Kollegin kontrolliert die Stunden ihrer Kolleginen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das sind sensible Daten, die nicht offen rumliegen dürfen. Am besten Du sprichst mal mit dem Personalchef, oder habt ihr einen Betriebsrat? Dans wäre dann der richtige Ansprechpartner. Mach das aber sehr diplomatisch, nicht das die Sache nach hinten losgeht und Du der Bumann bist.

Reicht es wenn ich zum Personalberater gehe oder muss ich höher gehen?

Das würde ich zuerst machen und darauf hinweisen, dass das Buch nicht offen herumliegen sollte.

Außderdem sollte mandie Person, die so neugierig ist, mal auf Datenschutz hinzuweisen!

Datenschutz ist das wohl kaum! Und darum geht es ja offensichtlich auch nicht. Ich denke das in 90% der Betriebe, in denen ich gearbeitet diese datenschutzdaten offen herumliegen und teilweise auch aushängen, da die Mitarbeiter nicht stempeln, sondern ihre Zeit selbst eintragen, bzw. der unmittelbare Vorgesetzte. Warum sollten diese Stundenpläne den nicht für jeden zu lesen sein? Ist doch viel besser, weil man stets sine Stunden prüfen kann und auch mal nen freien Tag (die stehen i.d.R. auch da drin) mit einem Kollegen tauschen. Das Problem hier ist doch, das alle oder mehrere gerne Stunden schieben, weil sie wohl sonst zu wenig in der Tasche haben und die naseweise Kollegin dan nachsieht und "ettig" dann unter die Nase reibt, das Sie ohnehin schon einen Haufen Ü-Stunden hat und sie gerne auch mehr arbeiten würde. Dei beiden sollten wohl besser mal miteinander über diese Sache aussprechen und nicht gleich zum Cheffe rennen. Das machen nur Kameradenschweine! Ich hatte noch nie irgendwelche Probleme in der Arbeit, welche sich nicht mittels eines vernünftigen Gespräches beseitigen liese. Wenn man sich natürlich sowieso schon so lange in den Haaren hat, das sich dies nicht so einfach bewerkstelligen lässt, dann sollten die beiden eben eine Vertrauensperson hinzuziehen, welche das Gespräch leitet. Und dann gebt ihr euch die Hand und seid wieder nett zueinander. Man muss doch nicht jeden Pipifax ins Chefbüro tragen, oder seh ich das so falsch? LG Jonny

Wenn sich die Sache mit einem Gespräch unter 4 Augen regeln liese, dann würde ich die Frage hier nicht reinstellen. Den Hauptgrund hast du schon richtig erkannt. Nur wenn ich mit der ach so lieben Kollegin rede ohne das jemand dabei ist, dreht sie mir das Wort im Mund herum und rennt sogar zum Chef!! Wer dann das Kameradenschwein ist, läßt sich nicht schwer erraten oder?

0

Wie soll ich mich verhalten? Neuer Job und das Verhältniss mit einer Kollegin ist nicht gut....

Seit 2 Monaten hab ich einen neuen Job. Die Kollegin die mich hätte anlernen sollen war 1 Woche da und seit dem krank. In der Zeit hab ich mich an eine andre Kollegin aus einer anderen Abteilung gewendet,die mir sehr geholfen hat. Super dachte ich, nur habe ich gemerkt und zu hören bekommen das sich die Kollegin die mir paar sachen gezeigt hat und die kranke kollegin nicht leiden können. Die kranke Kollegin war heute wieder da und hatte natürlich nichts besseres zu tun wie mich anzuzicken. Das erste was sie mich gefragt hat war: wieviel überstunden ich habe und das ich nicht so viele machen soll weil sie mich braucht und nicht möchte das ich die stunden als urlaub nehme..häää...dachte ich mir....was geht sie das denn an..außerdem wiederspricht sie sich..denn sie hat auch viele überstunden die sie abfeiern will. Das zweite war, es ist ein kleines Problem aufgetreten in ihrer abwesenheit und die Kollegin aus der anderen Abteilung und ich sind an der Sache dran..aufjedenfall ist die kranke Kollegin ausgeraset und hat gesagt " Macht grad wie ihr wollt...ihr seit selber schuld.....ihr müsst mich halt auch miteinbeziehen".und dann ist sie eine rauchen" ich saß da und dachte wieder häää....wie soll ich ihr was sagen wenn sie nicht da ist..ich habe das Gefühl zwischen den beiden zu stehn. Wie zeige ich ihr meine Grenzen...Sie will auch alles wissen, zb.mit wem ich telefoniere und so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?