Kollege gibt Affäre nicht zu?

...komplette Frage anzeigen

19 Antworten

Auf meine Frage darauf machte er einen eher desinteressierten Gesichtsausdruck und meinte, es stimme nicht

Da hätte er gleich sagen sollen:

"Es geht Sie/Dich nichts an !"

oder:

"Kümmern sie sich um ihre Angelegenheiten"

usw..

Vermutlich herrscht bei euch aber ein seltsames Arbeitsverhältnis, wo sich Arbeit und Privat mischt.. und wo man sich schwer tut, Abgrenzungen zu treffen...ohne dann der Buhmann zu sein.

Das erscheint mir insgesamt mehr wie ein "Klatsch-und Tratschkränzchen"

Vielleicht kannst du/ könnt ihr einfach von euch aus so rücksichtsvoll sein, und ihn diesbezüglich in Ruhe lassen ?

Kollege gibt Affäre nicht zu

Vielleicht will er es nicht zugeben

Vielleicht gab es keine Affäre

Vielleicht meint er, es sei Privatsache

Vielleicht will er die "Austauschkollegin" schützen

..... o.ä......

Ja denke auch , dass es Privatsache ist. Mein anderer Kollege (wir sind zu dritt) meint nur er findet die Geschichte lustig und hätte könnte nix dazu sagen, nur vom Hören und Sagen gehört...er findet so etwas beschissen im Team ...macht aber selbst ab und an Witze...mittlerweile ist mein Kollge genervt und meinte er hätte mit so etwas nichts am Hut und wir sollen keinen Kontakt zu ihr und ihrem Team pflegen. Die hätten da eh ein Problem....und sollen keine Gerüchte in die Welt setzen und es seien Unterstellungen auf unterstem Niveau...

1

Vielleicht gibt er es nicht zu gerade weil du dich darüber lustig machst? Ich fänd das auch nicht toll wenn da einer ständig Sprüche drüber zieht.

Oder es stimmt tatsächlich nicht und die anderen setzen nur ein Gerücht in Umlauf.

Steht ihr in einem Arbeitsverhältnis zueinander, weil du sie Kollegen nennst? Oder ist das nur Slang für Freunde? Wenn ihr miteinander arbeitet kann es auch sein dass er einfach nicht möchte dass es publik wird um dem berufsverhältnis nicht zu schaden da sowas oft ungern gesehen wird

Neee, er meinte am Anfang meiner Rückkehr war alles gut und super. Nüchtern halt. Und danach habe ich ihn nur normal - ohne mich lustig darüber zu machen - ob es wahr ist. Er ist ausgerastet und meinte er wäre enttäuscht...dass das so erzählt wird. Er hätte mit diesen Menschen nix zu tun. 

0

naja aber du sagst ja oben du verstehst nicht wieso er sich dagegen wehrt da es doch lustig ist. ich denke mal er weiß dass du das lustig finden würdest und will direkt vermeiden dass du dich darüber lustig machen kannst weil er es schon erwartet. und wenn er mit den Leuten nichts zu tun hat die das behaupten stimmt das wahrscheinlich wirklich nicht dass die was hatten und es ist wirklich nur ein blödes Gerücht

1

Vielleicht hat er schlicht nichts mit ihr. Ich würde mal nicht so alles glauben.

Oder er ist der Meinung es geht euch nichts an. Was ja auch stimmt.

Vielleicht betrachtet er das Thema nur als Privatsache und will einfach nicht darüber reden.

Vielleicht haben er und seine Partnerin eine Abmachung, nicht in der Firma darüber zu reden.

Es gibt keine Regel, die besagt, dass man seine Partnerschaft öffentlich machen muss. Wenn er also der Frage ausweicht: lass ihn.

Und was genau geht dich sein Privatleben an? Offensichtlich belästigst du ihn. Das könnte auch schon als Stalking gewertet werden. Lass ihn in Ruhe und mach deine Arbeit!

Nee aber die Kolleginnen von ihr schreiben mir ständig darüber .... mich juckt das nicht... aber DIE stalken mich !! :-))

0

Was geht es dich an, was dein Kollege macht?

Möchtest du, dass er in deinem Privatleben schnüffelt und Geschichten herum erzählt?

Arbeite und lass den Mann in Ruhe

Hast du schon mal daran gedacht, dass es sich tatsächlich nur um eine Geschichte handeln könnte....

Ja, aber er ist ständig online auf der Arbeit und schreibt ihr sogar....was, dass weiss ich nicht. Sogar eine vertraute Kollegin meinte, er wäre eines Tages voll abgefahren im Büro....also hätte man ihm eine runtergetrollt (sorry den Ausdruck) :-)

0
@Ronda1006

Es geht dich überhaupt nichts an, was er schreibt. Hast du nichts zum Arbeiten???

2
@turnmami

Männer müssten sich doch damit rühmen....hast du nicht selbst zu arbeiten!? :-)

0
@Ronda1006

Männer müssen gar nichts! Wie würdest Du reagieren, wenn Dein Liebesleben von anderen breitgetreten wird?

1
@Ronda1006

Nö. ICH habe heute Urlaub. Wenn ich arbeite, dann hab ich keine Zeit für Internet...Und ich weiss nicht, was du für komische Männer kennst

0

Wenn er Single ist, ist das doch kein Problem. Und nicht jeder will seine privaten Kontakte mit Kollegen teilen. 

Er ist eben ein Mann, der genießt und schweigt.

Nee eben nicht, er whrt sich total...bei allen Anfragen etc er war stinkig als ich ihn das erste mal dann richtig gefragt habe...er war sauer.

0
@Ronda1006

Was sagt uns das. Er hat kein Interesse, mit dir darüber zu reden. Also lass es sein, dass du dich in sein Privatleben einmischt

1

Hallo! Vermutlich will er einfach kein Aufsehen im Kollegenkreis. 

Und das solltest Du akzeptieren, alles Gute.

Sorry, aber was geht Dich und die anderen das Liebesleben Eures Kollegen an? Es ist vielleicht lustig und interessant für Euch, darüber zu lachen und zu tratschen, aber nicht unbedingt für den Betroffenen.

Laß ihn in Ruhe damit, er hat ein Recht auf Privatsphäre.

Giwalato 

Wirst du in der Arbeit dafür bezahlt um die Affären deiner Kollegen aufzudecken? Was die beiden in ihrer Freizeit machen oder auch nicht machen, geht dich überhaupt nichts an.

...und warum lässt du ihm nicht sein Privatleben? Warum dieses besondere Interesse?

Möchtest du das man deine Entscheidungen, Handlungen etc. so beobachtet und seziert?

Nöö 

0

Weil es seine Privatsache ist, und es niemanden was angeht !!

Männer sind in der Hinsicht deutlich empfindlicher als Frauen, das hat auch eine stammesgeschichtliche Bedeutung. Eine Frau kann von einem Mann nur ein bis drei Kinder pro Jahr bekommen. Ein Mann kann dagegen mit mehreren Frauen in derselben Zeit mehr Kinder erzeugen. Nun wissen wir allerdings, wie das so ist mit der Stutenbissigkeit: gäbe der Mann die Beziehungen mit anderen Frauen gegenüber anderen Frauen zu, gäbe es Konflikte, die aus der Angst um die Fortführung des eigenen Genbestands herrühren, und die Geburtenrate würde deutlich sinken. Verdeutlichend dagegen: in Männerrunden wird gern mit solchen Beziehungen geprahlt und sogar übertrieben - wohl auch, um die anderen Männer zu ebensolchem Verhalten zu animieren.

Ja sag Du mir, was geht Dich und Euch das Privat- und Sexualleben Eures Kollegen an? Und zugeben soll er es auch noch: "Angeklagter, gestehen Sie!"???

Was seid Ihr denn für ein komischer Verein? Das ist ja doch wohl das Allerletzte!

Denke ich auch... er ist sauer auf seine Affäre jetzt wegen dem Zeug ....

0

Wenn dein Kollege nichts dazu sagen will, ist das auch seine Angelegenheit. Niemand muss sich zum Objekt der allgemeinen Erheiterung machen lassen, ob er nun Single ist, das lustig finden soll oder ob er eine Affäre hat...

Lass ihn in Ruhe. Deine Anteilnahme geht zu weit, sie greift ihn an, er wehrt das entschieden ab.

Ich war die Letzte an der Gerüchtekette....ich kenne nur Männer die stolz darauf sind...ich habe nur zweimal die Frage gestellt und einmal einen Witz gemacht...ie anderen machen sich darüber lustig...daher meine Frage. 

0

Wenn er nicht will, lass ihn. Du bist seine Kollegin. Er ist dir in dieser Sache keine Rechenschaft schuldig und auch nicht dafür zuständig, dich mit seinen Geschichten zu belustigen.

Kollege gibt Affäre nicht zu

und wenn es so wäre. Das geht euch allen in keinster Weise was an. Das ist doch seine Sache. Das ist Kindergarten Niveau und zeigt kein bisschen von einem Erwachsenen Verhalten.

Anscheinend seid ihr alle nur neidisch und gönnt es ihm nicht. 

Hab ich den anderen auch gesagt ...besser sollen die es lassen...eben , kann er machen was er will. 

0

1. Warum sollte er es zugeben?

2. Warum gilt es als Fakt, nur weil "alle" deine Kollegen tratschen?

3. Was geht es dich an?

1. ..damit andere vll dann aufhören hier rumzutratschen. Manchmal ist es besser einfach zu sagen "ja ist so und jetzt gehts euch garnichts mehr an" ...an jedem Tratsch ist was dran. Und das muss mal aufhören.

2. Weil er dummerweise beobachtet worden ist, wie die beiden sich necken und dann im Büro wie zwei horny ochsen geredet und gelacht haben (sie hat so einen Ruf - redet viel über Intimes)   :-)))

3. Garnix...ich dachte mir kann jm einen Tipp geben wie ich auf meinen Kollegen eingehen soll ohne dass er aggressiv darauf reagiert. 

0
@Ronda1006

1. Möglicherweise richtig. Aber das hast du nicht zu entscheiden. Der Kollege hat über SEINE Sache entschieden, nicht darüber zu reden.

2. Und?

3. Bester Tipp: Sprich ihn nicht mehr darauf an, lass ihn zu diesem Thema in Ruhe, dann wird er auch nicht aggressiv.

0

Was möchtest Du wissen?