komische gefühle im bauch/magen/rücken/beine

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du spürst wahrscheinlich,dass er nicht mehr lange lebt und das macht dir Angst und du hast körperliche Beschwerden.Wahrscheinlich werden sie aber von der Psyche gesteuert.Du wirst es überstehen müssen.Tröste dich damit,dass dein Opa dann keine Schmerzen mehr hat.Versuche ihn noch einmal zu besuchen,wenn du die Kraft dazu hast und sage ihm etwas schönes.Denke an die schönen Zeiten zurück.Du willst doch nicht,dass dein Opa leidet und Schmerzen hat.Wünsche dir viel Kraft und alles Gute für die nächste Zeit.Kopf hoch.L.G.

ich weiß jicht ob ich das schaffe auch von der entfernung her . aber danke

0
@garfieldgirl

Danke für´s Sternchen.Kopf hoch und noch einmal viel Kraft.Man lässt die geliebten Menschen nicht gerne gehen,aber der Tod gehört leider zum Leben.

0

Sowas hatte ich als meine Oma gestorben ist. Ich war zu dem Zeitpunkt von motag bis Freitag auf Klassenfahrt und Mittwochs ist sie gestorben. Mir hat niemand in den 2 Tagen bis ich daheim war davon erzählt, aber während der Klassenfahrt hatte ich immer ein flaues Gefühl im Magen, Durchfall, Zittern, Fieber und war nervlich sehr empfindlich. Keine Ahnung ob dir das weiterhilft aber unsere Gemeindereferentin hat zu mir gesagt, dass das oft vorkommt, wenn man eine enge Beziehung zu dem Menschen hat

ja die habe ich er ist für mich wie ein vater und ich habe meine halbe kindheit bei meinem großeltern verbacht

0
@garfieldgirl

Ja, vielleicht ist es bei dir wie bei mir. Ich hab das damals ganz genau gespürt als was passiert ist. Nicht das du denkst das wären Kinderspinnereien oder so, ich war damals schon 16 ;)

0

das ist natürlich eine sehr ernst zu nehmende sache und das schlägt sozusagen jedem mehr oder weniger aufden magen.aber so ist es nun mal,diesen weg müssen wir alle gehn,das ist für jemand der seinen opa sehr gemocht hat ein grosser schmerz.du musst es aber durchstehen,sei stark und schliesse deinen opa in dein herz mit ein,du wirst ihn in guter erinnerung behalten wenn es dann soweit ist.ich habe mit 52 Jahren beim tod meines vaters,der mit 77 gestorben ist,geheult wie ein schlosshund,das gab mir aber eigentlich neue kraft das leben anders zu sehen und habe danach intebsiver gelebt und sachen gemeistert die ich mich vorher nie getraut hätte,drum tue jeden tag was gutes,das baut auf und macht zufrieden.wenn also dein opa stirbt,dann hat es sein müssen und er hat sicherlich sein leben gelebt.ich hoffe ich hab dich ein bischen trösten können.sei stark!!!!!!!!!!!!!!!!

danke schön es deine antwort gibt mir ein bisschen ruhe in mir und ich dachte gerade das mein opa stolz sein wird wenn ich vll genau das gleiche tue

0

die seele deines opas wird auf eine schöne reise gehen und heimkehren. das glaube ich fest. wir alle müssen lernen, jemand geliebtes gehen zu lassen. das gehört zum leben. auch wir werden eines tages heimkehren. - in meiner erfahrung kann man kontakt halten zu jemand der gestorben ist. versuchs, wenn es so weit ist. vielleicht wirst du ihn lächeln sehen und wird er sogar zu dir sprechen. di wirst sehen, es ist weniger schlimm, als du dir vorgestellt hast, und man lernt immer etwas aus solchen situationen und entwickelt sich weiter. alles gute und viel kraft!

Deine Symptome können psychisch bedingt sein...Sprich mit Jemanden, dem du Vertraust, über deine Sorgen.

aber wieso tretten sie heute auf ich weiß es schon seit 2 wochen das es meinem opa nicht mehr gut geht

0
@garfieldgirl

Ja, erst jetzt fängst du an, es zu "verdauen", dir wird bewusster, da man nichts mehr tun kann.

Tut mir leid....

0
@elli8000

danke sehr. es stimmt wohl das ich es wohl anfange an mich heran zu lassen ich habe vorher versucht es soweit wie möglich weg zu schieben.

0

Das übersteht jeder (Eigene Erfahrung). Und solche Gefühle sind normal.

aber was sind das für gefühle kann es sein das ich spüre das er diese nacht stirbt??

0

Ich stimme den Beitrag vom User " minkerl 58 " zu.mit fg

Was möchtest Du wissen?