komisches verhältnis mit mutter+ psychische Probleme?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du sagst das du und deine Mutter nie wirklich eng wart und euer Verhältnis nicht wirklich das beste war/ist, dann bezweifle ich, dass es an der Pubertät liegt. Es kann ja sein das deine Mutter einfach nie wirklich der ,,Mama'' Typ gewesen ist (sofern sie sich darüber beklagt, Kinder zu haben). Daran kannst du wenig ändern.

Suche zuerst mal ein Gespräch mit deiner Mutter. Sprich vorsichtig die Dinge an und versuche ihr alles zu erklären. Wenn das aber nicht klappt, dann würde ich dir einfach raten dich an jemand vertrauenswürdigen zu wenden (am besten jemand der Erwachsen ist: sei es dein Vater, dein Hausarzt, .. etc oder einfach die Nummer gegen Kummer.)

Aber sprich es aus, wende dich an jemanden und verschlucke deine Gefühle nicht. Meistens hilft es schon wenn du allein über das Problem einfach redest, als sofort nur ne Lösung zu suchen. Viel Glück dir :)

Kann Depression sein oder auch einfach die Pubertät. Die hormone spielen bei dir grad alles verrückt deine Gefühle sind durcheinander, kannst nicht klar denken etc. Und wieso solltest du ihren neuen Bf nicht mögen es gehört halt zum Leben das sich zwei Menschen vielleicht nicht mehr binden wollen und sich trennen ist doch nichts schlimmes. Sobald du dich mit deinen Eltern frei treffen kannst ist doch alles gut. Und ihr Bf musst du ja nicht wie dein Vater lieben kannst ihn auch so freundschaftlich mögen. Du gibts ihm denke ich kaum die chance sich bei dir beliebt zu machen. Ich kenne zwar nicht die situation wie das bei dir läuft aber das schließe ich mal so aus dem Text heraus. Versuch einfach mal mit deiner Mutter ein klares gespräch zu führen wie du dich fühlst was du über sie denkst alle wahrheiten einfach auf den tisch. Die ist denke ich erwachsen genug das sie verstehen kann das ihr Kind unglücklich ist. Ansonsten kannst du auch mal die Nummer gegen Kummer anrufen die würden die wahnsinnig gern Helfen!

Deine Mutter ist überfordert, versucht Probleme und Gefühle zu unterdrücken.

Sie mag auch ihren Freund ganz sicher nicht mehr als dich. Sie hat große Angst allein zu sein und auch diese Angst versucht sie zu unterdrücken!

Auch die Trennung deiner Eltern ist an ihr nicht spurlos vorbeigegangen.

Du wirst nicht alles darüber wissen, warum sich deine Eltern getrennt haben. Das musst du auch nicht!

Gehe erst einmal zum Hausarzt und schildete ihm deine Probleme und Gefühle! Er wird dir helfen können!

Da du erst 14 bist, möchte ich dir ans Herz legen darüber nachzudenken, ob du dir mal ganz ehrlich darüber Gedanken gemacht hast, warum dein Verhältnis zu deiner Mutter so ist wie es ist?

Auch das Erwachsensein kann grausam sein und deine Mutter liebt dich bestimmt von Herzen, aber bevor Eltern sich trennen, ist ganz viel in ihrer Beziehung passiert, was du sicher nicht verstehen kannst und auch nicht musst!

Aber bitte denke daran, dass auch Mütter nur Menschen sind und nur Nerven haben!

Meine Eltern haben sich geschieden Meine Mutter ist weg wie soll ich weiter leben?

Meine Eltern hatten sich heute geschieden also wir alle 2 Brüder,1 Schwester und ich leben jetzt bei meinem Vater aber meine Mutter ist seid 22 Uhr weg. Und seid dem bin ich sehr traurig und das werde ich auch für immer sein denke ich ich liebe sie und jetzt ist sie für immer weg jetzt sehe ich meine Mutter nie wieder. Wisst ihr vielleicht wie ich wieder gut gelaunt werden kann also ich denke ich kann nie wieder lachen aber ich muss jetzt so mit meinem Leben weiter kommen:(

...zur Frage

Ich habe herausgefunden, dass meine Mutter eine Affäre hat, was soll ich tun?

Ich habe herausgefunden das meine Mutter eine Affäre mit einem Typen hat den ich schon sehr lange kenne. Als ich es herausgefunden habe habe ich angefangen zu weinen... Weil ich wirklich nicht möchte das meine Eltern sich wegen dem Typen trennen. ( Seine Tochter ist meine erste Freundin gewesen) Ich weiß nicht was ich tun soll, in der Schule quält mich das Problem bzw. wenn ich daran denke werde ich traurig. Aber ich möchte mich auch nicht in die Sache einmischen weil ich Angst um meine Familie habe...

...zur Frage

Seine Familie akzeptiert mich nicht, habt ihr Ratschläge?

Nun, generell könnte es mir ja egal sein, was sie denken, so lange mein Partner zu mir hält, aber, jap es gibt ein aber.

Er hat eine ganze Weile daheim gelebt, seine Mutter hat ihm immer sehr über behütet, beschützt, der Vater war nie da, und die Mutter war immer daheim. Mit dem Vater hat er ein sehr kaltes, distanziertes und oberflächliches Verhältnis. Die Mutter machte oft Stress und beide machten ihm Druck. Eine Lehre gemacht, wurde gezwungen zu studieren, im Haushalt durfte er sich nie äußern, da die Eltern alles sein Leben bestimmen wollten. Er hatte oft Schwierigkeiten sich durchzusetzen.

Nun bin ich seit längerem mit ihm zusammen, am Anfang wusste ich das alles nicht. Nun der Vater kann Ausländer nicht leiden (bin eine), die Mutter mag mich nicht und meinte ich hätte ihren Sohn beeinflusst, verändert und eine Gehirnwäsche verpasst. Seine ältere Schwester mischt sich ebenfalls ein und ist immer im Auftrag der Mutter. Seit dem er mit mir zusammen ist, weißt er was Freiheit ist, wir sind in Ausland und sind weggezogen.

Ich verbiete ihm den Kontakt nicht, ich mache mir nur Gedanken wie das in der Zukunft sein wird. Seine Familie gehört nun mal zu ihm.

Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Angst vor dem Tod von geliebten Menschen ... wie bewältigen?

Bis jetzt musste ich zum Glück noch nie einen mir sehr nahestehenden Menschen zu Grabe tragen ... meine Großeltern sind schon lange vor meiner Geburt gestorben, ein Onkel und eine Tante sind vor ein paar Jahren gestorben, was ich natürlich sehr traurig fand, mich aber nicht wahnsinnig lange beschäftigt hat, weil ich nicht viel mit ihnen zu tun hatte.

Meine Eltern haben hoffentlich noch ein paar schöne Jahre vor sich, aber trotzdem habe ich in letzter Zeit immer öfter große Angst vor dem Tod eines von mir über alles geliebten Menschen (besonders vor dem Tod meiner Mutter). Werde ich danach jemals wieder glücklich sein können? Wenn ich daran denke, dass meine Mutter stirbt, dann kommen mir jetzt schon die Tränen und ich weiß nicht, wie ich das schaffen soll, sie fehlt mir jetzt schon. Ich habe ein besonders gutes Verhältnis zu meiner Mutter, sehe sie täglich für ein oder zwei Stunden, wir sind uns sehr ähnlich, haben den selben Geschmack usw.. ... wenn sie plötzlich nicht mehr da ist, weiß ich nicht, ob ich jemals wieder froh sein kann. Vielleicht kommt es daher, weil ich selbst noch keine Familie, keine eigenen Kinder habe? Ich lebe in einer festen Beziehung ... Manchmal denke ich mir, ich sollte weniger Kontakt zu meiner Mutter haben, aber ist es nicht schön, wenn ich viel Zeit mit ihr verbringen? Wenn sie nicht mehr da ist, ist es zu spät ... wie soll ich mit meinem Problem umgehen?

...zur Frage

Selbstzweifel machen mich fertig?

Hi, ich habe momentan ziemlich starke Selbstzweifel. Ich frage mich oft wer ich bin und wozu ich da bin. Ich finde mich hässlich und fett und denke mich will niemand.Ich bin verliebt in einen Klassenkameraden, ich weis nicht was er über mich denkt. Ich habe zwei beste bzw gute Freundinnen , sonst habe ich nicht wirklich jemanden.Die eine hat grad ihre erste Beziehung und verbringt viel Zeit mit ihrem Freund und die andere hat noch ein paar andere Freundinnen . Mit Jungs hab ich keinen Kontakt. Ich glaub mich will auch keiner. Ich habe auch Probleme in meiner Familie . Ich hab oft Ärger mit meiner Mutter und mein Bruder meint auch dauernd mich zu beleidigen . Hab schon oft versucht mit Ihnen zu reden.Es zieht mich total runter und macht mich fertig . Ich hab das Gefühl von niemandem geliebt zu werden und dass da draußen niemand ist, der mich wirklich mag. Ich bin traurig. Muss sagen, dass ich schon immer sehr zurückhaltend war und sich noch nie gemobbt wurde. Ich weiß nicht was ich machen soll. Ich hoffe ihr könnt mir helfen ? Danke bin übrigens 16, Lara

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?