Komischer Käfer in meinem Zimmer?

 - (Tiere, Biologie, Insekten)

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Fischchen ja, aber ich bin da der langen Cerci (Schwanzanhänge) und der "Kopfbehaarung" wegen viel eher bei einem Papierfischchen Ctenolepisma longicaudata - also kein Silberfischchen.

https://www.google.de/search?q=Ctenolepisma+Longicaudata&source=lnms&tbm=isch&sa=X&ved=2ahUKEwi2v_38j7rwAhVK2qQKHU5kA04Q_AUoAXoECAEQAw&biw=1206&bih=661#imgrc=sB9Ja1L1tdsfWM

https://www.pestcontrolnews.com/the-grey-silverfish-paperfish-now-confirmed-in-poland-as-well-as-the-uk/

Papierfischchen brauchen eine nicht ganz so hohe Luftfeuchtigkeit wie die Silberfischchen - und sie fressen u.a. an Papier, wie ihr Namen bereits verrät, deshalb dort (Papierstapel, Bücher, Tapeten...) die Suche beginnen.

https://archivamt.hypotheses.org/5194

Und auch hier noch mehr dazu:

https://aml-schaedlingsbekaempfung.de/schaedlingslexikon/silberfischchen-und-papierfischchen/

 - (Tiere, Biologie, Insekten)

Das Silberfischchen ist ein flügelloses, lichtscheues Insekt, dessen Name auf seinen silbergrau-schuppigen, stromlinienförmigen Körper zurückzuführen ist. Auf die Vorliebe für Kohlenhydrate wie Zucker oder Stärke weisen der wissenschaftliche Name sowie die weitere Bezeichnung Zuckergast hin. 

Wikipedia

Schädlich sind sie aber nicht. Die kleinen Silberfischchen finden sich in vielen Bädern, Küchen und Schlafzimmer. ... Auch wenn viele Menschen Silberfischchen eklig finden, gibt es eigentlich keinen Grund, sie zu bekämpfen, denn sie übertragen keine Krankheiten.

Warum sind Silberfischchen nicht schädlich, sondern sogar nützlich?

Sieht ein bisschen aus wie ein Silberfisch

Was möchtest Du wissen?