Kombination Perserkatze und Chihuahua - Erfahrungen?

... komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis besteht aus 14 Abstimmungen

Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht! 57%
Kombination: Funktioniert vielleicht! 35%
Kombination: Funktioniert eher nicht! 7%
Kombination: Funktioniert einwandfrei! 0%

13 Antworten

Kombination: Funktioniert vielleicht!

Im Voraus kann dir niemand sagen, ob die beiden sich verstehen werden. Ist die Katze alt und der Hund jung? Ist die Katze "hundeerfahren" - ist der Hund "katzenerfahren"? Das spielt eine große Rolle und natürlich das Wesen der beiden. Ein Katzenklo für so einen kleinen Hund finde ich gut, nur sollten beide ihr eiges bekommen. Ich hatte vor vielen Jahren mal eine Schäferhündin mit einer Perser gehabt. Die mochten sich nicht sonderlich, zeigten aber auch keine Agressionen. Da ging es gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inga1605
10.10.2010, 22:00

Warst du zu diesem Zeitpunkt auch 8 Stunden täglich arbeiten ...???

0

Erstens, findet ihr es nicht ungerecht, das Vorrecht einen Hund zu besitzen nur Rentnern und Arbeitslosen zuzugestehen?! Nur wenn man berufstätig ist, heißt es ja nicht, dass man keinen Hund halten darf! Zur Beruhigung aller: Der Hund bekommt seinen Auslauf! Das Katzenklo oder von mir aus auch "Notklo" ist nur zur Überbrückung der Arbeitszeit bzw. der Abwesenheitszeit gedacht. Es ging mir hier eigentlich auch nur um die Kombination. Also bitte nur Leute mit Erfahrung antworten! Dankeschön.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von karinnox
10.10.2010, 22:43

ungerecht???? nein! den ein hundehalter übernimmt VERANTWORTUNG für sein tier. d.h. : er muss dafür sorgen das die bedürfnisse dieses tieres erfüllt werden--nimm dir nen hundesitter der den hund in deiner abwesenheit 2x ausführt--das währe die einzige lösung bei minimum 8 st. abwesenheit. alles andere ist egoismuss pur und tierquälerei!!!!

0
Kommentar von Tonks21
11.10.2010, 20:58

5stunden am tag darf ein hund alleine bleiben. länger nicht. wer arbeiten muss sucht sich verwandte, freunde oder nachbarn die auf den hund aufpassen! oder einen hundesitter.

0
Kombination: Funktioniert eher nicht!

Der Denkfehler liegt hier nicht im Zusammenbringen zweier, verschiedener Tierarten - sondern:

Hallo, ich habe deshalb angeklickt: "Funktioniert eher nicht" -
weil ich hiermit deine Abwesenheit von 8 Stunden in den Vordergrund stelle. Dabei habe ich die An- und Abfahrt noch nicht hinzugezählt > also sind es rund 10 STUNDEN :-(((

Ich habe 3 Chihuahua-Langhaar: Meine älteste ist 16 Jahre! Weil ich Chi's so liebe, habe ich mir vor 2 J. eine junge Chi dazu- geholt. Weil meine "alte Dame" nun so langsam zu schwächeln beginnt, habe ich vor 6 Monaten noch von derselben Mama "eine kleine Schwester" geholt - und zwar, damit meine zweijährige nicht alleine bleibt!!! (im Falle eines Todes von meiner "alten Dame").

ABER ich bin als Früh-Rentnerin den ganzen Tag zu Hause - und sogar wenn ich einkaufen fahre, beeile ich mich, wieder schnell nach Hause zu kommen!!!

Der Chihuahua ist ein sehr sensibler Hund und würde das Alleinsein nicht überstehen - jedenfalls nicht, ohne Schaden an seine Seele zu nehmen :-(

Ich halte es für seelische Grausamkeit überhaupt zu überlegen, ob du dir einen kaufst - wozu übrigens, dass er einsam die Wände anheult???

Hingegen, wenn du dir zwei Kätzchen holen würdest, würde sich natürlich ein Geschwisterchen aus demselben Wurf absolut anbieten!
Die beiden können sich mit einander beschäftigen und gehen problemlos auf die Katzentoilette und das ist doch ok für eine berufstätige Person - oder?!

Gruss Inga

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

kleine hunde ,kleine blase -brauche oeftrer spaziergaenge...du willst keine kritik - aber lass das mit dem katzenklo...ein hund ist ein hund... ausserdem so junge tiere so lange alleine lassen ist mehr wie bloede...katzen kommen meist damit besser zurecht - hol dir 2 geschwisterkaetzchen....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

lass es lieber, du tust keinem der tiere einen Gefallen. das problem ist die lange abwesenheit. du kannst einen jungen hund nicht so lange alleine lassen. außerdem habe ich noch nie gehört, dass jemand mit so einer kurzen "eingewöhnungsphase" von 2-3 Wochen einen Hund aufgenommen hat, der sich nachher normal verhalten hat. und auch eine katze wird sicher verhaltensauffällig werden vor langeweile, dann hast du hinterher Pinkel-Probleme oder ähnliches.

lies mal ein paar bücher über hundeerziehung, dass der hund klein ist, heißt nicht, dass er nicht erzogen werden muss.

katzen brauchen Katzenkumpel oder Freigang, um sich nicht zu langweilen, gerade wenn sie jung sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

Abgesehen davon, daß es unverantwortlich ist, einen Hund acht Stunden alleine zu lassen, ist es immer probelmatisch, wenn die Katze größer und schwerer ist wie der Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

nen hund ( ja auch ein Chihuahua ist ein Hund) sollte nicht dauernd 8 Stunden alleine sein!!!!

Zum Thema Hund und Katze: Bei mir klappts super. (drei Hund und ein Kater - super Team... allerdings sollten genügend Ausweichmöglichkeiten da sein)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Funktioniert vielleicht!

Das kann man nicht mit Sicherheit sagen, aber wenn die Katze grösser und stärker als der Hund ist, könnte die Katze auf dumme Ideen kommen. Hängt aber stark von der Persönlichkeit der beiden ab und davon, ob sie zusammen aufgewachsen sind, oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

Du willst nur gutgemeinte Ratschläge, aber keine Kritik über "Chihuahua auf Katzenklo"? Sorry, aber das schließt sich aus! Nur weil ein Chihuahua klein ist, ist er aber trotzdem ein Hund, mit den entsprechenden Bedürfnissen. Da gehören Gassigehen, soziale Kontakte mit anderen Hunden, etc. dazu. Eine Katze wird diese Bedürfnisse wohl kaum erfüllen und 8 Std. alleine geht schon gar nicht. Laß es einfach sein. Du tust weder dir noch diesen Tieren einen Gefallen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inga1605
10.10.2010, 21:57

G e n a u - die Zeit(en) der Abwesenheit, das ist das Manko unter dem vor allem ein kleiner Hund sehr leiden würde - der mit einer Katze lange Stunden alleine verleben muss!!! ...

0
Kombination: Funktioniert vielleicht!

kommt auf charakter von hudn und katze an... gibt durchaus hunde die mit katzen zusammenleben ohne probleme... mein 1chi wäre da kein problem, mein 2würde die katze jagen... hund auf katzenklo ist ein absolutes No Go, der hund ist keine katze! charakter hat nix mit fell zu tun, aber teacup bzw. mini ist qualzucht!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kombination: Lass es lieber, geht gar nicht!

also ich finde es total schlimm das der hund 8 stunden allein sein soll--ne katze ersetzt keine bezugsperson. wenn die 2 sich absolut net mögen hast jeden tag krieg in der wohnung. es ist tierquälerei einen hund so lange einzusperren mit """" katzenklo"""" ( würg ). oder gehst in der früh schon mal mind. ne halbe stunde gassi--hast nen sitter der am vormittag und nachmittag mit dem hund rausgeht?? und gehst dann am abend ( jeden tag ) mind. ne stunde raus mit dem hund??? ohhhhhhhhhh brauchst ja net--hat ja KATZENklo..... das ist ein hund und keine katze. nimm dir ne 2 te katze und versuch net einen hund ""katzenartig"" hinzubiegen.....ach ja minihunde sind sowieso nur qualzuchten--also dein wissen über hunde ist auch eher ""mini"" wie mir scheint..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Inga1605
10.10.2010, 22:01

Also 2 Kätzchen wäre eine gute Idee - möglichst aus demselben Wurf !!!

0
Kombination: Funktioniert vielleicht!

Wenn sie aber nicht funktioniert macht die Katze Hackfleisch aus dem Hund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Danke nochmal an alle, für eure Ratschläge!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?