Kolleginnen lästern unter einander wie raus halten ?

7 Antworten

Halte dich raus, sei aber positiv und versuche ein nettes Klima herzustellen:

  • verteile großzügig Komplimente - man kann da fast nicht übertreiben ;-) z.B. "Wenn Sie Frau X hereinkommen, geht gleich die Sonne auf!". Jede weiß, es ist übertrieben, aber man freut sich trotzdem.
  • Spezialtrick: Erzähl Frau X, dass Frau Y was positives über sie gesagt hat - kann man ruhig übertreiben - schafft gute Stimmung!
  • Wenn dir Schauergeschichte erzählt werden, kommentiere sich nicht und lenk das Thema auf etwas positives.
  • Sag selber nie etwas negatives über jemand anderen.

Du kannst das ja alles als großes Theater auffassen, das du dann ein wenig mit dirigierst und zwar in eine positive Richtung.

Boah wie furchtbar. Ich hatte einmal auf einer Arbeit direkt gesagt, dass ich mich an Lästereien nicht beteilige. Ich sagte sogar, ich mag Xy, deshalb mache ich nicht mit. Fehler!!! Dann war ich Feindin. Zum Glück bin ich nicht mehr da.

Ich würd es an deiner Stelle so machen, dass du ab und zu mal zustimmst (beiden Seiten, geschieht ja eh nur, wenn eine Seite nicht da ist) oder mitlachst. Aber ansonsten nichts von dir aus machst. Also nicht selber was schlechtes sagst.

Viel Erfolg

ist bei mir auch so. ich habe mich entschieden ein außenseiter zu sein.

ich war keine zwei wochen da, da haben die mir schon echt intime private dinge über die chefs erzählt. natürlich war die hälfte davon wahrscheinlich erfunden, weil woher sollten die den ganzen kram wissen?

ich empfinde einfach null respekt vor so einem verhalten. ich halte mich raus. und mir ist natürlich auch klar, dass über mich gelästert wird wenn ich nicht da bin. gott sei dank macht mir sowas kaum was aus, wenn ich die lästernde person nicht respektiere.

ich habe eine kollegin mit der ich gut klar komme und den rest brauche ich nicht.

ich bin übrigens eine frau. nur so für die quote ;)

Warum verbreitet meine Kollegin Lügen bei der Arbeit?!

Lange nichts gehört und nu wieder da ;)

Und wieder einmal ist es der Job-.- Okay folgendes: Ich arbeite erfolgreich seit über einem Jahr in der aktuellen Firma und sollte heute eigentllch meinen Vertrag als Shop-Leitung unterschreiben... eigentlich... meine Chefin und ich gehen also gut gelaunt ins Büro, sie erklärt mir alles was sich am bestehenden Vertrag ändert und plötzlich geht die Tür auf und eine meiner Kolleginnen steht da und meint sie wolle erst noch was klären. Gut okay. Ich mir mal weder nix böses gedacht, legt sie los dass ich das Gerücht verbreiten würde, dass wir wegen ihr und einer anderen Kollegin Umsatzverluste hätten. Bäääm! Meine Kinnlade aufm Boden und die meiner Chefin ebenfalls. Dann ging es los. Ob es stimme (natürlich nicht, da ich die Kollegin vor ein paar Wochen noch angebettelt hatte nicht zu kündigen) und die wichtigste Frage: woher sie das wusste. Angeblich von bekannten aus unserem Partnerunternehmen... Meine Chefin geht der Sache jetzt auf den Grund, klar, aber was mich stutzig macht sind zwei Dinge: 1. Als ich ihr anbot, dass sie ich und die beteiigte Person uns darüber unterhalten wehrte sie das ums verrecken ab und 2. Habe ich durch Zufall bei einem Telefonat erfahren, dass sie schon seit einiger Zeit versucht meine Beförderung zu verhindern, weil sie ja unbedingt die alte Shop Leitung zurück will (die wegen privater Angelegenheiten aufgehört hat). Was kann ich tun? Ich will keinen in die Pfanne hauen und mehr als sagen was ich gehört habe kann ich nicht.... macht es sinn sie drauf anzusprechen oder gar meine Chefin ohne mich damit ins aus zu schießen? Aaaaaaah ich gewinne bald im Lotto :D irgendwie will "der Gott der arbeit" dass ich nicht positionell Aufsteige xD

Daaaankeeee im voraus :) :*

...zur Frage

Abmahnung vom Chef wegen "Lästern"

Guten Abend,

habe ein Problem... Habe eine Abmahnung von meinem Chef bekommen, weil angeblich zwei Kollegen behaupten würden ich hätte schlecht über ihn geredet. z.B. er sei ein Choleriker und würde mit Porzelan schmeißen. Außerdem müsse man aufpassen was man zu ihm sage.

Diese Aussagen stammen ursprünglich von einem andern Kollegen, und es ist sicher nicht unwahrscheinlich das ich mit einer Kollegin darüber geredet habe. Aber dies waren Nie meine Aussagen. Ich bin mir sicher das diese Aussage nur von einer Person stammt, und nicht wie behauptet von 2 Kollegen. Und die Teamstimmung zwischen Chef und Team ist eh schlecht. BR meint er wolle wahrscheinlich nur ein Exempel statuieren um das Team wieder ruhiger zu bekommen.

Es gibt verschiedene Urteile, bei denen Lästern im Team nicht als Abmahnungsgrund gilt (wg. Vertraulichkeit des Wortes .... und anderem; z.B. Arbeitsgericht Frankfurt, Urteil vom 26.01.2005, Aktenzeichen 6 Ca 721/04)

Meine Frage: ist die Abmahnung rechtens, kann ich was dagegen tun, oder sollte ich sie hinnehmen? (noch Probezeit)

Danke im Vorraus

...zur Frage

Ist das normal auf Arbeit?

Hallo zusammen,

ich habe ein Problem. (Bitte lest es euch durch und sagt mir eure Meinung)

Ich habe seit 1 Woche eine neue Arbeit (Minijob),also 2x6St. die Woche und komme mir langsam richtig verarscht vor. Ich versuchs mal so kurz wie möglich zu halten. Also es fing an das die Kollegen/Kolleginnen angefangen haben über mich zu lästern, mich anmaulen wie z.B. hab ich an der Kasse mal was in der falschen Reihenfolge gedrückt & dann stand da nicht mehr wie viel Wechselgeld die Kundin bekommt. Und hab dann eine Kollegin geholt und die fängt dann direkt das maulen an: Boah Mädchen! Was hastn jetzt schon wieder gedrückt?? Du machst mich nervlich noch kaputt!

ja geil. Und das vor der Kundin. Bin soooo klein geworden...

dann erzählt sie mir das am letzten Tag wo ich da war Minus in der Kasse war (wir bedienen zu zweit die Kasse von Ihr) und das Minus von MEINEM Lohn abgezogen wird. (Ich hab erst dort angefangen und es wird ALLES von MEINEM lohn abgezogen) woher will die Chefin wissen das nicht die andere das Minus in die Kasse gemacht hat?? Oder sogar was raus genommen hat damit ich den Anschiss bekomm??

Heute muss ich Spätschicht arbeiten. Am Montag hab ich auch schon Spät gearbeitet. Und die eine andere Kollegin hat dann gesagt das sie der chefin sagen wird das ich morgen in die Nachtschicht muss. (Das wären doch dann aber keine 2x6 Stunden die Woche mehr?? Darf man des überhaupt? Ich mein paar Stunden länger arbeiten ist mir schon klar das des geht. Aber noch nen Tag in der Woche mehr auf Arbeit kommen obwohl der Vertrag (der übrigens auch noch nicht existiert 👏👏) was anderes sagt? Also ich würde echt gerne den 3. Tag arbeiten weil es nicht bedeuten soll das ich faul bin oder kein bock auf arbeiten hab. Aber bei den Kollegen hab ich wirklich kein Bock.

Und wenn eine Kollegin mit nem anderen über mich spricht sagen sie nicht meinen namen sondern die sagen zu mir DIE. Da gings: Schau mal wie DIE die Kasse einsortiert!!!

Hab gedacht ich muss der eine scheppern. Und die tun die ganze Zeit so als wär ich strohdumm und schicken mich direkt weg wenns zu langsam geht. (Nochmal, ich bin seit letzter woche Freitag dort. Heute zum 3. mal wie soll das dann alles Flott gehen wenn man sich damit noch nicht beschäftigt hat??)

Hab heute echt keine Lust dahin zu gehen. Mir wird schon schlecht bei dem Gedanken wieder runter geputzt zu werden. Noch nie wurde ich auf einer Arbeit so behandelt wie dort.

LG KeinOhrHase

...zur Frage

Meine Freundin wird in der Firma gemobbt?

Meine Freundin (45) lässt sich von den kolleginnen aushorchen und mobben, sie hat eine Behinderung von 50 % (Kontrollwahn, und neigt zum perfektionismus) ist schon psychisch fertig, sie war erst in Kur aber die hat nichts geholfen

Jetzt gehen sie schon auf mich los, aber da steh ich drüber, und erzählen meiner Freundin Märchen über mich, ich war schon am überlegen ob ich die anzeige wegen übler Nachrede und Rufmord, aber ohne Beweise !!

Meine Freundin wehrt sich nicht, einerseits versteh ich es, aber andererseits versteh ich es nicht, ich sag immer wehr dich dagegen, aber es kommt immer nur Jaja, aber machen tut sie nichts, sie hat Angst vor einer Kollegin, und sagt ich komm nicht gegen die an, dann tu so wie wenn du es nicht gehört hast, und lass sie links liegen,aber die eine stachelt alle auf, gegen meine Freundin,

Meine Freundin sagt wenn die nicht da ist ist es ein schönes arbeiten, und zu der chefin kann sie nicht, die hilft den anderen und macht mit.

Die Kolleginen lassen ihr immer die arbeit liegen, und sie macht die Arbeit, dann heißt es sie schafft die arbeit nicht, und bleibt immer 3-4 std länger bis die Arbeit fertig ist und hat schon 3 Abmahnungen kassiert, waren auch schon beim anwalt, die abmahnungen wurden zurückgenommen dann geht es 1-2 wochen dann kommt eine Abmahnung wegen was anderen, meine Freundin sagt die wollen sie so fertig machen daß sie kündigt und die sich die Abfindung sparen können, die ist schon 24 Jahre im altenheim schongau als reinigungskraft.

ist sag immer zu ihr mach deine Arbeit und lass das deiner Kolleginen liegen, das ist nicht deine arbeit, aber dann kommt dann bekomme ich wieder Druck von der Chefin und den kolleginnen.

was soll ich nur machen ich mache mir Sorgen und weiß nicht wie ich ihr helfen kann, ich kann ja nicht zu der chefin und ihr mal die Meinung sagen, das wir nichts bringen.

...zur Frage

Chefin weigert sich Aufhebungsvertrag zu schreiben

Hallo!

Habe meinen Job zum 31.12.2010 gekündigt. (Habe 4 Wochen Kündigungsfrist zum ende eines Monats). Mein neuer Chef wollte das ich schon am 01.12 zu arbeiten anfange. Also hab ich nachgefragt ob ich eventuell schon früher gehen kann. Es gab ein ewiges hin und her zwischen meiner Chefin und mir... und am Anfang der Woche hat sie mir gesagt das ich noch 4 Tage Resturlaub hätte. Ich könnte zum 30.11 gehen wenn wir uns die Urlaubstage teilen. Ich schenke ihr 2 Tage und dafür darf ich am 29 + 30.11 noch zuhause bleiben bevor ich dann am 1.12 bei meiner neuen Arbeitsstelle beginne.

Ich habe eingewilligt und nur verlangt das ich es schriftlich von ihr haben will (Aufhebungsvertrag) sie hat zugestimmt und wollte ihn heute unterschrieben mitbringen. Meine Chefin trinkt des öfteren mal und kommt dann einfach nicht zur Arbeit.. deswegen kam sie auch die ganze Woche nicht. Nun ist heute Freitag und ich dachte mir eigentlich das sie sich noch von mir verabschiedet und mir da auch gleich den Aufhebungsvertrag mitbringt.

Nix da... sie kam heute wieder nicht.. sie hat nur meiner Kollegin eine sms geschrieben das ICH den Ladenschlüssel in den Briefkasten werfen soll. Habe dann versucht sie anzurufen .. wie erwartet ging sie nicht hin.

Was kann mir denn passieren wenn ich jetzt ohne Aufhebungsvertrag am 01.12 bei meinem neuen Arbeitgeber anfange?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?