Kollege betrunken von der Polizei nach Hause gebracht. Ist der beim Jugendamt?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich gehe stark davon aus, dass dein Kollege, erst mal seinen Rausch ausschlafen wird und dann auch die Eltern mit ihm ein ernstes Wörtchen reden werden. So schnell wird man nicht wegen " Alkoholismus" dem Jugendamt übergeben und schon gar nicht, dass Sorgerecht entzogen.

Jedoch könnt ihr mal, du und dein Kollege, wenn es eure Zeit erlaubt mal einen Blick darauf werfen, was Alkohol in der Jugend alles für Schäden anrichten kann

http://www.psychenet.de/psychische-gesundheit/informationen/alkohol-im-jugendalter.html

http://www.aktionswoche-alkohol.de/hintergrund-alkohol/lebensalter/gift-fuer-kinder.html

Einen schönen Abend noch und guten Start in die nächste Woche

DerSuchtberater

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Sorgerecht wurde mit Sicherheit nicht entzogen. Das geht nämlich nicht von einem Tag auf den anderen und am Sonntag schon gar nicht.

Entweder schläft er noch seinen Rausch aus, oder seine Eltern haben ihm das Handy weggenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ja eine Menge auf einmal: Jugendamt, Heim, Entzug des Sorgerechts. Und nur, weil der Knabe betrunken aufgegriffen wurde. Was sein könnte, wäre das die Polizei von ihrem Protokoll eine Kopie an das Jugendamt schickt, mehr bestimmt nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ihm werden die Eltern jetzt wohl die Hölle heiss machen und ggf. alle Freiheiten erst mal gesperrt haben, da ist man nicht so einfach zu erreichen. 

Kein Elternteil verletzt seine Aussichtspflicht, nur weil man sein 16 jähriges Kind unbeaufsichtigt auf die Strasse  läßt, falsche Erziehung wäre es ja wohl eher, wenn sie ihn ständig unter Kontrolle hätten. 

Der einzige Grund, ihn gleich ins Heim abzuschieben, wäre, wenn die Polizei dort absolut unhaltbare Zustände angetroffen hätte. Wenn die Eltern geäussert hätten, dass das kind bleiben kann, wo der Pfeffer wächst und es ihnen egal wäre, wo es sich rumtreibt und was es macht. Oder wenn die Eltern mit Drogen oder Alkohol vollgepumpt waren beim Besuch. Das Sorgerecht wird deswegen trotzdem nicht gleich entzogen, das ginge nur über eine gerichtliche Entscheidung. 

Ansonsten gibt die Polizei einfach das Kind in die Obhut der Eltern und unterrichtet sie, wo das Kind aufgegriffen wurde. Ist es das erste Mal, dass so was passiert, wird noch nicht mal das Jugendamt informiert, es wird nur in den Akten vermerkt, falls so was noch mal vorkommt. 

Man wird den Eltern sicher nicht vorwerfen können, dass ein Kind mal Dummheiten macht, das passiert des besten Eltern. Wichtig ist, dass man es als Eltern dann in die richtigen Wege leitet, dass die Sache einmalig bleibt. 

Würde man bei so was das Sorgerecht entziehen oder Kinder gleich in Heime stecken, dann würde ja kaum ein Kind mehr bei seinen Eltern leben, wer sollte das alles denn bezahlen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er wird jetzt noch seinen Rausch ausschlafen und zudem Handyverbot haben. Und nein, deswegen wird seinen Eltern nicht das Sorgerecht entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Eltern haben ihre Aufsichtspflicht nicht verletzt, wie kommst du auf diesen Unfug?

Aller Wahrscheinlichkeit nach passiert - überhaupt nichts.

Evtl. kommt eine Rechnung von der Polizei für die Fahrt nach Hause.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Denkt ihr er ist im heim und den eltern wurde das sorgerecht entzogen?

Ganz sicher nicht.

Vlt. hat er Handyverbot oder sowas von seinen Eltern bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, so schnell geht das nicht. Normal wird er nur bei den Eltern abgeliefert. Wahrscheinlich hat er Handyverbot bekommen und schläft seinen Rausch aus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

so schnell geht das auch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?