Kollege kommt zur Arbeit, obwohl er Grippe hat?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Die zahlt ja normalerweise die Krankenkasse. Du könntest in dem Fall deien Kollegen auch anzeigen, dann würde es bei einem erfolgreichen Verfahren die Haftpflicht des Kollegen übernehmen... Ich denke das ist aber auch in Anbetracht des Arbeitklimas eher weniger klug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Im übrigen gibt es das gesund schreiben nicht mehr. Man geht einfach wieder hin wenn es einen besser geht.

Wenn er dich nicht ansteckt, sind es die Leute in der ubahn oder im Bus oder deine bekannten etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die  Medikamente  zahlt  Deine Krankenkasse---  und  das  bisschen  Zuzahlung   wirst Du  Dir  wohl  leisten  können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Solltest du Krankwerden bezahlt das deine Krankenversicherung. Müsstest du schonmal angeben warum du krank würdest

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er hat bestimmt keine Grippe, damit kann man nicht aus dem Bett. Einen Infekt kann man sich überall holen. Also ist die Gefahr, dass man sich das ausgerechnet von dem einen Kollegen holt eher gering. Hast ihn ja hoffentlich nicht geknutscht - das würde die Gefahr erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
09.12.2015, 06:49

Er ist so ein Typ, der schleppt sich aus dem Bett. Er war ja ein paar tage krankgeschrieben, weil nichts mehr ging. Nun ging es ihm etwas besser und meinte, er könnte wieder zur arbeit kommen, aber er keuchte und hustete nur.

0

Wenn das dein einziges Problem im Leben ist, solltest du dich gegen Grippe impfen lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Windspender
09.12.2015, 06:51

Nee, hab noch mehr Probleme im Leben :D

0

Was möchtest Du wissen?