Koma nach Blutverlust

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ob es nur der blutverlust ist wage ich zu bezweifeln. Wenn es eine äußere  blutung wäre, hätten  die Ärzte sofort reagiert und die blutung gestoppt. Wenn es eine innere blutung ist, dann sollten die Ärzte das auch relativ  schnell bemerkt haben, aufgrund von sonografischen nachsorgeuntersuchungen (ultraschall), oder schmerzen beim Patienten. Und genauer zum thema: keiner kann sagen ob er wieder zu Bewußtsein kommt, wenn es kein künstliches koma ist, kann es tage, wochen, Monaten, jahre bis garnicht mehr sein. 

Wenn man einfach so viel Blut verliert, ist man sehr krank, ich möchte hier keine Spekulationen anstellen. Wenn die Angehörigen dir sagen wollen was er hat, werden sie es tun.

Arzt fragen. Wenn Arzt nicht zur Stelle Arzt hinzuziehen oder sich möglichst ungesehen aus dem Staub machen.

Goldbair 19.06.2011, 13:57

Der behandelnde Arzt gibt in der Regel nur Auskunft an Angehörige, wenn ich da richtig informiert bin. Und leider wohne ich nicht in der Nähe, sodass ich da einfach mal vorbeispazieren könnte ...

0

Für den Blutverlust muss es ja einen Grund geben !!!! Man verliert nicht mal eben so Blut.........

Goldbair 19.06.2011, 13:59

Ja Ja Ja, nicht falsch verstehen jetzt!

Es gibt einen Grund für den Blutverlust. Eine Wunde, die genäht wurde. Naht gerissen, Blut verloren. Ich meinte mit dem "einfach so" nicht, dass es keinen Grund für den Blutverlust gibt, sondern lediglich, dass es kein (Auto-)Unfall oder dergleichen war, also nichts anderes beschädigt worden ist am Körper.

0
BEAFEE 19.06.2011, 17:19
@Goldbair

Ach so...ok.....

Das können wirklich nur die Ärzte beurteilen......Das kann Wochen, sogar Monate dauern.....

Alles Gute für Deinen Bekannten

0

Was möchtest Du wissen?