komisches verhalten der mitmieter im haus?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist klar, dass Ausländer in der Fremde zusammenhalten. Das machen wir Deutsche in der Fremde ebenfalls so. Es war leider nicht so klug von deinem Vater, alle 3 Mietparteien der gleichen (südländischen) Nation zugeteilt hat.

Normalerweise kenne ich das mit den Papiertonnen, dass eine große für das ganze Haus bestellt wird, ähnlich wie die anderen Recyclingtonnen (gelber Punkt, Glas, Biomüll usw.). Rede bitte einmal mit deinem Vater, ob dies der Grund ist, oder ob etwas anderes "im Busche" ist.

Anschließend würde ich einmal mit den Leuten reden, z.B.:"Sind Sie sauer auf mich?, Habe ich Ihnen etwas getan?"

Sei Dir auch bewußt, dass Du keine "normale" Mieterin bist, sondern dass Du im Hause als eine Art Kontrollperson wahrgenommen wirst. Wenn Dich die Leute zurückgrüßen, dann grüße sie ebenfalls. (Manchmal tun ein paar Redewendungen in deren Landessprache Wunder bewirken, die man in der Pizeria aufgeschnappt hat, z.B. Bon jiorno=Guten Tag, Mamma Mia=soviel wie Oh Gott o Gott, usw. Vielleicht ist es auch besser, einfach sich nicht so leise durchs Haus zu bewegen. Sei einfach zurückhaltend freundlich, solange die ihre Miete bezahlen kann man nicht viel machen.

Ich weiß aus Erfahrung, dass italienische Leute ziemlich lautstark sein können, wenn beispielsweise Familienangehörige zu Besuch sind. Einfach erstmal tief durchatmen - und weiter abwarten, wie es sich entwickelt.

silke33 16.03.2012, 17:45

ich weiß bin grad noch von jemand anderes angefeindet worden. nur weil in meinem komentar steht das ich kein italienisch versteh. ich hab die mieter von unten heute getroffen war freundlich,die wollen nicht. lautstark ist gut. mit dem leisen verhalten hab ich mir abgewöhnt.

0

Versuche eine Einladung, bei der alle zusammenkommen und sich kennenlernen.

Versuche ein paar Worte Italienisch zu lernen - das freut die Leute meist.

Frage die Mitmieter, ob etwas im Hause nicht in Ordnung ist und du dafür sorgen sollst, daß es gerichtet / Verbessert wird, d.h. nehme Anteil an den Interessen der Mitmieter.

Du kannst Davon ausgehen, daß Ihr Misstrauen darauf beruht, daß sie selbst im Leben schlechte Erfahrungen gemacht haben - versuche herauszufinden, welche das waren.

Freue Dich, daß es Deine Mitbewohner "interessiert", was Du machst, auch wenn sie es heimlich versuchen herausuzubekommen, sie sind halt schüchtern ;-). d.h.: gehe nach Möglichkeit vom Positivem aus, bis das Gegenteil bewiesen ist. Dein Gefühl ist ja schließlich nur subjektiv!

Wenn Du selbst sagst, Du warst zur "Kontrolle" im Keller - dann empfinden Die Mitbewohner ja richtig - Du kontrollierst offenbar tatsächlich. Warum mußt Du zur "Kontrolle" in den Keller - warum reicht es nicht, Dich umzusehen, wenn Du selbst etwas dort zu tun hast? Oder gehört es zur Hausordnung? Dann "kontrollierst" Du nicht, sondern gehst Deinen Pflichten nach, die zu den anderen gleichrangig sind.

Überdenke Deine Rolle im Mieterverhältnis: Bist Du bevorzugte "Tochter des Vermieters" oder "gleichrangiger Mitmieter"?

Wenn du etwas erfahren willst mußt du auch bereit sein, etwas von Dir zu verraten / preiszugeben - das ist Voraussetzung für Vertrauen.

silke33 16.03.2012, 17:34

ja ich war ja unten um mit ihr zu reden.ich habe immer anteil daran ob es den mietern gut geht. aber das verhältniss hat einfach gelitten seit dem die neuen mieter im haus wohnen. da hat sie sich hinter dem rücken meines vaters dem hausbesitzer und mir sehr negativ geäußert. -es wäre nicht die richtige wohnung für sie die neuen mieter -mein vater würde ihnen die nebenkosten schon ordenlich draufschlagen -und sie müßten die nebenkosten für meinen freund mitbezahlen der sich aber beteiligt

und ganz ehrlich ich bin sehr enttäuscht darüber. mir gegenüber ist sie zu feige was zu sagen . sie dürfte auch ein schlechtes gewissen haben. und ich bringe meinen kater auch unten durch den keller nach draußen. dabei nutze ich gleichzeitig die gelegenheit zu gucken ob alles ok ist wen ich was zu erledigen habe. und ich sehe es auch als meine pflicht an,vielleicht grade aus dem grund weil meinen das haus gehört.

und ich habe auch pflichten wie die anderen mieter

0
Drachenbaum 16.03.2012, 17:46
@silke33

Gibt es keine getrennten Zähler für die einzelnen Wohnungen? dann ist es tatsächlcih ein Problem, wen Dein Freund zeitweise für mehrere Tage bei Dir wohnt - ist z.B. dadurch auszugleichen, daß Du auch ab und an mal bei Deinem Freund wohnst oder er grundsätzlich bei der Berechnugn de rNebenkosten als Mitmieter behandelt wird.

Wenn es einzelne Zähle rfür jede Wohnung gibt, dann gibt es auch kein Problem mit den Nebenkosten.

Du kannst Ihr auch nahelegen, auszuziehen, wenn es nicht die richtige Wohnung für sie ist.

GROSS und kleinschreibung erleichtert das Lesen ungemein.

0
silke33 16.03.2012, 17:53
@Drachenbaum

Nein es gibt keine getrennten zähler. Mein freund ist ja nur am we hier und alle 2 wochen wen er frühdienst hat einen abend unter der woche . Und er zahlt meinem vater jeden monat etwas zur beteiligung der nebenkosten. Wird wie du sagst als mitmieter behandelt.

Wen die unten ausziehen wollen sollen sie das tun

0

Hi

Komisches Verhalten?

Familie unten eine Papiertonne und den Mietern in der Mitte und mir eine.

So, so.

Mieterin von unten, Mieterin in der Mitte.

Ah - ja.

zur Kontrolle ob im Keller

Wegen den Italienern? Ach nee:

Versteh aber gar nix da alle drei von unten italiener sind

Stimmt. Dein Verhalten finde ich auch komisch. Solltest du vielleicht mal ändern.

Gruß Nino

silke33 16.03.2012, 17:39

ja wieso für mich gelten regeln wie andere auch. und ich geh auch so runter wen ich was zu erledigen habe. und ich hab auch nichts gegen deine landsleute. und wen du wüßtest wie die geredet haben würdest du auch nicht toll finden. hab ja nur gemeint das ich die sprache nicht verstehe ich bin zu denen gegangen und hab gefragt was los ist? so viel mal zu deinem vorschnellen urteil

0
silke33 16.03.2012, 17:41

und wen mein vater als vermieter etwas für alle mieter im haus festlegt ist nicht meine schuld.

das gilt auch für mich

gruß silke

0
chanfan 16.03.2012, 20:20
@silke33

Hi

Wie kommst du darauf das ich Italiener bin? Aber egal. Ich zu meinem Teil wollte dir eigentlich nur klar machen, das dein Verhalten eher seltsam ist. Du erwähnst die von mir angemerkten Dinge, schreibst aber nicht wo das eigentliche Problem ist. Außer das du keinen Grund zum Spionieren hast, weil du eh´kein Italienisch kannst. Könnte also bedeuten, das du gerne mal deine Kontrollrunde machst. Das bejahst du selber, weil du den Keller überprüft hast.

In anderen Antworten gibst du weitere Probleme an, die ich nur mal flüchtig gelesen habe. Ich denke, wenn du deine Probleme gleich richtig beschrieben hättest, hättest du vielleicht eine andere Antwort von mir bekommen. So komme ich zu meiner Schlussfolgerung, das du dir vielleicht auch nur was einbildest. So wie du mich gleich angeschossen hast (für mich gelten regeln wie andere auch), dann könnte ich mir vorstellen, das du genauso missverständlich durch euer Haus rennst. Und mal ganz ehrlich. Du verstehst die Sprache nicht, aber dann kommt folgender Satz von dir: *wenn du wüßtest wie die geredet haben, würdest du auch nicht toll finden *. Was haben sie denn geredet? Hast du sie mal gefragt?

"ich bin zu denen gegangen und hab gefragt was los ist". Schreibst du erst in der Antwort zu meinem Artikel. Kein Hinweis in deiner eigentlichen Frage. Kann es sein das die Leute dir nicht geheuer sind, weil sie anders aussehen und eine andere Sprache sprechen? Lerne die mal richtig kennen. Italiener sind im allgemeinen sehr gastfreundliche Menschen.

Viel Glück, Nino

0

Was möchtest Du wissen?