Komasaufen als Jugendkultur?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Genau die Frage habe ich mir in letzter Zeit auch oft gestellt.Ich denke das Problem hat 2 Seiten: Zum einen ist es sicher ein pubertärer Zug Extremes auszuprobieren und sich damit sowohl vom Kind sein als auch von den "spießigen" Erwachsenen zu distanzieren.Viele Jugendcliquen definieren sich eben über ihren Alkoholkonsum.Wenn man cool sein will und dazugehören möchte,muss man eben auch trinken,je mehr desto besser.Das ist sowas wie eine Art Mutprobe-wer viel verträgt ist cool,stark und eben kein Weichei.Der Anlass zu dem getrunken wird ist meist nur von geringer Bedeutung .Andere Jugendgruppen definieren sich (zusätzlich) über harte Mutproben,z.B. Kriminalität,über harte Drogen oder über ihr Äußeres (Piercing,Tattoos,Bodymodification,etc.).Zum anderen denke ich ist der übermäßige Alkoholkonsum auch eine Folge unserer heutigen Gesellschaft : Arbeitslosigkeit,Perspektivlosigkeit sowie Frust auf unsere sozial ungerechte Gesellschaft und Neid auf besser Gestellte.Das Ganze entläd sich dann am besten durch Suff mit den Leidensgenossen,dabei kann man Trinken und Feiern,seinen ganzen Frust ablassen bis die Polizei oder vielleicht der Notarzt kommt (siehe Situation auf Volksfesten zu später Stunde).Die Ursachen dessen sind tiefliegend,meist schon im Elternhaus und in der Schule: Überforderte Eltern,Lehrer,die nur schulische Leistungen bewerten aber sich nicht oder kaum um die menschlichen Probleme ihrer Schüler kümmern.Außerdem denke ich, dass noch zu wenig Anlaufstellen für Jugendliche mit Sorgen und Nöten existieren und noch zu wenig Suchtaufklärung und-prävention betrieben wird.Oftmals gibt es vielerorts einfach zu wenig Einrichtungen für Jugendliche,wo sie einfach nur sinnvoll ihre Freizeit verbringen können.Also muss man sich am Bahnhof oder an der Bushaltestelle mit Alk treffen.Jugendliche aus einkommensstärkeren Familien haben es da schon besser,die können zum Komasaufen nach Lloret de Mar fahren! Nein,man hat nichts verpasst wenn man diesenJugendtrend nicht mitmacht.Bleibt nur zu hoffen, dass diese "Trinkkultur" bald wieder out wird und sich nicht über breitere Teile der Gesellschaft ausbreitet!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paechfogel
06.10.2011, 22:16

Eine tolle Antwort deinerseits. Mir sind die Gründe nie wirklich klargeworden. In meiner alten Klasse hies es einfach nur "Kommste Wochenende saufen?"

So schrecklich gleichgültig, wie ich jemanden fragen würde, ob er abends mit mir ins Kino gehen will. Dass das auf die Perspektivlosigkeit zurückzuführen ist und man damit diesem Teufelskreis ein wenig entfliehen kann und möchte, war mir nie wirklich bewusst.

Mit deiner Antwort hast du mir sehr viel weitergeholfen. Ich werde die Antworten ein wenig abwarten, aber du bist zumindest jetzt der Favorit für die hilfreichste Antwort :-)

0

Leider ist das mit dem Alkohol und dem Komasaufen wirklich ein Trend, den ich unter Jugendlichen aus nächster Nähe seit Jahren beobachte.

In meiner Stadt gibt es ein schönes Flußufer mit Grünanlagen. Wenn vor 15 Jahren da jemand drinnen saß und Alkohol trank, war es entweder ein Penner oder ein Punk. Heute sitzen da tagsüber Jugendliche aller Schattierungen drinnen, auch Studenten und Gymnasiasten, und geben sich die Kante.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Jugendkultur? Wird schon so über uns geredet? Nein eine Kultur ist es noch lange nicht. Und an deiner Stelle würde ich auch nicht trinken wenn duweisst das du nicht sollst (oder mehr kannst). das hast du schon richtig gemacht. Es ist blos so das es unter Kumpels halt mal vorkommen kann das dann gesagt wird "ja nimm nochn schluck...und noch einen..." und wenn man dann schon munter ist kann es halt mal vorkommen das sowas passiert. Manche finden so etwas auch cool. Ich bin jetzt zwar noch nicht ganz in dem Alter wo so etwas gemacht wird aber ich habe viele ältere Freunde die sich mit so etwas auskennen. Die trinken auch Bier (und manchmal nicht wenig) aber Komasaufen würde die nie machen. Ich wprde eher sagen das so etwas eher durch Gruppenzwang entsteht. Ich denke das sind eher ausnahmen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paechfogel
06.10.2011, 21:20

Bier unter Freunden kann ich verstehen, da trinkt man, um gut drauf zu sein und wenn es ein reiner Männerabend ist, dann lässt man sich halt ein wenig gehen, so wars bei mir und meinen Freunden. Nun sind alle im Beruf und wenn wir uns 2x im Monat in unserer Stammkneipe treffen und Bundesliga sehen, dazu ein Hefeweizen trinken, ist das schon viel.

Es gibt auch Werbungen mit "kenne dein Limit" und ich glaube nun auch zu wissen, warum: Weil alle absichtlich zu viel trinken, ohne auf ihr Limit zu achten. Es wird stolz erzählt, wann wer nichtmehr konnte und was für "lustige" Dinge nach dem Absturz passiert sind und wer wo aufgewacht ist.

0

Naja, ich denke schon das irgendwie doch ein bisschen dazu gehört. Aber die Jugendlichen die sich so richtig abschießen, naja, das sind doch nicht alle. Die anderen trinken mal ein bisschen, wenn du aber nichts trinken willst ist das doch total in Ordnung, vorallem wenn du noch fahren musst ! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich trinke auch keinen Alkohol. Von meinen Freunden trinkt auch so gut wie niemand. Kann aber auch daran liegen, dass wir Moslems sind :) Da ich halt auch nicht trinke mache ich halt auch öfters die selbe Erfahrung, wie du. Ich bin 21 und sehe auch noch viele in meinem Alter, die sich so betrinken. Aber 21 ist ja jetzt auch nicht sooo alt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich weiß was du meinst, viele aus meinem Jahrgang (11. Klasse mittlerweile) sehen das auch so. Ab Freitag Abend wird gesoffen, geraucht und sonstiger Unsinn gemacht.

Einige erzählen dann noch tagelang was sie alles gesoffen haben, wie voll sie waren und sind auch noch stolz drauf.

Ich trinke so gut wie keinen Alkohol, weil ich es abstoßend finde, wenn jemand die Kontrolle über sich verliert und einfach nicht zurechnungsfähig ist.

Würde schon sagen, dass sich das so als "Jugendkultur" angesiedelt hat. Ich finde, dass man Alkohol ab 21 Jahren erlauben sollte und viel strenger kontrollieren und durchgreifen sollte. So viele Tote wie es jährlich durch Folgen von Alkohol gibt will ich garnicht wissen..

Wieso gehst du überhaupt zu solche "Feiern", wenn du auch dieser Ansicht bist?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paechfogel
06.10.2011, 21:22

Weil ich freundlich gefragt wurde, ob ich nicht fahren möchte, da keine der Damen volljährig war.

Und letztlich war es auch nicht schlimm, ich saß mit ein paar anderen "Fahrern" an der Bar und wir haben Cola getrunken. Nur als wirklicher "Gast" würde ich nie auf solch eine Feier gehen, wenn es wirklich so ausartet. Ich habe das nun schon mehrfach erlebt, nicht nur ein- oder zweimal.

0

scheinbar schon, und es wird noch schlimmer das geht schon bei den 13-14 Jährigen so ab. (bin selber 14) und das ist wirklich so , also ich nicht aber wenn ich da so manche aus meiner umgebung anschaue dann sind die meisten ja schon fast alkoholiker

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich sag mal so: als pfarrer, ups oder war es doch fahrer? musst du dich natürlich zurück halten. aber das abi schafft man nur einmal im leben weg und wir haben auch damals schon richtig gas gegeben (1983). wie gesagt mit moral und vernunft an solch einem ereignisreichen tag kommt man in der kirche mit sicherheit zu höheren würden. feier, wenn die feier gegeben. vernunft und alltag findet viel zu früh einzug in das leben deiner kommilitonen... und glaube mir, jeder findet seine weg...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Paechfogel
06.10.2011, 21:24

Die Jugendlichen gehen gezielt auf Abi-Feiern, wo sie selber nicht "hingehören." Denn die Abi-Feiern sind dazu da, um Geld einzutreiben für den Abi-Ball. Die Feier finanziert sich über Sponsoring-Verträge mit ansässigen Firmen, so zum Beispiel Party-Service usw..

Daher ging der "Geist" der Abi-Fete leider verloren in sinnlosem Gesaufe.

0

ich bin froh das das es noch solche menschen gibt wie dich die kein alcohol trinken, wenigstens nicht viel, warum muss es eigentlich alcohol geben?? ich mein wer kam auf die idee verdorbene früchte reifen zu lassen und dann trinken???? :( ja, es ist sozusagen schon längst alltäglich geworden :(

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nee verpasst hast du sicherlich nichts ist doch gut das du da nicht mitmachst. Wenn alle so denken würden wie du ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jugend? Wohl ja. Kultur? Nein, bestimmt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?