Kollegin gesucht seit Jahren, will denn Kontakt wieder?

1 Antwort

Wie kommt es denn bitte, dass du ihren Nachnamen nicht weißt, hat sie geheiratet?

Wie wäre es, wenn du mal andere ehemalige Kollegen fragst, ob sie noch Kontakt zu ihr haben oder zumindest wissen, was aus ihr geworden ist?Falls da kein Kontakt mehr besteht, frage doch mal in der ehem. Firma nach, ob sie dir zumindest den Ort nennen würden, wo sie hingegangen ist. Und wenn du ihren Namen hast, hast du ja schon mal einen Anhaltspunkt und kannst sie googlen.

Viel Erfolg bei der Suche und alles Gute!

Sie ging zu der Zeit noch zur Schule, wie ich und der Kontakt war nur über das Internet leider, ich kenne ihr Nachname nicht mehr weil es so lange her ist und wir apropt kein kontakt mehr hatten. Ich weiss eben kaum mehr was über sie :/

0
@Delvinishere

Weißt du, wann sie die Schule verlassen hat/verlassen haben muss? Wenn du nach ihrem Abschlussjahrgang schaust, stößt du vielleicht auf ihren Namen und hast einen neuen Anhaltspunkt

0

Suche eine Person aus der Kindheit

Hallo liebe com,

Mein problem ist folgendes ich suche eine person die ich seid 9-10 jahren nicht mehr gesehen habe und ivh würde gerne den Kontakt wiederherstellen da ich mit ihr sehr gut befreundet war und meine mutter mit ihrer Mutter auch gut befreundet waren. Das problem ist nur wir haben keine adresse und ihr nachname fällt uns nicht ein da wir die nix mehr haben von denen nur den Vornamen und ein altes kinderbild und das sie jettt in meinen alter ist so 15-16 jahre alt wie könnte man so eine person wiederfinden facebook geht nicht da der nachname fehlt

...zur Frage

Adoption: muss man für seinen leiblichen Vater zahlen wenn man adoptiert ist?

Ich habe mich kürzlich mit einer Kollegin unterhalten und sie hat mir erzählt, dass ihr Vater nicht ihr leiblicher Vater ist. Der leibliche Vater hat sich von ihrer Mutter getrennt als sie noch ein Kleinkind war, sie hat seit fast 30 Jahren keinen Kontakt mehr zu ihr. Ihre Mutter hat dann einen neuen Partner gefunden, der für sie gefühlsmäßig ihr Vater ist. Nun kamen wir auf das Problem, ob sie eventuell mal für ihren leiblichen Vater zahlen muss. Angenommen er säuft sich mal zu Tode (er ist Alkoholiker), muss sie dann für die Kosten seiner Beerdigung etc. aufkommen? Oder er kommt in ein Pflegeheim, müsste sie das dann zahlen? Schließlich gibt es ja auch so etwas wie "Unterhalt" bzw. finanzielle Verpflichtenung der Kinder ihren Eltern gegenüber? Wenn sie sich jetzt dazu entschließen würde sich vom Partner ihrer Mutter adoptieren zu lassen (er würde das gerne tun), würden diese Verpflichtungen dann wegfallen? Übrigens ist meine Kollegin schon volljährig ;-)

...zur Frage

Mit unerfüllter/unerwiderter Liebe leben?

Hi, ich entschuldige mich für den langen Text.

ich liebe jemanden der für mich "unerreichbar" ist. Die Voraussetzungen sind eigentlich nicht schlecht, wir wohnen in derselben Stadt, er stand in der Schulzeit auf mich, und ich bin eigentlich sein Typ. Wir haben uns seit 7 Jahren nicht mehr gesehen, er hat mittlerweile seit 2 Jahren eine Freundin (wohl glücklich zusammen) und wir leben in komplett" unterschiedlichen Welten." Wir sind zu verschieden. Ich habe es damals verkackt ihm näher zu kommen und er war zu schüchtern. Nun ist es zu spät. Ein Klassentreffen wird wohl nie stattfinden, und wenn doch dann wird er sicherlich nicht kommen. Obwohl wir in derselben Stadt wohnen, habe ich ihn nie wieder persönlich getroffen, sondern nur 2 mal von Weitem gesehen. Und selbst wenn er wieder Single wäre würde ich mich nicht trauen Kontakt mit ihm aufzunehmen. (Wirkt dann auch irgendwie komisch ihn seit Jahren still bei insta zu folgen und ihn dann auf einmal anzuschreiben)Und irgendwann wird es zu spät sein und er wird heiraten und Familie gründen etc. Ich weiss nur wie er damals war, und wie er sich heute im Internet gibt, und habe mittlerweile ein Bild von ihm aufgebaut an das ich nicht rankomme. Das er ne Liga zu hoch für mich ist. Selbstbewusst, eigen, arrogant, anspruchsvoll. Damals habe ich aber immer etwas Besonderes zwischen uns gespürt. Und ich glaube an so einen Quatsch eigentlich nicht. Ich hatte zwischenzeitlich auch eine Beziehung, aber ich habe ihn nie vergessen können..

Jedenfalls komm ich nie an ihn ran und steigere mich in meine Fantasien rein. Das wir uns irgendwann begegnen und es wieder funkt. Oder das er mit mir Kontakt aufnimmt. Das das Schicksal uns doch noch zusammenführt und unzähligen weiteren Quatsch. Ich verzerre alles was ihn betrifft total, und kann nicht damit aufhören. Träume oft von ihm und bin dann total aufgewühlt. Ablenkung bringt nichts. Verdrängung auch nicht. Habe schon einen Geständnisbrief geschrieben um es so "auszusprechen" und ihn dann verbrannt um damit abzuschliessen. Klappt alles nicht. Ich weiss auch nicht was passiert wenn ich ihn dann wirklich wiedersehe. In meiner Fantasie würde ich ihn nett Grüßen, und in der Realität werde ich wohl fast einen Herzinfarkt bekommen und keinen Ton rauskriegen. Ich versuche diese Schwärmerei/Liebe was auch immer zu akzeptieren. Und das daraus nie was wird. Aber es ist trotzdem unglaublich lästig und belastend. Was kann ich denn noch tun? Mir fällt einfach nichts mehr ein. Wie lernt man damit zu leben?

...zur Frage

Stiefmutter verbietet Kontakt?

Hallo, ich bin 19 und wohne schon seit 7 Jahren nicht mehr zuhause. Als meine Eltern sich getrennt haben war meine Mutter völlig überfordert mit mir und da mein Vater eine Bank leitet konnte er mich nicht aufnehmen da er keine Zeit für mich gehabt hätte bzw. nicht genug was ich auch verstehe daraufhin bin ich ins Kinderheim gekommen wo ich bis vor 3 Jahren noch gewohnt habe. Seitdem habe ich eine eigene Wohnung und eigentlich immer guten Kontakt zu meinem Vater (er ist mittlerweile wieder verheiratet und habe jetzt auch einen 7 jährigem halb Bruder und eine 2 jährige halb Schwester.) außerdem habe ich noch einen leiblichen 23 Jahre alten Bruder der keinen Kontakt zu meinem Vater pflegt und auch meine kleine Schwester noch nie kennen gelernt hat da er damals Probleme mit der neuen Frau hatte und die daraufhin meinem Vater ein Ultimatum gestellt hat das wenn er noch einmal zu Besuch kommen würde sie einfach mit meinen damals erst 3 jährigem Bruder abhauen würde. Und ich hab jetzt folgendes Problem.. ich hatte jetzt auch eine Auseinandersetzung mit ihr die aber eigentlich ziemlich geringfügig ist daraufhin hat mein Vater mich zu ihm gebeten und mir geschildert das seine Frau nicht möchte das ich Kontakt mit meinen Geschwistern habe bis ich mich bei ihr entschuldige was ich aber nicht tun werde da ich mich für nichts entschuldigen kann und werde für etwas das meiner Meinung nach keine Entschuldigung verdient hat und wenn ich etwas nicht ernst meine entschuldige ich mich auch nicht dafür das kann moralisch einfach nicht vertreten. Und meine Frage ist was ich jetzt tun kann ? Kann ich irgendwie dagegen vorgehen und meine Geschwister trotzdem sehen (ich bin außerdem noch Paten Tante meiner kleinen Schwester) ich hoffe jemand hier hat einen guten Rat für mich ich bin völlig verzweifelt da die beiden alles sind was ich noch habe und mir wichtig ist

...zur Frage

Mobbing einer Kollegin

Hallo, Seit ca. 1 Jahr muss ich mit einer Kollegin arbeiten, die extrem launisch ist. Sie ignoriert mich, sitzt beleidigt aus ihrem Arbeitsplatz (leider genau vor mir, sodass ich das Gesicht immer wieder sehen muss), reagiert patzig und beleidigt auf mich, sieht mich nicht an, grüßt mich manchmal nicht, spricht kaum mit mir, Informationen gibt sie mir kaum weiter. Wenn ich was sage, verdreht sie die Augen, blast vor sich hin usw. Wenn jemand anderes unser Büro betritt, vor allem, wenn unsere Chefin kommt, lacht sie, spricht sie mit mir usw. Kaum sind wir alleine und ich möchte das lockere Gespräch fortführen, ignoriert sie mich und das Spiel beginnt wieder von vorne. Mit unserer Vizechefin geht sie regelmäßig Kaffee trinken und ich habe das Gefühl, dass sie mich bei dir schlecht macht. (Ich arbeite seit ca. 17 Jahren im Betrieb, sie ca. seit 10 Jahren und seit einem Jahr ist sie in unsere Abteilung gewechselt). Als ich hörte, dass sie meine direkte Arbeitskollegin wird, freute ich mich, doch jetzt, wo ich sie besser kennen lernen durfte, halte ich es nicht mehr aus. Ich kann kaum mehr schlafen, ich bin mir darauf konzentriert, was jetzt schon wieder los ist, als dass ich mich auf die Arbeit konzentriere. Dadurch sind mir auch schon Fehler passiert, die eigentlich nicht zu mir passen. Ich bin zu Hause gereizt. Das kann so nicht weitergehen.

Ist das Mobbing? Was soll ich tun?

...zur Frage

Wie kann ich herausfinden ob eine Kollegin nichts mehr von mir hören will?

Ich (m/17) schreibe seit ca. 110 Tagen mit einer wunderbaren Kollegin, welche wie ich im Alter von 16-17 Jahren ist. Wir wissen schon viel voneinander und wir haben uns schon viel gesehen. Zwischen uns liegt aber eine ziemliche Distanz. Trotzdem haben wir jeden Tag Kontakt durch Snapchat. Nun aber haben wir einmal über meine Probleme im Leben und so gesprochen, seit dem ist alles irgendwie komisch. Der Kontakt durch Snapchat ist nicht mehr so wie vorher. Sie hat einmal gesagt dass sie in den Ferien viel Zeit hat um uns zu treffen und so, nun sagt sie, sie habe keine Zeit. Kann ja sein und ich möchte es auch glauben, aber irgendwie habe ich trotzdem das Gefühl ich nerve sie nur noch und dieses "ich habe keine Zeit" ist eine Ausrede . Wie soll ich da aber sichergehen? Ich möchte sie nicht als Freundin haben, aber niemals als Kollegin verlieren. Sie hat das auch schon zu mir gesagt und jetzt ist einfach alles anders seit diesem einen Tag. Ich traue mich jedoch nicht zu fragen, weil dies dann falsch rüberkommt und ich nur ein Drama mache obwohl ich einfach glücklich sein könnte, das ich sie kennen darf :-/

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?