Koloskopie nicht möglich wegen Engstellen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Daß eine Koloskopie nicht zu Ende gemacht  werden kann, ist durchaus möglich. Da können Engstellen, Stuhlreste und noch weitere Dinge die Ursache sein.

Ein verknoteter Darm würde unweigerlich zum Darmverschluß ausarten, den würde der Patient ganz sicher merken. Wenn es ihm ansonsten gzt geht und der Arzt kleine weitere Veranlassung sieht (wobei ich mal voruassetze, daß auch die Blutwerte ok sind und ggf, ein MRT gemacht wurde), sehe ich keine Veranlassung, sich übermäßige Gedanken zu machen. So oft "gegenwärtig" ist das auch nicht.

Hi EinlangerRegen,durchaus möglich,dass bei der ersten Untersuchung Engstellen  nicht überwunden werden können.Bei einer Zweituntersuchung wird man ein zB biegsameres oder ein Gerät mit kleineren Durchmesser verwenden.Dann kommt man auch da drüber.Der Dickdarm hat anatomisch 3  Krümmungsstellen,die meist auch enger sind.Unangenehm vielleicht ist die vor der Untersuchung notwendige Darmsäuberung.Ansonsten sieht der Untersuchung ausser Stuhlmassen nichts.LG Sto

Das ist natürlich nicht befriedigend, wenn einfach nicht gründlich untersucht werden kann.

Ich kenne das so, dass dann ein erneuter Termin vereinbart wird und die Prozedur wiederholt wird (einschl. Abführen..*würg*)

Evtl. mal das Darmzentrum wechseln, vor allen Dingen, wenn schon mal ein Befund vorhanden war.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?