Komisches Verhalten von meinem Hund =/

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

du kannst mordsaerger bekommen, wenn dein hund eine schafherde verjags, wisst du das?

wenn schfe in panik geraten, koennen sie sich verletzen oder vorzeitig lammen. in england wird deshalb eine strafe von biszu 1000£ erhoben, wenn ein hund sich so wie deiner verhaelt.

also beim naechsten mal den hund an kurzer leine halten und das bellen verhindern...

veieleicht hat der hund dann vor der geballten ladung schafe angst bkeommen -aber wie gesagt -umkreisen einer herde oder sonstiges belastigen von schfen ist auch in deutschland verboten und der besitzer der schafe kann dich fuer schaeden haftbar machen!

Der Jagdtrieb wird durch gewisse Reize ausgelöst. Ein stinklangweiliger Stofffetzen, wird durch schnelle Bewegungen zur Beuge. Eine menge Tiere, die gut riechen und sich bewegen sind potentielle Beute. Ein Tier, das auf einen Hund zugeht und ihn anschaut löst dagegen Angst aus, weil es unter Hunden nicht gerade zum guten Ton gehört dies zu tun. Die Schafe haben eben das hündische Repertoire von Beschwichtigungsgesten überhaupt nicht drauf. Sonst hätten sie sich eventuell schwanzwedelnd, gähnend, züngelnd, mit auf die Seite geneigtem Blick indirekt vorsichtig genähert. Der Barsoi ist ja auch nicht gerade der geborene Draufgänger.

Weshalb hattest du deinen Barsoi nicht an der Leine und ihm so auf diese Art Sicherheit vermittelt???

Man sollte sich nicht allein auf das Glück verlassen wenn man mit seinem Hund auf Schafe trifft!!! Nur die Schafe haben die Gemütslage deines Hundes erkannt - Du als Halter und Verantwortlicher leider nicht...

So hatten die Schafe sogar noch die "Vernunft" bei dem um die Herde rennenden Barsoi nicht in Panik auszubrechen, was deinen Hund dann veranlasst hätte auch Schafe zu jagen, zu beschädigen und ggf. niederzureißen.

Bitte sei du in Zukunft so vernünftig deinen Hund angesichts von Schafen & Vieh an die Leine zu nehmen und zur Schonung von Hund & Vieh einen angemessenen Bogen darum zu laufen! Danke für dein Verständnis.

Schafschaf 28.10.2011, 12:03

Ich hab lediglich das wechselnde Verhalten von meinem Hund nicht verstanden. Ich weiss dass er niemals einem Schaf etwas tun würde. Nur wenn etwas wirklich wegrennt dann macht er ernst. wie gesagt, den anderen Hund hatte er am Hals, hat aber nicht zugebissen nur gepackt und im Wald hat er mal ein Reh gerissen sonst ist aber alles in Ordnung, ich denke mit den Schafen will er nur spielen.

0
YarlungTsangpo 28.10.2011, 14:54
@Schafschaf

Sag nie "niemals" wenn du den Jagdinstinkt eines Hundes beschreiben willst...

Du hattest einfach Glück und die Schafe, welche freche Tierchen sind, haben ihre Chance mittels massivem Auftreten der Herde erkannt. Das hätte aber auch ganz anders ausgehen können. Der Barsoi ist für seinen Jagdtrieb "berühmt"

0
derEineAusKiel 28.10.2011, 15:57
@YarlungTsangpo

Sorry, aber bei [...]und im Wald hat er mal ein Reh gerissen sonst ist aber alles in Ordnung, ich denke mit den Schafen will er nur spielen.[...] kann ich nur den Kopf schütteln. Im günstigsten Fall. Wieso lässt du deinen Hund in der Nähe einer Schafherde frei laufen wenn du genau weißt, das du ihn nicht unter Kontrolle hast, wenn er jagt?? Ich hoffe, DU hast eine saftige Strafe bekommen, als er das Reh gerissen hat! Und ich wünschte du hättest noch eine viel höhere Strafe bekommen als er die Schafherde gehetzt hat! Lernst du jetzt was draus???? BITTE!

0
inicio 28.10.2011, 19:35
@Schafschaf

gehts noch? "im wald hat er mal ein reh gerissen...".und mit den schafen "will er nur spielen?" dir hat man wohl ins hirnge...?

der naechste jaeger kann deinen hund wegen wilderei erschiessen und hier in england wurd gerade einem uneinsichtigen hundehalter, der seinen hund bei den scahfen freilaufen liess, der hund entzogen!

denk bitte mal ein wenig nach!

0
YarlungTsangpo 28.10.2011, 21:00
@inicio

In Süddeutschland erschlägt der Schaefer einen Hund, wenn er ihn an den Schafen erwischt!!! Dafür bekommt der keine Strafe.... Die Erfahrung musste hier bei uns der Besitzer zweier Chow Chow machen die so dumm waren wegen dem gerissenen Schaf nicht vor dem Schaefer zu fliehen...

Jedes Lebewesen hat ein Recht darauf unbeschädigt und ohne Trauma zu bleiben ob es sich nun um Schaf oder Reh, wie Hase handelt... Kein Tier sollte der Belustigung des Jagdtriebes von Hunden dienen müssen.

Ein Hund der zumal bereits erfolgreich Wild gerissen & getötet hat gehört grundsätzlich in Wald & Wiese an die Leine - zumal wenn es noch ein Barsoi, also ein selbstaendig arbeitender Sichtjäger ist welcher Beute macht und den Tötungsgriff kennt. Freilauf für Windhunde kann es nur beim Cursing oder auf eingezäuntem Gelände geben.

Von daher bitte in Zukunft den hier beschriebenen Hund an die Leine!

Das Spielen mit Nutzvieh ist Hunden beim Menschen seit je her verboten

0

Also wenn ne ganze Herde Menschen auf mich zulaufen würde um zu gucken und zu schnuppern, würde ich mich auch nicht wohl fühlen ^^

Die Schafe waren in der Überzahl :p Der Hund ist ein Rudeltier, er war jedoch alleine, ergo, er war unterlegen.

Er hatte Angst vor der Übermacht.Aber Du Darft Ihn nicht um eine Herde laufen lassen.Du hättest Ihn an die Leine nehmen müssen.Ein Jäger darf einen Streunenden Hund sofort Erschießen.Ei muß nicht lange fragen.Es gibt auch Jäger die vorschnell davon gebrauch machen.

er hat vielleicht angst vor der menge gehabt.

auf einzelne tiere kann er sich leichter konzentrieren als auf eine ganze herde.

dann ist er um sie rumgerannt um die größe vll. besser einschätzen zu können

der barsoi ist darauf gezüchtet, im rudel zu jagen. und dann auch nur ein einzelnes tier. mit solch einer herde ist er schlichtweg überfordert.

wenn dein hund nicht abrufbar ist, solltest du ihn nicht einfach so rennen lassen. ein barsoi-freund von mir hat zwei seiner hunde durch jäger verloren.

Was möchtest Du wissen?