Komisches Gestein an der Ostsee gefunden

...komplette Frage anzeigen Stein - (Steine, Fossil, Gestein) Stein - (Steine, Fossil, Gestein)

8 Antworten

Das Gestein ist gelblicher Flint (Feuerstein), keinesfalls Bernstein. Bernstein wäre leicht und sehr weich (schwimmt fast im Wasser und ist mit einem Messer leicht zu ritzen), dieses Material ist hart (Ritzhärte7) und rel. schwer. Das Mineral ist Chalcedon. Entstanden sedimentär in der Kreidezeit und eingeschlossen sind Abdrücke von Bryozoen (=Moostierchen). Das Muster auf dem gelblichen Stein bildet wohl Membranipora hexagona (v.HAGENOW 1839), aber die Moostierchen in den kreidezeitlichen Gesteinen des Ostseeraumes sind sehr artenreich, es wurden über 200 Arten beschrieben - und die Bestimmung ist schwierig, da eine große Variationsbreite vorliegt und die Form der Zoarien v.a. durch die Wasserbewegung bestimmt wurde, nicht durch die Artzugehörigkeit! In Bild 1 auch noch sichtbar und in Bild 2 häufiger sind ästig verzweigte Wuchsformen cyclostomer Bryozoen. Alter: ca. 70 Mio. Jahre alt.

mineralixx hat in seiner Antwort bereits alles wesentliche beschrieben DH.

Mein Beitrag soll lediglich eine Ergänzung darstellen.

Flint ist ein mikrokristallines Kieselgestein aus Kalkablagerungen der Kreidezeit.
Durch die Entwässerung von Kieselsäure, die aus den Schalen und Skeletten von Kieselschwämmen, Kieselalgen und anderen Mikroorganismen ausfiel, bildete sich während der Mineralumwandlung (Diagenese) schließlich der Flint.

Insbesondere bei dem Bryozoen-Flint kann man schon mit unbewehrtem Auge Reste des urzeitlichen Lebens als fossile Spuren erkennen.
Es sind Moostierchen (Bryozoa), Foraminiferen (Wurzelfüsser) und andere fragile marine Lebewesen.

Bild 1 grauer Bryozoen-Flint

Bild 2 + 3 ocker/gelber Bryozoen-Flint

 - (Steine, Fossil, Gestein)  - (Steine, Fossil, Gestein)  - (Steine, Fossil, Gestein)

Sieht aus wie ein Stück Bernstein mit einer eingeschlossenen abgeworfenen Echsenhaut. Die kleineren Objekte könnten Splitter von Borke sein.

Bernstein vielleicht?

http://de.wikipedia.org/wiki/Bernstein

Versteinertes Harz, gibt es hauptsächlich im Ostseebereich. Gibt es auch mit eingeschlossenen Mücken beispielsweise. Bei dir sieht das nicht ganz so durchscheinend aus, kann aber an der Fotografie liegen.

Interessantes Muster hat dein Stein.

der stein sieht aus als wäre er aus bernstein. vielleicht ist er mal entzwei gebrochen und etwas lag dazwischen, was diese muster gemacht hat

bernstein. einschlüsse (muster) vermutlich laich oder aber hautfetzen von reptilien, auf bild 2 auch gras oder holzsplitter.

Such nen Experten, der sagts dir, Ferndiagnosen werden selten wirklich zutreffend sein 

könnte bernstein sein. ist es denn sehr leicht?

maxterdubstep 01.09.2014, 19:03

Also nicht gerade leicht oder schwer, aber man kann es mit einem gewöhnlichen Stein vergleichen.

0

Was möchtest Du wissen?