Komisches Verhalten nach/während dem Schnuppern am Urin

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist leicht, Zähneklappern ist ein zeichen von starker Erregung. Es tritt bei Rüden häufiger auf, ist aber auch bei Hündinnen zu sehen. Es ist nicht schlimm das sie das macht, musst dir auch keine sorgen machen, dass ist ein natürliches verhalten der Hunde.

andere gründe fürs Zähneklapper:- kann zur drohung benutzt werden und ist somit eine ernste situation-Sexuelle Erregung ( wie im deinem fall )- Angst oder unsicherheit- kälte ( sieht man aber eher bei hunden ohne dicker unterwolle)

Aber in deinem fall ist es 100% die sexuelle Erregung, weil sie am Urin eines anderen Hundes schnupperte.

hoffe ich konnte dir helfen :)

54

es ist eine besondere art des riechens, erregung kommt dazu, wenn der duft sehr aufregendist für den hund.

0
6
@Terezza

Danke für die Erklärung! Hatte mir ja sowas schon fast gedacht, aber weil ich es noch nie zuvor gesehen hatte, war ich mir icht sicher. :-)

0
15
@Clamial

mir gings auch so als ich es das erste mal bei meinen hunden sah :)

0

Sie wittert. Dazu "schnattern" die Hunde manchmal, wenn der Duft des anderen Hundes sehr interessant ist. Macht mein Rüde immer, wenn läufige Hundedamen unterwegs sind/waren. Sie nehmen dann auch über den Gaumen den Geruch auf, deshalb dieses Verhalten. So was wie Feineinstellung beim Schnuppern.

6

Super, danke für die Erklärung! DH!

0

das ist wie bei den Menschen wenn sie was abschmecken und mit den lippen so schmatzen meiner macht das auch und fängt ab zu sabbern ect.. das ist die Geruchsaufnahme und die geschmackszuordnung so kannst du dir das vorstellen nix schlimmes :)

6

Joh, danke für die Erklärung. War auch nicht so doll besorgt, eher verwundert was denn da mit ihr los ist, als sie da so starr - halt hochkonzentriert - da stand und mit den Zähnen geklappert hat.

0
6

Joh, danke für die Erklärung. War auch nicht so doll besorgt, eher verwundert was denn da mit ihr los ist, als sie da so starr - halt hochkonzentriert - da stand und mit den Zähnen geklappert hat.

0

Merkt mein Hund das es vielleicht bald dem Ende zu geht?

Hallo Leute!

Unser Nachbar ist stark an Krebs erkrankt und ihm geht es leider nicht so gut. So gestern war bei uns und meine Hündin hat sich ganz nah an ihn gelegt was sie sonst noch nie gemacht hat. Wir waren alle verwundert und als unser Nachbar wieder gegangen war sagte mein Vater kann das sein das Lucy also unsere Hündin merkt das es ihm richtig schlecht geht oder das er vielleicht sogar bald sterben wird?

Also meine Frage ist was ihr dazu meint, merken Hunde sowas oder ist das alles nur einbildung?

Danke schon im voraus!

...zur Frage

Mein Hund hat plötzlich extremen Speichelfluss

Liebe community,

mein australian shepherd hatt seit heute nachmittag extremen speichelfluss, obwohl er weder angestrengt ist (so wie direkt nach dem spielen) oder gerade etwas gefressen hat. Er hinterlässt überall im Haus kleine "Speichelseen" und ich frage mich natürlich woher die kommen. Kann es sein dass er das von einem Zeckenmittel bekommen hat? er hatte nämlich vor ein paar tagen die kompletten augenlider mit babyzecken voll, weil er in ein zeckennest gelaufen ist und daraufhin hat er zeckenmittel bekommen. würmer hat er sicher nicht. könnt ihr mir sagen woher das so plötzlich kommt?

lg

...zur Frage

Warum folgt einer meiner meiner Hunde meinem anderen Hund auf Schritt und Tritt?

Plötzlich fing einer meiner Hunde an, einem meiner anderen Hunde auf Schritt und Tritt zu folgen. Er rennt ihm ständig hinterher und wenn der andere stehen bleibt, legt er seinen Kopf auf seinen Rücken. Woran liegt das und was kann man dagegen tun ?

...zur Frage

Unser unkastrierter Rüde wird plötzlich von anderen unkastrierten Rüden angebellt/angeknurrt?

Hallo,

wir stehen vor einem Problem. Unser Labrador Buddy ist 3 1/2 Jahre alt und unkastriert. Wir haben noch nicht das Bedürfnis ihn kastrieren zu lassen, da er keine Anstalten macht, bei Hündinnen etwas wagen zu wollen, selbst wenn diese gerade läufig sind und er ist auch immer noch ansprechbar!!!

Nur wir haben derzeit ein Problem mit anderen Rüden, welche so wie es scheint, ebenfalls unkastriert sind.

Ein Vorfall ereignete sich vor gut 2 Wochen. Wir gehen im Feld spazieren und von hinten kommt ein anderer Hund (Labrador 2 Jahre) angeschossen. Schnuppert bei unsrem an Hinterteil, bis unsrer es mal gecheckt hatte, dass da ein anderer Hund ist. Erschreckt sich, dreht sich um und da hat man schon gemerkt, dass beide sehr dominant waren zu diesem Zeitpunkt. Ende vom Lied war, dass der andere Hund sich bald festgebissen hatte an unsrem. Obwohl sich unsrer auch auf den Rücken gelegt hatte, hat der andere Rüde nicht aufgehört!!! Wir mussten diesen dann weg treten, weil ansonsten wäre es böse ausgegangen, bis dann endlich mal der Besitzer des Hundes kam. Was macht unsrer, er wäre am liebsten wieder zu dem Rüden hin zum spielen, was der andere natürlich mit Zähne fletschen und anknurren entgegnet hatte.

Dann gestern wieder eine Situation, dass unser Nachbarshund von früher kam und die beiden sich beschnuppern wollten, dieser Nachbarshund dann aber auch direkt angefangen hat zu bellen und die Zähne zu zeigen usw.

So geht das im Moment nur noch hier in der Umgebung, wenn wir andere Rüden treffen, dass diese unsren anknurren & anbellen ...

Ergo können wir unsren im Moment nur noch mit den Weibchen spielen lassen.

Woran könnte dies liegen? Wir haben mittlerweile ja schon Angst gewisse Wege zu laufen, weil wir da genau wissen, das Person XY entlang läuft und es wieder zu einem Kampf kommen kann!!!

...zur Frage

Junghund zwickt welpen in Nacken und kehle!

Hallo mein bekannter hat einen 10 Monate alten Pit Bull rüden und ich eine 4 Monate alte jack russel Dame! Die beiden haben sich heute zum zweiten mal begegnet! Und er hat sie wie beim erstenmal immer gezwickt! Und mit seinem großen maul um den Nacken gebissen und wenn sie sich unterwürft dann halt in die Kehle!! Er hört nicht auf wenn sein Herrchen ihn nicht zurück ruft! Und es kam heute so weit das sie eine bürste hatte und ihn angeknurrt hat und auch beißen wollte!! Er hat sie dann gejagt und ich hab sie dann gerettet! Also er ist sehr grob aber halt auch viel größer als sie! Ich hab nur Angst wenn er mal richtig zu beißen sollte dann geht das bei dem Riesen maul nicht gut aus! Was zeigen die beiden für ein Verhalten ? Sollte man sie lieber nicht mehr zusammen lassen? Oder wie kann man das Verhalten abstellen? Sie ist auch immer total durchgesabbert von dem großen!!!vielen dank schonmal!

...zur Frage

Hund stupst am Bein an: Welche Bedeutung hat das?

Hallo.

Wenn ich laufe stupst mein Hund mich manchmal hinten am Bein an, bedeutet das was? Wenn ja, was?

Ohorat.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?