Kollegin erzählt von Selbstmordgedanken, wie umgehen?

9 Antworten

Wie schon von anderen genannt ist sowas tatsächlich ein bewusster oder unbewusster Hilferuf. Viele Suizidanten geben Menschen noch ein paar Anzeichen um gerettet zu werden. Werden diese Zeichen ignoriert ist es zu spät! Du solltest ihr sauer sein als Abwehr oder Scham deuten. Hol ihr professionelle Hilfe. Wenn du nicht weißt wie kannst du auch einfach mal bei einen Psychiater oder einer Klinik anrufen. Vielleicht leitet die etwas in die Wege!! Solchen Menschen muss unter Umständen auch ohne Einstimmung von ihrer Seite geholfen werden, auch wenn sie sauer sind!

Frag sie mal, wie wichtig ihr ein Urteil eines eigentliches Freundes ist. Natürlich ist es ihre Sache, aber sie kann nicht erwarten, da du nun mitwissender bist, dass du dich nicht in ihre Angelegenheiten einmischst. Hast du ihr das mal so gesagt? Vielleicht ist es ihr nicht wirklich bewusst wie lebenswert und schön das Leben sein kann. Ich kenne ihre beweggründe ja niht, aber vielleicht solltest du, wenn du sie denn kennst sie vom Gegenteil überzeugen, okay ich kann verstehen, dass das nun schwierig werden könnte, da aie ja nun sauer auf dich ist, aber wenn du ihr klar machst, dass es auch für dich Folgen haben könnte, vielleicht lässt sie ja dann mit sich reden. ABER wenn sie nicht mit sich reden lässt dann drohe ihr damit zur Polizei zu gehen. Deine stärksten Argumente sollten sein: Ich bin mitwissender, der grund aus dem du es machen willst ist es nicht wert. Ich wünsche dir viel Glück. Aber lass es nicht drauf ankommen, gehe lieber vorher zu dem verwantwortlichen (wenn es denn einen gibt) mach der Person bewusst was sie awngerichtet hat) wenn das auch nichts bringgt, dann musst du auch wenn es schwer fällt die Polizei alarmieren (um wenigstens dir selbst das gute Gewissen zu sichern: Ich hab alles in meiner Macht stehende getan!)

Also, wenn Menschen so direkt darüber sprechen wollen sie meist nur Aufmerksamkeit. Jemand der sich wirklich umbringen will tut es einfach. Du kannst nicht mehr tun als mit ihr zu sprechen, wenn sie dann sauer ist, kannst du ihr auch nicht helfen. Wenn sie es dann doch tut und sich umbringt, ist es nicht deine Schuld.

Ich (w,20) komme mit keinem einizigen Mann klar, wünsche mir jedoch sehensüchtig eine normale Beziehung (weitere Infos dazu unten)... Könnte eine SPS vorliegen?

So wie es im oberen Teil meiner Frage steht, hatte ich NIE Glück mit Männern.

Schon in der Grundschule und später auf der weiterführenden Schule wurde ich von nicht gerade wenigen Jungs aufgrund meiner Art sowie den schlechten Noten in fast allen Fächen damals entweder komplett ignoriert oder gemobbt,teilweise auch geschlagen. Nun habe ich schon das 1. Lehrjahr meiner Ausbildung zur informationstechnischen Assitentin hinter mir. Dort werde ich zwar nie wirklich ausgelacht oder gemobbt, sondern "nur" ignoriert.

Vor etwa einem Jahr kam ich mit einem jungen Mann zusammen. Wir waren 4 Monaten lang zsm. Zwar hatten wir schon am ersten Tag nach diesem Zusammenkommen Sex, jedoch hatten wir schon davor sehr viel per Whatsapp Kontakt und sahen uns 1x die Woche. Innerhalb dieser Beziehung gab es zwei Monate, in denen es zwischen uns richtig gut lief. Wir sahen uns 3 Mal die Woche, dies auch mit Übernachtungen. Nicht selten erhielt ich am frühen Morgen oder gar mitten in der Nacht süße Nachrichten von ihm in welchen Dinge drinstanden, wie z.B. "Ich hätte nie gedacht, dass ich dich finde." oder: "Immer wenn ich dich beim Kuscheln anschaue und du so süß zurückschaust, geht mein Herz auf. Am liebsten würde ich jede freie Minute nur mit dir verbringen."

Die letzten beiden Monate verliefen mehr als katastrophal. Angefangen hat es mit den Behauptungen von ihm, dass ich ihm geistig unterlegen sei,da ich dies und jenes nicht könne und zudem meine Ausbildung nie schaffen werde. Zudem meinte er mehrfach zu mir sowie zu seinen Freunden auch, dass wir nicht miteinander lachen oder Spaß haben können. Davon abgesehen hätten wir keine gemeinsamen Interessen und uns somit auch nix zu sagen. Danach hatten wir wochenlang gar keinen Kontakt, wonach es sich herausstellte,er habe Suizid begangen und sei schon auch vor unserer Beziehung stark depressiv gewesen

Einge Monate nach dem Tod meines damaligen Freundes wurde ich von einer Bekannten von mir mit einem Moslem verkuppelt,von dem ich von Anfang an aufgrund meines Körpers sowie besseren Sprachkenntnissen nur ausgenutzt wurde. So fing er mich schon beim 2 Treffen an zu sexuellen Dingen zu zwingenn,auf welche ich mich als "die" Dumme einließ. Dann gab es eine 3-wochen-lange Zeit, in welcher wir uns alle 10 Tage ca. sahen und weiterhin Sex hatten. Einige Zeit danach trafen wir uns in einem Einkaufzentrum in welchem wir und uns am Schluss unabsichtlich verpasst hatten. Daraufin brach er den Kontakt im Lautlosen ab

Zwei Monate danach lernte ich eine jungen Mann gleichen Alters auf ner Singlebörse kennen. Das Kennenlernen (1.Treffen) verlief ganz normal, wonach wir quasi jeden Tag auch miteinander geschrieben hatten. Eine Woche später (beim 2. Treffen) sind wir dann zsmgekommen. Jedoch nimmt er mich nur bei persönlichen Treffen als seine "Freundin" wahr, welche jedoch fast nie stattfinden, während wir auch nie miteinander schreiben. Dabei habe ich starke Bedürfnisse danach, ihn jeden Tag zu sehen. Bin am verzweifeln

...zur Frage

Wieso ist meine Kollegin so?

Hallo zusammen,

ich & meine Kollegin sind schon lang befreundet (so ca. 2 Jahre) und mittlerweile redet sie einfach soo viel, was mich echt aufregt. Sie redet (mit mir im TS) über ihren Alltag, wie es in der Schule läuft.. und über ihr Spiel, dass sie erst gerade gekauft hat.

Ich habe ja wirklich nichts gegen jemand, der etwas erzählen will, aber bei ihr ist es so, dass wenn sie was erzählt, macht sie eine rieeesen Sache draus. Momentan redet sie sehr viel und oft über ihr Spiel (RidersOfIcarus). Mich nervt es einfach nur, dass sie mir so viele Sachen sagt und ich nicht mal zu meinem Gesprächsstoff komme..

Es ist so, wenn ich (überhaupt mal) dazu komme, was zu sagen, sagt sie meistens nicht viel dazu und redet dann wieder entweder über ihre Sachen..

Auch komisch ist, dass man mit ihr zwar lachen kann, wie es sich für eine Kollegin gehört, aber sie fragt mich NIE wie es mir geht. Ich meine für mich ist sowas in einer Freundschaft wichtig, zu fragen, wie es einem geht, oder was man gerade tut. Aber sie fragt sowas erst gar nicht.. wieso auch immer?

Wie soll ich dieses Verhalten deuten?

Wieso ist sie so?

Danke schonmal & Lg :)

...zur Frage

Meine beste Freundin möchte sich wegen mir umbringen?

Meine beste Freundin wollte nachher den Tag mit mir verbringen, ich hab ihr gesagt das wir gerne was unternehmen können. Ich fragte sie also was sie denn machen möchte. Und sie antwortete, lass doch was an den Motorrädern machen. Ich weiß aber ganz genau das sie keine Motorräder mag, und sich eigentlich auch nicht dafür interessiert. Wahrscheinlich will sie das nur tun um mir zu gefallen. Ich habe ihr dann so in etwa das gesagt "können wir gerne machen, dadurch fange ich trotzdem nicht an dich zu lieben" sie schickte mir dann traurige Smileys und fragte mich "Warum denn nicht" ich habe ihr dann gesagt das ich sie halt nicht liebe. Gerade eben hat sie mir Bilder davon geschickt wie sie sich ritzt. Mit den Worten "dafür das du mir ständig mein Herz brichst. Du bist ein Ar***loch und trotzdem bedeutest du mir alles, ein Leben ohne dich kann ich mir niemals vorstellen, und das will ich auch nicht. Wenn du mich wirklich nicht liebst sehe ich kein Sinn mehr in meinem Leben, denn du bist alles wonach Ich strebe." wirklich beängstigend.

Darauf habe ich noch nicht geantwortet.

Ich weiß echt nicht mehr weiter, dieser Druck der auf mir liegt ist so schwerwiegend. Ich weiß nicht was ich machen soll. :( was wenn sie ernst macht? Habe ich mich falsch verhalten?

Sie ist 14 und ich M15

...zur Frage

Wieso berührt sie mich ständig (eine Kollegin) - gibt es solche Menschen - hab ich bisher noch nie erlebt?

Ist das für manche normal und ich bin es einfach nicht gewohnt oder findet ihr das auch komisch.

Also die Kollegin ist sehr nett und ich habe nichts gegen sie...aber die eine Sache finde ich halt einfach - gewöhnungsbedürftig (Sympathie hin oder her).

Öfter wenn sie mir irgendwas erzählt oder auch einfach nur wenn ich bspw. mal irgendwo stehe, legt sie ihre Hand auf meine Schulter oder meinen Rücken (jeweils sehr kurz).

Da ich sie ansonsten ganz ok finde, nehme ich ihr das nicht übel, aber wenn das jeder so machen würde, dann würde das deutlich zu weit gehen.

Übertreibe ich oder kennt ihr euch solche Menschen und findet das ganz normal?

...zur Frage

Was bringt Inhalieren mit destilliertem Wasser?

Eine Kollegin hat mir erzählt, dass sie immer mit destilliertem Wasser inhaliert, das würde ihren Bronchien gut tun. Ich habs gerade auch an den Bronchien, bin aber nicht sicher, ob das wirklich so eine gute Idee ist mit dem destilliertem Wasser- ist doch normal eher so eine fragwürdige Sache?

...zur Frage

Bin ich innerlich tot?

Hallo. (M/16) Ich hatte 2013 eine Depression bekommen. aus der bin ich erst durch meine spätere Freundin gekommen, sie hat mir geholfen, ich hatte zwar immer noch depressive Phasen aber im großen und ganzen hat sie mir sehr geholfen, diese Welt zu ertragen. Und ich war mit dem Gedanken an unsere gemeinsame Zukunft glücklich. Wir waren 2 Jahre zusammen. 

Nun hat sie vor etwa einen Monat Schluss gemacht und dann habe ich erfahren, dass sie einen Neuen hat mit dem sie sehr glücklich ist. Sie ist kein schlechter Mensch das weiß ich, ich habe es versaut mit meinen depressiven, wütenden Phasen, außerdem habe ich ihr zu wenig Liebe gezeigt und so weiter. 

Aber seitdem Schluss ist, fühl ich mich als ob ich innerlich sterbe. Ich stehe morgens auf, mein Körper arbeitet, zieht sich an, geht zur Schule, etc. aber Ich selbst will einfach nichts mehr von dieser Welt sehen. ich habe die ganze Zeit innerliche Schmerzen, zittere, und mein Puls ist 200. 

Und wenn die Leute mich so auf der Straße sehen, denken sie auch "was ist mit dem los?". Ich bin so kaputt, und niemand kann mich irgendwie aufheitern. Ich mache nichts mehr, wenn ich zuhause bin, ich bin nur am PC Musik hören sonst mache ich überhaupt gar nichts mehr. Ich fühle mich einfach, als ob ich nicht mehr leben würde, als ob ich durch den Vorfall jetzt innerlich gestorben wäre. 

Meine Art hat sich auch verändert. ich bin nicht mehr wütend, nicht mehr fröhlich, nicht mehr humorvoll. Ich bin nur noch eine Leere traurige Hülle mit immer dem selben Gesichtsausdruck. 

Was soll ich tun? Ich halte das alles nicht mehr aus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?