Komische Erfahrung mit Freundin was jetzt?

... komplette Frage anzeigen

15 Antworten

Hallo, TobiasNyguen.

Theoretisch kannst du deine Freundin wegen Vergewaltigung anzeigen, denn das tat sie in dem Moment, auch, wenn du ins F.S. einwilligtest.

Der Rest geschah ohne dein Einverständnis.

Mit Verlaub: die Frau ist ein widerliches Stück - mit sowas will man(n) doch nicht wirklich zusammen sein.

Andres Mal meint sie vllt., dass sie was hinten raus auf dich... schüttel.

Mach Schluss, denn sie pis.te dich auch im übertragenen Wortsinn an, zeigte doch, dass sie gar nix von dir hält.

Sie hat dein Vertrauen verspielt und das ist nun mal aber die Basis einer guten Beziehung, lG. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
29.11.2016, 19:03

Herzlichen Dank für dies Sternchen, und ich wünsche dir, dass du eine vertrauenswürdige, liebe Freundin findest, :D.

0

Ich bin ja eigentlich für vieles offen, aber da hört es bei mir auf.

Das finde ich persönlich einfach nur ekelhaft. Das hat mit Fesselspielchen und gutem Sex nichts mehr zu tun.

Ganz ehrlich? Ich würde ihr ganz klar sagen, dass sie das nie mehr machen soll, sonst soll sie sich einen neuen Freund suchen.

lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TobiasNyguen
22.11.2016, 11:03

Ich hab Angst das es nicht bei dem einmal bleibt. Was ist ,wenn sie schlimmere Sachen machen will ohne, dass ich mich wehren kann?

0

Du spürst ganz deutlich, dass sie eine Grenze überschritten hat und das Vertrauen weg ist. Was hast du von einer Liebe, bei der du dich nicht mehr fallen lassen kannst und dich sicher fühlst?
Wenn sich dieser Bruch nicht mehr kitten lässt, dann war es das mit der Liebe zu ihr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Letztendlich hat es mit einem Mangel an Achtung und Wertschätzung zu tun. Ok, ihr habt es das erste Mal ausprobiert, aber wer das Bedürfnis hat einen anderen Menschen zu erniedriegen, egal in welcher Form, dem, fehlt es an den o. g. Eigenschaften.

Deine Grenzen sind überschritten worden, das Vertrauen ist zu Recht weg. Du kannst versuchen mit ihr zu reden, wenn das nicht hilft, wäre eine Paarberatung bei einem Psychologen mit sexualtherapeutischer Zusatzausbildung eine Möglichkeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, das glaub ich, dass Dir da die Liebe und das Vertrauen und wer weiß was noch alles, abhanden gekommen ist.

Ich glaub nicht, dass ich an Deiner Stelle diese Beziehung fortführen wollte.

Aber DAS, ist natürlich Deine Entscheidung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest sie auf jeden Fall ansprechen. 

Wenn man "etwas ausprobieren" möchte zu zweit, dann sollten es auch beide mögen. Dass nur der eine etwas gut findet, und der andere ekelig, ist keine gute Basis. 

Deinen Aussagen nach vertraust Du ihr nicht mehr, das ist keine gute Basis für eine Beziehung. Du solltest (wenn ein zwei Tage vergangen sind) mal das Gespräch mit ihr suchen und ihr genau erklären wie DU dich fühlst...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das muss aufgeklärt werden. Fesseln als Überraschung ist nmM okay, das Urinieren geht jedoch ohne vorherige Absprache zu weit.

Wenn man sich auf Machtspiele einlässt, muss es einen Rahmen geben, besprochene Grenzen, innerhalb dessen man sich bewegt. Klar liegt der Reiz darin, diese Grenzen mit Vertrauen und Gefühl etwas zu verschieben. Aber das weiß man dann auch.

Wichtig ist es aber bei BDSM-Praktiken, zu reden. Und zu reden. Es muss ausgewertet werden. Für beide Seiten wichtig, gerade für das weitere Vertrauen. Ich denke, dass das bei euch noch zu reparieren geht, aber klare und ehrlich Absprachen müssen her, und beide müssen das auch wollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob einer das eklig findet oder nicht steht doch gar nicht hier zur Debatte.
Fakt ist aber, dass sie es vorher mit dir hätte abklären müssen.
Wenn du auf anal stehst rammst du ihn ihr doch ohne Vorwarnung auch nicht mit Anlauf in den Hintern.
Da müssen schon beide mit einverstanden sein.
Ihr scheint es zu gefallen...das wird schwierig, wenn du das absolut eklig findest.
Einer wird immer zurückstecken müssen...
Entweder ihr findet einen Kompromiss, oder ihr ihr müsst Konsequenzen ziehen, denn beide werden sonst so nicht glücklich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist heftig. Man kann und sollte in einer Beziehung offen reden können, sagen was man sich wünscht etc. .Aber sie hat es gemacht ohne auf dein Feedback zu achten und dein Nein zu akzeptieren. Das ist wie beim Oralsex. Würde der Mann sein Ding einfach so in meinen Mund schieben würde ich ihn nie wieder an mich ranlassen. Zumal du ja auch noch gefesselt, also Wehrlos, warst. Das Vertrauen ist kaputt und ich würde ihr auch Knallhart sagen das sie den Bogen überspannt hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Phantom15
22.11.2016, 13:12

Nachtrag: Auf Fesselspiele würde ich erstmal verzichten.

1

Ich bin für vieles offen. Verurteile auch nicht ihr Urinieren, ABER nicht unter dieser Voraussetzung. Ihr müsst klipp und klar vorher klären wo die Grenzen sind. Reden ist jetzt erstmal angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey komm, viele finden das toll (also ich nicht, aber andere), lieber TobiasNyuen -

SEI STOLZ, dass sie so viel Vertrauen zu Dir hatte, das mit Dir auszuprobieren!

Nun musst du genau das machen, was Maarduck Dir geraten hat!

Ansonsten: Wenn ihr so auseinander liegt.... dann ist es vielleicht doch besser Schluss zu machen.

Hat sie Dir erzählt, WARUM sie das schon immer machen wollte????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ilknau
29.11.2016, 18:59

Hüstl: mit ihm?

Wohl eher an ihm, und noch i9n wehrlosem Zustand seiner.

E5r sagt: Nein!, und sie macht weiter...

Maarducks Rat ist leider unauffindbar: was sagte er denn?

0

Ok, das ist ein krasser Vetrauensmissbrauch. Du solltest unbedingt mit ihr darüber sprechen. Ihr erklären, dass das für dich nicht ok war, sie dein Misstrauen missbraucht hat und du ihr nicht mehr vertraust. Frag sie, was sie sich dabei gedacht hat.

Danach kannst du eventuell besser entscheiden, was du möchtest...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

da hilft nur Kommunikation, wenn dir was nicht gefällt, rede mit Ihr.

Zum Fesselspiel gehört vertrauen, und das sollte auf Gegenseitigkeit beruhen, wenn jemand sich nicht dran hält...  sollte man sich Geanken machen oder es verschieben....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich denke mal sie hatte Angst es dir zu sagen weil es ja etwas komisch ist aber verurteile sie nicht dafür klar ist das Vertrauens Missbrauch aber wen du es gern mal ausprobieren würdest auf deine Freundin zu urinieren weil du den Gedanken spannen findest hättest du sie dan gefragt ? Ich denke mal nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von claubro
24.11.2016, 11:36

Doch, denn genau das ist Vertrauen: Mit meinem Partner genau darüber REDEN zu können.....Und ja, in einer vertrauensvollen Beziehung erzählt man sich sowas, anstatt die Situation auszunutzen.

1

Da gibt es nur eines: Und Tschüss!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?