Komischer Klassenkamerad, ist das normal?

7 Antworten

nun ja du könntest es einem lehrer (vertauenslehrer) sagen. immerhin liegt es warscheinlich nicht nur an ihm sondern an seiner Familie dan wäre es am besten das jemand zum jugendamt geht ansonsten eskaliert das ganze noch und es wird noch schlimmer (zb könnte er sich umbringen, aus der schule fliegen, euch sexuell belästigen, ...). soetwas nehmen viele nicht ernst genug und deshalb ändert sich auch nichts.

Schwer zu sagen was man da machen kann oder was ihm fehlt. Vielleicht sucht er nur nach Aufmerksamkeit, vielleicht ist er aber auch in einem ungeeigneten Haushalt aufgewachsen und hat entsprechende psychische Schäden davongetragen.

Wenn dir etwas an ihm liegt könntest du das offene Gespräch suchen und ihm mitteilen, dass er riecht und das sein Erscheinungsbild ungepflegt ist. Du kannst ihm auch sagen, dass seine Mitmenschen sich vor ihm ekeln ohne dabei ausfallend oder gemein zu werden. Wichtig ist, dass du seine Gefühle möglichst nicht verletzt.

Falls du merkst, dass er in eine Zwickmühle kommt und vielleicht gar keine Schuld an dem ganzen trägt kannst du auch über die Lehrer versuchen die Schule einzuschalten. Diese können dann bei ihm Zuhause nach dem rechten sehen und vielleicht über die Eltern etwas richten.

Ansonsten bleibt dir nichts anderes übrig als ihn zu meiden, denn wir können nicht immer Verantwortung für die Entscheidungen anderer übernehmen. Aber such auf jeden Fall erst das Gespräch mit ihm.

Sprecht mit den Lehrern. Dass mit der sexuellen Belästigung ist nachvollziehbar- chatte nicht mehr mit ihm.

Die Lehrer müssen sehen, wie sie dem Problem auf den Grund gehen können, etwa ob von den Eltern eine Gefahr ausgeht, wenn sie die ansprechen oder ob sie kooperativ sind oder ihr Kind vernachlässigen. Mehr kannst du nicht tun. Vertraue, dass die etwas unternehmen. Kindswohl ist ja auf jeden Fall gefährdet- es ist ja vorauszusehen, dass er wenig Freunde haben wird und sonst auch nicht weit in unserer Gesellschaft kommt. (Klar geht Jugendamt auch- aber zuerst die Lehrer)

er ist aber 22 jahre alt. bzw wir sind auf der berufsschule. deswegen ist er leider zu alt fürs jugendamt.

0
@Blossom13117

da sind dann die Lehrer aber trotzdem für zuständig- sie sollen ja dafür sorgen, dass er mal in dem gelernten Beruf arbeiten kann

0
@guinan

hehe danke. naja.. wir sind auch in einer erzieherklasse und ich finde es fraglich, ob er überhaupt mit so einer einstellung mit kindern arbeiten kann...

0

Was möchtest Du wissen?