Komisches Tier im Katzenfell entdeckt...

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Frontline wirkt in der Hälfe aller Fälle nicht mehr, die Nebenwirkungen sind leider noch da. Nimm Exner Petguard, das wirkt natürlich, ohne große Belastung 'hintendran'. Beachte den Flohzyklus, sonst hast Du unversehens in zwei-drei Wochen ein Flohinvasion!!!

udn vor allem, bei flöhen und läiusen und anderen haarlingen ist es wichtig, die umgebung mit zu behandeln. decken, kissen,... alles waschen oder für einige tage einfrieren. umgebungssprays für teppiche und sockelleisten,...

0
@ordrana

ok, jetzt krieg ich echt Angst!

0

die hartnäckigen tieren werden HAARLINGE genannt! hab einiges bei meiner katze probiert sie aus dem fell zu bekommen - eine wirklich langwierige geschichte :-( nisten sich aber nur im fell des tieres ein, also keine angst, du wirst sie nicht in deinem bett finden ;o)) lg

Bsorge dir Frontline und tropfel ihm eine Ampulle in den Nacken. Eagal, was es war, danach fühlt es sich bei deinem Kater nicht mehr wohl. ;-)

und der kater und eventuell das frauchen auch nimmer.

0

Schmieröl in Katzenfell-Wie kriege ich es raus?

Hallo,meine Katze hat in ihrem weißen Fell schwarzes Schmieröl und jetzt is es schwarz,grau und wie kriege ich es raus? Katze waschen?Aber das mögen die ja nicht, was kan ich tun? Ich bitte um Hilfe!!!

...zur Frage

wie lange bleibt Flohkot im Fell?

Hallo Zusammen Unser Kätzchen hat zum erstenmal Flöhe. Wir waren auch schon vor 2 Tagen beim TA dieser meinte es sei mässiger Befall, saugen und waschen sollte eigentlich langen. Wir haben trotzdem alles mit einem Umgebungsspray besprüht, eine Frontline hat unser Kätzchen auch bekommen. Jetzt hat sie aber immer noch Flohkot im Fell und krazt sich zwar weniger aber immer noch häufig. Eigentlich sollten die Flöhe doch tot sein, ist das einfach noch alter Kot? Ich hoffe ihr könnt mich beruhigen:)

...zur Frage

Schwarze Flöhe bei Katze?

Hallo, meine Katze hat seit einem läneren Zeitraum Flöhe. Wir waren schon bereits beim Tierarzt, der paar Flöhe vom Fell auf ein Taschentuch "geklopft" hat und dieses dann befeuchtet hat. Erst dann waren die Flöhe sichtbar. Das ist schon paar Wochen her, die Flöhe sind immernoch nicht komplett beseitigt, aber seit kurzem haben wir schwarze größere Tierchen in ihrem Fell entdeckt. Also man konnte sie mit bloßem Auge in ihrem weßen Fell herumkrabbeln sehen. Nun frage ich mich, ob es sich dabei auch um einfache Katzenflöhe handelt oder sollte ich mir Sorgen machen?

...zur Frage

Was sind die ganzen schwarzen Punkte am Mund meiner Katze?

Wir haben schon seit längeren mit Katzenflöhen zu kämpfen. Letztens ist mir dann aufgefallen, dass meine Katze an ihrem Kinn auf einer Seite ganz viele kleine schwarze Punkte hat. Sie bewegen sich nicht, aber es sind so viele, dass man denken könnte, es handele sich um einen schwarzen größeren Fleck. Ich traue mich auch nicht wirklich, diese Stelle anzufassen. Könnte es sich dabei um Flohkot oder Eier oder etwas ähnliches handeln oder besteht Grund zur Sorge?

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit.Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Kitten füttern, wie mache ich es richtig?

Hallo liebe Katzenfreunde, Ende Oktober 2016 bekomme ich zwei Kitten (Brüder) im Alter von 16 Wochen und mache mir Gedanken, wie ich sie am besten füttere. Ich habe mir Folgendes überlegt und wollte gern die Community fragen, was sie davon hält... Ich bin ganztags berufstätig und will morgens höherwertiges Nassfutter geben von MACs o.ä. und abends, wenn ich zurückkomme, wieder Nassfutter. Ich möchte aber noch ein Schälchen Trockenfutter immer stehen haben, damit sie sich tagsüber bei Appetit noch ein bisschen dort holen können. Ich mag den Gedanken nicht, dass es überhaupt nichts zu fressen gibt, wenn ich weg bin, manchmal kann man nach der Arbeit ja auch nicht direkt nach Hause.... und ich würde immer denken "ach die Armen"... daher noch das Trofu. IST DAS GUT SO oder gibt es Verbesserungsvorschläge? Und WIEVIEL Gramm Nassfutter morgens und abends ist empfehlenswert?

Ich danke schon mal für hilfreiche Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?