Kollege feiert ständig Krank und wir sollen ständig Überstunden machen

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Solange du nicht die Ursache für die Krankheit kennst bzw. nachweisen kannst, dass der Kollege nicht wirklich krank ist, kannst du den Fall nicht wirklich beurteilen. Wenn der Kollege tatsächlich krank ist, seid Ihr es nämlich, die unkollegial sind und hinter seinem Rücken über ihn herfallen.

Der Betrieb allerdings hätte alle Möglichkeiten, zu handeln, wenn es Zweifel an der Krankheit gibt. Dazu lässt das Gesetz ja zu, dass ein Mitarbeiter schon ab dem ersten Tag ein Attest vorlegen muss. Das sollte der Betrieb mal machen und nicht einfach Anlass zu wilden Spekulationen zulassen.

Im Übrigen ist es weiterhin ein Probem des Betriebs, wenn Ihr Überstunden machen müsst, die ihr nicht bezahlt bekommt. Das ist nicht fair und es ist eine tolle Gelegenheit, Kollegen gegeneinander auszuspielen.

Zunächst einmal könnt ihr nicht von vornherein davon ausgehen,dass dieser Kollege sich Krank meldet,um Party zu machen.Für solche Aussagen müssen handfeste Fakten vorliegen.

Wenn ihr aber den Verdacht des Blaumachens auf eure Kosten habt,dann sprecht doch einmal vertrauensvoll mit dem Vorsitzenden des Betriebsrates.Der kann sich dann einmal darum kümmern.

Solche Ausfälle deuten auf ein Alkoholproblem hin, sprich ihn selbst und dann einen Vorgesetzten an. Es wundert mich, dass noch keiner reagiert hat.

Ich möchte das Verhalten des Kollegen nicht schönreden, aber du gibts hier zu wenig Informationen hinein um da realistisch antworten zu können.

Ist der Kollege aus dem BR möglicherweise freigestellt?

Ist dir bekannt das er möglicherweise eine Verinbarung mit dem Chef hat das er jeweils 2 Tage seiner BR Arbeit von zu Haus machen kann.?

Ist dir bekannt das der Kollege möglicherweise eine erstzunehmende Krankheit hat, überdie er nur mit dem Chef gesprochen hat, denn es geht euch nichts an?

Also sollte der BR oder Du selbst mal Klärung schaffen, den ndas was du hier betriebst ist reine Spekulation und so lang du nichts beweisen kannst ist das üble Nachrede und ich würde in meiner Funktion mit dir über den Ansatz von Mobbing ein Gespräch führen.

Also, nicht entgleisen lassen, erstmal Fakten schaffen die als Beweis dienen das er ein solches Fehlverhalten an den Tag legt. Ich hoffe nämlich das euch bewusst ist, dass ihr da mit derr Existenz einen Menschen leichtfertig umgeht ohne die Grüden zu kennen.

nicht dein bier, auch nicht meins

ist sache eures bosses, sein geld kostet er

aber vielleicht arbeitet er in den 28 tagen, die er da ist, mehr als 2 von euch den ganzen monat, dann wärs mir auch scheißegal, dann würd ich ihm sogar freischichten geben, wenn seine leistung konstant bleibt

Ist schon unsere Sachen den wir MÜSSEN Ja wegen ihm ständig Überstunden schieben...

0
@Minimilk

"Dem ist aber leider nicht so"

Das ist aber nicht die Schuld des Kollegen.

1

Geh zum Chef und versuch Ihm das zu beweisen. Das kann doch nicht sein, dass Ihr ackert während Er Party macht.

DEm würde ich als Chef ganz schnell eine Abmahnung schicken.

Und mit welcher Begründung ?

0

sprecht ihn doch mal darauf an.... wie sollen wir denn da helfen?!

Was möchtest Du wissen?