Kollegin falsch...

9 Antworten

So etwas kenne ich. Da erzähl ich gerade etwas, was der Chef unbedingt wissen muß, lach. Aber ich bin nett und höflich zu der Kollegin, keine Frage. Aber über so eine Bildzeitung erfährt der Chef dann einiges, was er sonst nicht erfahren hätte. Hab ich alles schon selber durchgezogen. Bin auch schon zum Chef zitiert worden. Da hatte ich dann mal Gelegenheit meinem Unmut Luft zu machen. War ein recht angenehmes Gespräch. Und dieser Chef hat noch vor mir die Firma verlassen müssen. Obwohl er mir in dem Gespräch mitgeteilt hatte, dass er für die derzeitige Auftragslage 10 Mitarbeiter zuviel hätte. Ich hab in der Firma kurz vor dem Insolvenzantrag selber gekündigt. Das war das sogenannte Bauchgefühl. Ist aber schon lange, lange her. LG TawaGirl

lächelnd die Zähne zeigen und klar machen, dass mit mir Schleimerei nicht läuft!

Cool bleiben und im Auge behalten.

Seltsame Kollegin - wie reagieren?

Wir haben eine Kollegin, die sich extrem seltsam verhält. Zu Anfang war sie zu mir und meiner Kollegin total nett und freundlich, wollte dauernd mit uns etwas unternehmen, was wir dann auch ein paar Mal gemacht haben. Dann plötzlich von dem einen auf den anderen Tag hat sie uns ignoriert und uns nicht einmal mehr gegrüßt. Wir haben uns zunächst gefragt, ob wir etwas falsch gemacht haben, aber wenn wir ihr auf dem Gang oder sonst wo begegnen, wenn sie alleine ist, dann kommt sie direkt an und textet mich oder meine Kollegin zu und macht einen auf Freundin. Gestern habe ich sie in der Stadt gesehen, wo sie in Begleitung mit anderen unterwegs war. Obwohl sie mich gesehen hat, hat sie schnell weggeschaut und noch nicht einmal gegrüßt. Ich habe dieses Verhalten bei ihr auch bei einigen anderen Kollegen bemerkt, genau nach dem gleichen Muster. Ich grüße alle Kollegen, auch wenn ich sie außerhalb des Büros zufällig sehe, ich finde, das entspricht einfach dem höflichen Umgangston. Warum verhält sie sich manchmal super freundlich und dann wieder total unhöflich?

...zur Frage

Richtiges Verhalten vor Gericht als (unschuldig) Angeklagte

Hallo zusammen,

ich habe bald eine Gerichtsverhandlung bei der ich unschuldig als Angeklagte vorgeführt werden soll. Kann mir jemand Tipps geben, wie ich mich "richtig" verhalten soll? Ich weiß schon, dass es mir schwer fallen wird ruhig zu bleiben, wenn ich die frei erfundenen Klagevorträge mir anhören muss, aber gibt es sonst noch etwas um mich nicht falsch zu verhalten? Was würdet ihr mir raten anzuziehen und mit was könnte ich eventuell "punkten"? Danke Euch...

...zur Frage

Wieso werde ich übersehen?

In Gesprächen drängt sich meine Kollegin in den Vordergrund.

Selbst wenn ich was sage, wird das ignoriert

 Ich bin eine gleichwertige Mitarbeiterin

Wieso macht Sie das ?

Ein Gespräch hilft nichts, was kann ich sonst noch dagegen machen ?

...zur Frage

Soll ich die Kollegin anzeigen?

Der Freund einer früheren Kollegin arbeitet schwarz und verdient monatlich einige hundert Euro, manchmal vielleicht sogar tausend.

Soll ich ihn beim Finanzamt anzeigen? Es ärgert mich, dass ich Steuern zahlen soll und er das Geld einfach so einschiebt.

Wie würdet Ihr Euch verhalten?

...zur Frage

Wie soll ich mich verhalten? Neuer Job und das Verhältniss mit einer Kollegin ist nicht gut....

Seit 2 Monaten hab ich einen neuen Job. Die Kollegin die mich hätte anlernen sollen war 1 Woche da und seit dem krank. In der Zeit hab ich mich an eine andre Kollegin aus einer anderen Abteilung gewendet,die mir sehr geholfen hat. Super dachte ich, nur habe ich gemerkt und zu hören bekommen das sich die Kollegin die mir paar sachen gezeigt hat und die kranke kollegin nicht leiden können. Die kranke Kollegin war heute wieder da und hatte natürlich nichts besseres zu tun wie mich anzuzicken. Das erste was sie mich gefragt hat war: wieviel überstunden ich habe und das ich nicht so viele machen soll weil sie mich braucht und nicht möchte das ich die stunden als urlaub nehme..häää...dachte ich mir....was geht sie das denn an..außerdem wiederspricht sie sich..denn sie hat auch viele überstunden die sie abfeiern will. Das zweite war, es ist ein kleines Problem aufgetreten in ihrer abwesenheit und die Kollegin aus der anderen Abteilung und ich sind an der Sache dran..aufjedenfall ist die kranke Kollegin ausgeraset und hat gesagt " Macht grad wie ihr wollt...ihr seit selber schuld.....ihr müsst mich halt auch miteinbeziehen".und dann ist sie eine rauchen" ich saß da und dachte wieder häää....wie soll ich ihr was sagen wenn sie nicht da ist..ich habe das Gefühl zwischen den beiden zu stehn. Wie zeige ich ihr meine Grenzen...Sie will auch alles wissen, zb.mit wem ich telefoniere und so

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?