Ist es normal dass ich ein komisches Gefühl gegenüber dem Tod habe?

5 Antworten

"Wann stirbt ein Mensch? Wenn er erschossen wird? Nein. Wenn eine Kugel sein Herz durchbohrt? Nein. Ein Mensch stirbt wenn er vergessen wird".

Mache dich zu einem Unvergesslichen, dazu gibt es Vorbilder!

Wunderschön deine Antwort :) hatte Tränen in den Augen :) den Spruch muss ich mir eindeutig merken :D

0

Ja, das ist Normal. Viele haben davor Angst vergessen zu werden. Das ist eigentlich ganz Normal. Und wenn du Satzzeichen setzt, dann immer so: "Ich bin Peter. Ich mag Äpfel". Also satzende Punkt und dann 1 freilassen und dann weiterschreiben.

Okey ich werde mir deinen Tipp zu herzen nehmen ^^

0

So lang ist der Text aber nicht

0

Ja man sollte das nicht überwinden, sondern suchen, sich damit auseinandersetzen, so wie du jetzt hier. Das ist dem Menschen eingepflanzt, respektive der Seele. Das hört man viel von jugentlichen hier, das sie nach Tod und dem Sinn des Lebens fragen. Später werden sie einfach vom Leben eingeholt. Dan hat man leider keine Zeit mehr um an diesen essentiellen Frage zu arbeiten. Dan beim älterwerden verdrängen es die Leute. Du siehst ja wie die Pensionierten von einem "Event" zum anderen hetzen. Nur bloss nicht sich hiensetzen und über den Sinn des Lebens nachdenken, geschweige den über den Tod. Aber das alles sollte man so früh wie möglich machen.

Der höchste Zweck des menschlichen Lebens ist, Selbsterkenntnis und Gotterkenntnis zu erlangen; alles andere ist lediglich Zerstreuung. -Sant Kirpal Singh

Du brauchst keine Angst vor dem Tod zu haben den die Seele ist unsterblich. Die meisten Menschen identifizieren sich als der Körper. Wir sind aber Seelen und gehen zurück zu Gott. Eben zu erkennen das unsere Seele aus der selben Essenz wie Gott ist. Gott ist der Seele eingepflanzt. Wir wurden alle schon viele, viele mal Wiedergeboren. Wen wir aber einmal während des Lebens richtig zu Gott zurück finden werden wir aus dem Rad des Lebens genommen und werden eins mit Gott. Go Jolly!

Glaubt ihr das Michael Jackson nur seinen Tod vorgetäuscht hat.?

Mir ist aufgefallenen das es immer wieder neue Beweise gibt das Michael noch am leben ist. Und es werden immer mehr. Wegen dieser Beweise kommen mir Zweifel, besonders ein Beweis lässt mich zweifeln ob er wirklich tot ist. Der Beweis lautet so: bei einer Beerdigung werden ja wie soll ich sagen Abschluss reden oder so gehalten ( ich weiß nicht wie das so heißt sorry) jedensfalls ist es eigentlich so das der Sarg immer offen ist um den Toten zu sehen. Bei Michaels Beerdigung war das nicht der Fall. Außerdem war seine Familie nicht mal Traurig das er gestorben ist als ob gar nichts passiert wäre. Sein Vater hat sogar gelacht. Könnt Ihr mir weiter helfen.

...zur Frage

Ist es in Ordnung an einer Beerdigung Kleidung mit Herzchen zu tragen?

Ich würde zur Beerdigung meines Opas gerne ein schwarzes Kleid, mit ein paar kleinen weißen Herzchen anziehen.

das Kleid ist lang genug und hat auch keinen tiefen Ausschnitt.

Ist es in Ordnung so ein Kleid zu tragen? es geht eigentlich nur um das Herzchenprint :D

...zur Frage

Beerdigung und mir ist schwindlig

Hey mein Opa ist am dienstag gestorben und gestern war eine Messe für ihn in der Kirche und davor bin ich noch in die Leichenhalle gegangen um den Sarg meines Opas zu sehen und als ich dann Drausen war und alle in die Kirche gelaufen sind wurde mir schwindlig und ich hatte das Gefühl gleich umzukippen gestern war es ja auch noch so heis in der Kirche als man stehen musste dachte ich immer ich Kipp gleich um ich hab alles so unecht gesehen das hab ich öfters mal sogar sitzen hatte ich das Gefühl das mir schwarz vor Augen wird. und heute ist die beerdigung (mittags) und heute wird es ja anscheinend noch heiser als gestern und mir ist immer noch leicht schwindelig seit gestern... Nun habe ich jetzt schon Angst, das ich heute bei der Beerdigung umkippe weil das Grab meines Opas ist unter keinem Baum oder sonst was da steht man dann in der grellen Sonne und ja ... Ich hab mir schon überlegt einen Hocker mitzunehmen aber da komm ich mir dann blöd vor wenn ich als einzigste Sitze. Ich hab mir schon überlegt ob ich lieber nicht da hin gehen soll aber das kann ich ja auch nicht machen ich mein es ist ja mein Opa den ich auch lieb hab. Vorallem was würde dann meine Familie Vorallem meine oma von mir denken... Habt ihr irgend welche ideen oder Tipps damit ich ncht umkippe !? Danke im vorraus (:

...zur Frage

Wie verzeihe ich meinen Eltern und mir, dass mein Bruder nicht mehr da ist?

Ganz kurz was passiert ist: Als ich 13 war habe ich bei meiner Oma übernachtet. Mein Zwillingsbruder blieb zu Hause. Meine Eltern sind in die Disco gegangen und haben ihn alleine gelassen. Dann ist ein Feuer beim Nachbarn ausgebrochen und er hat den Alarm nicht mitbekommen. Er ist nicht mehr aufgewacht, weil er keinen Sauerstoff mehr bekam und wurde nach Löschung des Hauses so im verrauchten Zimmer gefunden.

Das war vor 3 Jahren. Seit dem habe ich Alpträume und Depressionen, niemand vermisst ihn so sehr wie ich. Ich mache mir Vorwürfe, dass ich nicht da war und ihn rechtzeitig geweckt habe. Oder dass wir nicht zusammen bei Oma übernachtet haben. Und ich mache meinen Eltern Vorwürfe, dass sie ihn alleine gelassen haben. Geht der Schmerz irgendwann? Wie vermisse ich ihn nicht mehr so sehr? In meiner Fantasie (Tagträume) mache ich noch immer Dinge mit ihm.

...zur Frage

Einsam und allein sterben. - Was, wenn's keiner merkt?

Seit langem beschäftigt mich eine Frage: Wenn jemand ganz allein ist, keine Familie, keine Freunde und auch keine Bekannten hat, also überhaupt keine sozialen Bindungen pflegt, wie kann dieser Mensch regeln, dass er nicht eines Tages tot und womöglich stinkend in seiner Wohnung liegt? Den Nachlass und die Beerdigung kann man ja vorher regeln, aber was, wenn niemand merkt, dass man überhaupt tot ist?

...zur Frage

Und was tust du, wenn du stirbst und niemand um dich weint?

Natürlich ist die erste Antwort auf oben stehende Frage "Na, gar nichts, denn ich bin ja schon tot". Das ist aber keine Antwort, die mich zufrieden stellt.

Die stelle ich mir allerdings auch erst seit kurzem, als ich auf einer Beerdigung war. Wisst ihr, was schlimmer als eine Beerdigung ist? Eine Beerdigung, auf der niemand um den Verstorbenen weint. Weder Geschwister, noch Eltern, noch Ehefrau, noch Kinder. Niemand. Alle standen einfach nur da und haben geschaut, der Familie ihr Mitleid bekundet und das war es dann auch schon. Einige hatten sogar den Nerv, komische Witze zu reißen.

Jetzt frage ich mir nur eines: Was tust du, wenn du tot bist und niemand um dich weint? Warum warst du dann hier, was hast du dann erreicht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?