stunden für einen Stadtbummel oder Strandbesuch zu parken, geschweige denn zu übernachten. WLAN ist auf Stellplätzen, welche bei Gebührenpflicht bis 10 € kosten, selten bis gar nicht vorhanden. Das bekommt man in (Fast Food-)Restaurants und Lodges sehr oft gratis.
Bon voyage - Carola -

Joni20003 25.02.2017, 11:33

ok danke

0

Ich benutze das Becker Navi für LKW. 

Da gebe ich im Profil meine Maßen (naja, die vom Auto) an, und dann führt mich das Navi automatisch nur solchen Straßen entlang, die auch geeignet sind, und wo ich nicht irgendwo mit dem Heck was umniete. Klappt prima, wirklich empfehlenswert, und ich bekomme (als Frau im WoMo der man ohnehin nichts zutraut) immer Komplimente von den LKWfahrer um mich herum. 

ich war mal mit WoWa bis im westen am atlantik unterwegs,nur nationalstraßen gefahren sind sehr gut ausgebaut und breit.auf campingplätzen übernacht und es kommt immer wieder mal einer.gerade mitten im land sind sie nicht überlaufen,platz reichlich vorhanden und alle waren sehr nett

Ich bin durch ganz Frankreich mit einem Pkw mit Wohnwagen gefahren und war länger und breiter als dein Bürstner . Keine Probleme, da die Straßenschilder mich geleitet haben, wo ich nicht lang fahren darf! Den Rest musst du vor Ort gucken, aber als Wohnmobilist wirst du von vielen Plätzen vertrieben. Besser man steuert gleich Campingplätze an. Ist entspannter!

Joni20003 02.03.2017, 21:55

okeee ja den bürstner hab ich nur vorrübergehend danach hol ich mir nen morelo empire liner^^ hab nur grade nicht das kleingeld gehabt^^

0

Brauchst doch nur RueNationale fahren, dann ist es kein Problem. In Dörfern kann es immer mal eng werden, aber mit 2,35m Breite kommst überall durch, wenn du auch ohne Probleme mal rückwärts fahren kannst.

Küstenstraßen kann dir niemand pauschal beantworten. Sind mal so und mal so und kann sich innerhalb ein paar Kilometer zigmal ändern.


Ignoriert bitte die rechtschreibfehler... es ist spät in der nacht dadurch... ich bin grade am planen daher...

Was möchtest Du wissen?