Komm es gut auf die Arbeit zu gehen trotz krankenattest?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Ich würde das nicht machen. Zum einen ist es arbeitsrechtlich nicht erlaubt, trotz Krankschreibung zur Arbeit zu gehen. Das kann auch für deinen Arbeitgeber Probleme geben.

Andererseits setzt du damit ein unschönes Zeichen, dass es zum "guten Ton" gehört, trotz Krankschreibung zur Arbeit zu gehen. Damit tust du nur dem Arbeitgeber einen Gefallen, aber weder dir noch deinen Kollegen. Denn nicht jeder fühlt sich trotz Krankschreibung fit und derartige Erwartungshaltungen sollte man nicht befeuern.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Weil hier so viele behaupten, es gäbe arbeitsrechtliche Probleme, wenn man trotz Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung arbeitet - das ist veraltet:

Darf ein Mitarbeiter, der krankgeschrieben ist, trotzdem arbeiten?

Viele Arbeitnehmer denken, dass es verboten ist, während einer Krankschreibung an den Arbeitsplatz zurückzukommen und zu arbeiten. Ein Mythos. „Der Arzt gibt in einer Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nur eine Prognose ab, wie lange sein Patient arbeitsunfähig ist“, erklärt Rechtsanwalt Volker Werxhausen, Partner der Kanzlei CBH in Köln. „Die Prognose muss nicht unbedingt für die gesamte Dauer der Bescheinigung zutreffen.Ein Mitarbeiter kann also auch vor Ablauf der Krankschreibung wieder arbeiten gehen – und er muss das sogar, wenn er vorzeitig wieder arbeitsfähig ist.“

Quelle: http://www.wiwo.de/finanzen/steuern-recht/arbeiten-trotz-krankschreibung-das-ist-erlaubt/12074976.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist deine Entscheidung. Aber man muss da differenzieren. Wenn du wieder fit bist darfst du auch wieder arbeiten gehen. Es macht aber überhaupt keinen Sinn, sich dort völlig verrotzt hinzuschleppen und die Kollegen noch mit abzustecken. 

Aber wenn du dich schon gut erholt hast, dann kannst du auch wieder arbeiten gehen und das deinem AG auch genau so sagen. In diesem Falle wird er das sicher positiv werten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich denke, dass das aus versicherungstechnischen gründen keine gute idee ist. dein arbeitgeber wird sich freuen oder auch nicht. auf jeden fall wird er froh sein wenn sein angestellter sich auskuriert und danach wieder einsatzbereit ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am besten sprichst du das mit deinem Chef ab

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, stell dich heute Nachmittag bei deinem Hausarzt vor und lass dich wieder gesund schreiben. Ganz einfach ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?