Komische Email von bank, ist das Meldepflichtig?

13 Antworten

Ich habe diese Email sofort gelöscht, da dies mir komisch vorkam.

Richtig gemacht.

Sollte ich das der Bank melden. Es könnte ja eine Betrugsmasche sein.

Es IST eine Betrugsmasche. Doch "melden" ist weder nötig noch sinnvoll. Die Betrüger können nur selten ermittelt werden.

In diesem Fall hast du noch Glück gehabt, denn das Deutsch ist wirklich miserabel. Es gibt aber deutlich cleverere Betrüger, die Emails so echt basteln können, dass du auf den ersten Blick nichts Problematisches bemerkst. 

-------------------------------------

Grundsätzlich gilt: 

  • Will jemand Fremdes von dir etwas per Email haben, überlege gründlich, ob das stimmen kann.
  • Auch, wenn es scheinbar Bekannte oder vertraute Menschen oder Institutionen sind: Wollen sie etwas haben, von dem du nichts weißt, ist meistens etwas faul.
  • Schaue dir immer die Absender-Email-Adresse genau an. Steht dort ein merkwürdiger Name; schreibt dir die Sparkasse beispielsweise mit einer Email-Adresse, die auf .pl endet, dann kannst du sicher sein: Das ist ein Betrugsversuch.
  • Geht es um Geld, Konten, sehr persönliche Informationen, etc. erkundige dich bei den behaupteten Interessenten persönlich durch telefonische Rückfrage. (In diesem Fall: Sparkasse anrufen und nachfragen, ob man dir eine solche Email geschickt hat.)
  • Öffne NIEMALS Anhänge von verdächtigen Emails. NIE. Auch nicht "mal kurz".
  • Öffne prinzipiell nur Anhänge von Emails, die du erwartet hast. Wenn dir deine Kfz-Werkstatt die Rechnung als PDF schickt, ist das erwartet. Wenn dir hingegen jemand eine Rechnung über deine angeblichen Bestellungen schickt und vielleicht sogar mit Mahngebühren droht, wenn du diese Rechnung nicht umgehend begleichst; du aber gar nix bei diesen Leuten bestellt und/oder von ihnen bekommen hast: ALARM! Das ist ein Betrugsversuch.
  • Antworte NIEMALS auf verdächtige Emails; sonst bekommst du nur noch mehr betrügerische Emails. Lösche sie stattdessen einfach, so dass du auch zukünftig nicht in Verlegenheit kommst. 


"Melden" musst du solche Betrugsversuche nie. Du kannst sie aber anzeigen, wenn du willst. Allerdings bringt es nicht viel. Die meisten Betrüger können nie ermittelt werden. Und selbst wenn sie ermittelt werden, hast du in aller Regel nix davon. 

Es ist übrigens auch extrem schwer, überhaupt nur Schadenersatz für entstandenen Schaden zu bekommen. Deshalb versuche unbedingt, Schaden zu vermeiden, BEVOR ER ENTSTEHT. Denn hinterher guckst du meist in die Röhre.

Ach und natürlich nicht Antworten!

Generell verschickt die Sparkasse meines Wissens nach genau aus diesen Gründen nur Briefe. Und die Würden nie Nach irgendwelchen Kontodaten Fragen. Wenn dann nur von Person zu Person in der Filiale! 

Es ist eine Betrugsmasche, Pishing.
Eine Meldepficht besteht nicht.

Du kannst diese Mail der Bundesnetzgentur melden.
Würde nichts verhindern, die Absender ändern nur ihre Maisladdi und senden lustig weiter.

Löschen und auf SPAM/Junk setzen und das einzige was Du tun kannst.

Hab problem Interpol hat mir email geschrieben!

Leute ich brauch euer Hilfe hab Email bekommen von Interpol wegen Versand mein PS4. Der man wollte mein PS4 für 550 Euro kaufen und sagt das mein Geld schon überwiesen ist und dann bekomme ich ein Email von Scotia Bank das ich innerhalb von 24 Stunden mein Artikel schicke nach Nigeria und ich muss den Versand schein zeigen dann innerhalb von 20 Minuten mein Geld auf mein Konto ist. Danach hab ich jetzt von Interpol Email bekommen das ich Betruge und das ich Freiheitsstrafe bekommen kann.

Meine frage kann mir was passieren? Ich brauch euer antworten schnell.

mfg Aktasahmet

...zur Frage

Bekomme ich meine Paket Mädchenflohmarkt?

Hallo Ich habe bei "mädchenflohmarkt" MK uhr gekauft , aber ich hatte kein Paypal und kein online Banking , das wegen hatte sie mir per email Ihr Bank Konto geschickt das ich überweiße 75€ , und ich habe das schon getan vor 1 Woche. Und sie hat sich gemeldet am Donnerstag das Geld dar ist und sie mir Paket schickt, aber es ist seit 8Tage Paket noch nicht dar und sie meldet sich nicht mehr !? Ist das Ein Betrug oder was ? Wenn sie sich bis morgen nicht meldet gehe ich zum Polizei.

...zur Frage

Kreditkartendaten seien Fehlerhaft, ist aber nicht so

Hallo Ich habe heute was versucht bei MyToys was zu kaufen. Zahlungsmethode: VISA. Habe alles eingeben und dann auch meine TAN bekommen (Verified by VISA). Dann meinte MyToys meine Kreditkartendaten seinen Fehlerhaft. Waren aber nicht. Habe ja sogar eine TAN bekommen. Ich habe es dann nochmal versucht, aber es kam das selbe dabei raus. Ich dann versucht über PayPal zu zahlen (Mit Kreditkarte) - Fehler, ging auch nicht. Ich habe dann aufgegeben und habe mir nur gedacht MyToys nimmt meine Kreditkarte nicht.

Dann habe ich über Amazon bestellt. Vor wenigen minuten bekam ich dann eine email:

Herzliche Grüße von Amazon.de,

Bisher konnten wir die für die Zahlung angegebene Kreditkarte vom Typ Visa (Ablaufdatum xxxx/xx) noch nicht belasten.

Die Belastung Ihrer Kreditkarte wird in Kürze noch einmal versucht. Wir bitten Sie, die Daten Ihrer Kreditkarte noch einmal zu überprüfen und sie gegebenenfalls zu aktualisieren. (Es ist nicht nötig, die Bestellung noch einmal aufzugeben.)

Gehen Sie wie folgt vor:

  1. Gehen Sie zur Homepage ("www.amazon.de"), klicken Sie dann oben rechts im Menü auf "Mein Konto".

  2. Klicken Sie auf den Link "Meine Bestellungen".

  3. Loggen Sie sich mit E-Mail-Adresse und Passwort ein.

  4. Betätigen Sie bei der Bestellung, an der Sie die Änderung vornehmen möchten, die Schaltfläche "Zahlungsart ändern".

  5. Wählen Sie eine bereits hinterlegte Zahlungsweise aus, aktualisieren Sie das Ablaufdatum Ihrer Kreditkarte oder geben Sie eine neue Zahlungsweise ein.

  6. Schließen Sie bitte die Änderung mit "Bestätigen" oder "Zahlungsart erneut verwenden" ab.

Beachten Sie, dass die Kreditkartennummer nicht bearbeitet werden kann.

Das Ablaufdatum und/oder der Name des Karteninhabers können jedoch berichtigt werden. Falls Sie die Kreditkartennummer bearbeiten müssen, geben Sie sie als neue Karte an.

Vielen Dank für Ihren Einkauf bei Amazon.de.

Mit freundlichen Grüßen, Amazon.de Kundenservice

Was kann ich jetzt tun? Habe immer über Amazon bestellt und hat auch immer geklappt. Habe auch nochmal überprüft, war alles richtig.

Habe auf meine Bank geguckt-- Keine Hinweise. Zuletzt gezahlt mit der VISA habe ich vor 1 Woche in den USA.

Was kann es sein¿?

...zur Frage

Braucht eine englische Bank eine Email Adresse für eine Überweisung nach Deutschland?

Hallo Werte community,

Ich habe gestern Abend auf Kleinanzeigen eine Kamera inseriert. Heute hat sich dann gleich ein Interessent aus England gemeldet. Wir hatten Kontakt per WhatsApp und ich habe ihm meine Kontodaten zur Überweisung gegeben. Er behauptet aber das er auch meine Email Adresse für die Überweisung (nicht Paypal) benötigt. Das macht mich nun doch etwas stutzig, wofür braucht denn eine Bank meine Emailadresse zur Überweisung? Ist das möglicherweise irgend eine Betrugsmasche?

Vielen Dank im voraus für eure Antworten!

...zur Frage

Abzocke vom PayPal Infoscore Forderungsmanagement?

Hallo, ich habe heute eine Nachricht erhalten, die mich sehr stutzig macht:
,,Sehr geehrte Frau ,
PayPal hat uns mit dem Einzug ihrer überfälligen Forderungen beauftragt, nachdem Sie PayPal als Zahlungsdienstleister für einen Onlinekauf genutzt haben und den Rechnungsbetrag nicht bezahlt haben. Mehr Informationen dazu finden Sie auf Seite 3. Zur Zahlung des offenen Betrags sind Sie mehrfach per E-Mail von PayPal aufgefordert worden. Einschließlich der durch unsere Beauftragung angefallenen Inkassokosten beträgt die zur Zahlung offenstehende Gesamtforderung

56,81 EUR (Stand: 28.11.2017)
Die Forderung setzt sich wie folgt zusammen:

Haupt- / Restforderung: 14,99 EUR
5,00 Prozentpunkte über Basiszins Zinsen bis zum 28.11.2017: 0,02 EUR
Vorgerichtliche Mahnauslagen: 9,40 EUR
Inkassovergütung – Verzugsschaden §§ 280, 286 BGB, 0,6 Gebühr entsprechend § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG: 27,00 EUR
Post– und Telekommunikationspauschale entsprechend § 13 RVG i.V.m. Nr. 7002 VV RVG: 5,40 EUR

Wir fordern Sie auf, den Gesamtbetrag von 56,81 EUR an uns zu überweisen, so dass dieser bis zum

28.11.2017

bei uns eingegangen ist. Nach fruchtlosem Ablauf der o.g. Frist werden wir PayPal empfehlen das gerichtliche Mahnverfahren gegen Sie einzuleiten.

Wir möchten darauf hinweisen, dass unsere Auftraggeberin uns angewiesen hat, vorerst Inkassokosten in Höhe von 27,00 EUR als Verzugsschaden (§§ 280, 286 BGB) gegen Sie geltend zu machen. Dies würde einer 0,6 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen. Falls innerhalb der genannten Frist keine Zahlung eingeht oder Sie keine begründete Einwendung vorbringen, wird das Einzugsverfahren gegen Sie fortgesetzt und eine Inkassovergütung in Höhe von 70,20 EUR gegen Sie geltend gemacht. Dies würde einer 1,3 Gebühr gemäß § 13 RVG i.V.m. Nr. 2300 VV RVG nebst Auslagenpauschale nach Nr. 7002 VV RVG entsprechen.

Mit freundlichen Grüßen infoscore Forderungsmanagement GmbH G�tersloher Str. 123 33401 Verl Germany“

Ich habe beim Inkassoportal nachgefragt, wobei es sich handeln soll und angeblich hätte ich am 3.10.17 eine Zahlung getätigt, die ich der Paypal Infoscore Forderungsmanagement GmbH schulde. An diesem Tag habe ich aber nichts gekauft. Ich bin nun mega verunsichert. Hat jemand schonmal eine ähnliche Nachricht bekommen?
Und ja, diese Nachricht sah genauso aus, wie sie hier zu lesen ist mit den ganzen Zeichen.

LG

...zur Frage

EBay: Betrüger als Höchstbietender, was nun?

Hallo liebe Community! Ich bin entsetzt und tierisch genervt. Soeben habe ich mein altes iPhone über eBay verkauft. Ein (seriöser) eBay-Nutzer mit vielen positiven Bewertungen war bis kurz vor Schluss Höchstbietender, bis plötzlich ein Benutzer aus England ihn mit einem Euro überbot. Nun hat sich der Käufer, welcher null Bewertungen vorweisen konnte, sich mit folgender Nachricht gemeldet:

Hello seller,I am the lucky winner of your ebay item, I want to pay through paypal or bank transfer. Send me a money request from paypal or your paypal email, OR your bank details if you prefer bank transfer and include your email, so that i can pay immediately.You can also contact me at (jane.eliot4@gmx.com) bank name: name on account: bank account: iban number: ibc number: email address: get back to me with the all info and your email address you have to ...so that i can make the payment today.

Diese Nachricht kam mir nicht gerade serös vor, weshalb ich mich direkt an google gewendet habe. Sofort kamen Ergebnisse mit genau dieser Nachricht. Sprich: eine Betrugsmasche. Nun ist es so dass mir durch diesen Nutzer nun nicht nur ein super preis vom zweithöchsten Bieter entgangen ist, auch muss ich ja nun die 10% an eBay abgeben. Was kann ich machen? Bin gerade total verzweifelt, enttäuscht und genervt zugleich. Leider ist der Kundenservice von eBay so aufgebaut dass man keinen wirklichen Ansprechpartner ausfindig machen kann. Habe ich irgendwie die Chance jetzt den zweithöchst-Bietenden zum Käufer zu ernennen? Hat irgendjemand Erfahrung damit? Was hat das jetzt für Konsequenzen für mich?

Vielen Dank schon einmal im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?