Kollege kommt ständig erkältet zur Arbeit.. steckt immer wieder alle an... Chef sagt nix...

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

zuerst, man kann keinen Kollegen rauswerfen, egal ob er der Stellv ist oder nicht, nur weil dieser eine Krankheit hat.

Bei vielen menschen ist dies eine störung im Imunsystem, Mangel an Blutkörperchen, ich denke, es macht ihm genauso wenig Spaß krank zu sein.

Was Sie selber dagegen tun können? Ganz einfach, vermeiden Sie den Händekontakt bzw. andere mögliche Infektionen durch Tröpfchen. Waschen oder desinfizieren Sie sich nach jedem Kontakt gründlich die Haut bzw die Extremitäten.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Red mal mit ihm unter vier Augen und misch nicht sofort alle Kollegen gegen ihn auf.

Der hat schon Gründe dafür: Angst den Job zu verlieren ...

Euer Chef wird keine Lust haben, dass er ausfällt - schließlich zahlt er dann Gehalt für nichts.

Wenn das nicht hilft, kannst du mal vorsichtig den Chef fragen, ob er nicht mal mit ihm spricht und ihm sagt, er könne ruhig nach Hause gehen, wenn er krank ist.

Mehr geht nicht, denn der Kollege entscheidet alleine ob er kommt oder nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle zusammen eine kleine Beschwerde unterschreiben und dem Chef geben. Aber wirklich alle - denn nur Einigkeit macht stark.

Euerem Dauererkälteten könntet Ihr mal eine Imunaufbaukur empfehlen, könnt Ihr ja anonym machen - einfach ein Zettelchen auf den Schreibtisch legen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Acceber73
02.10.2010, 17:10

Naja - man sollte erstmal mal alleine mit ihm sprechen, anstatt alle aufzuhetzen.

Sind ja nicht im Krieg oder ;o)

0

Dagegen kannst du nichts machen . Manche sind halt ständig krank und Quälen sich trotzdem zur Arbeit Schon mal überlegt warum . ach ja , eine Erkältumng so dann und wann holt sich jeder -irgendwo.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ingridshaus
02.10.2010, 18:08

Dagegen kann ich schon etwas machen, denn wenn derjenige das laufend macht und alle anderen damit ansteckt, grenzt das für mich schon an Körperverletzung und das muß man sich nicht bieten lassen. Und ein Chef muß bei so etwas eingreifen. Er steckt ja nicht nur die unmittelbaren Kollegen damit an, sondern es ist ein Kreislauf ohne Ende. Zu Hause steckt man dann auch noch die Familien an und nur wegen einem Egoisten der meint, hier den Größten spielen zu müssen.

0

Was möchtest Du wissen?