Kokosöl für trockene Haare?!

6 Antworten

Kokosöl ist sehr gut für trockene strapazierte haare und ist eines der besten haarpflegemittel. Wichtig ist, wie du es anwendest. Viele vertragen es nicht auf dem trockenen haar da es noch zusätzlich die haare austrocknen kann. Du kannst das öl ins feuchte haar geben, 1-2 stunden einwirken lassen und dann gründlich auswaschen oder du benutzt es als leave-in. Dazu nimmst du ein paar tropfen auf die handfläche verreibst es auf beiden händen und streichst damit über die unteren längen und spitzen. Nicht zu viel nehmen sonst werden Sie strähnig und fettig! Ähnliche Wirkungen haben auch olivenöl, mandelöl und jojobaöl, aber immer auf die dosierung achten!! Ach ja und bei allen ölen darauf achten, dass sie kaltgepresst sind. Am besten mal im reformhaus oder bioladen vorbei schaun :) hoffe ich konnte weiterhelfen^^

ich hab zwar keine erfahrung mit kokosöl, ABER ich kann dir was anderes empfehlen, wovon ich total begeistert bin. und zwar im dm von Balea Öl. weiß grad nicht wie es heißt. das sind verschiedene öle (arganöl, sonnenblumenöl). ich habs mir gekauft und bin total begeistert. UND es kostet NUR 2,95€. du kannst es dir gern mal kaufen und dich selber davon überzeugen. :) ich liebe es :) habs vor ca. 2 wochen entdeckt und empfehle es grad echt all meinen freunden und bekannten :) benutze es nach jedem duschen und wie schon gesagt, i love it. :)

21

hab nämlich auch total trockene haare vom kalkwasser und so. und so fühlen sie sich toll an und glänzen ;) und riechen total gut :)

0

Feuchtigkeit= Öl, Wasser kann die Haare nicht pflegen. ;) Also Öl is wirklich das allerbeste für die Haare, benutze es auch immer und meine langen Haare die ich auch lange blondiert habe sahen immer sehr gepflegt aus. Mit Kokosöl selbst hab ich keine Erfahrungen, habe immer Olivenöl genommen. Ich denke aber, dass du letztlich jedes Öl nehmen kannst es wird immer sehr gut pflegen. Allerdings ist Kokosöl auch vom Geruch her angenehmer. Kaufen würde ich ein echtes, das man auch essen kann, da da keine anderen inhaltsstoffe beigemischt sind.

Trockene Kopfhaut trotz Lufttrocknen

Hey hey :-) Ich habe mal gelesen, dass man seine Haare Lufttrocknen soll, damit sie net so strapaziert werden durch die Hitze des Föns und wegen der Schuppen, weil Hitze die Haare austrocknet, doch bei mir bewirkt das nichts. Meine Haare sind schon sehr kaputt durch die ganzen Blondierungen. Nachdem ich 24 Jahre blondiert war bin ich auf die dumme Idee gekommen sie Braun zu färben^^ aber da hab ich mich net mehr so wirklich wohl gefühlt und habe dann natürlich meine Haare wieder blond gemacht. Und dadurch sind sie natürlich sehr kaputt. Ich pflege sie mit Aufbaushampoos und Haareölen und Kuren. Durch das ganze blondieren hab ich auch eine sehr trockene Kopfhaut. Ich färbe ca alle 8 Wochen den Ansatz bzw lasse ihn färben.

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig weiterhelfen und vllt kennen auch manche das Problem mit dem blondieren. Danke schonmal :-)

...zur Frage

Trockenes/Widerspenstiges/Strapaziertes/ sprödes Haar?

Hallo, Mein Problem sind meine Haare. Wenn ihr meine älteren Threads liest, dann wisst ihr mehr davon :D

Ich habe letztens überlegt ob meine Haare wirklich trocken sind (Also, natürlich sind sie trocken haha).. Aber es gibt ja noch Eigenschaften wie widerspenstiges und strapaziertes Haar. Was ist denn der Unterschied zwischen trockenem, widerspenstigem, sprödem und strapaziertem Haar?

Das Problem ist, dass meine Haare nicht "schwer" werden können. Also ich arbeite viel mit Ölen, damit meine Haare soviel Feuchtigkeit wie möglich bekommen. Aber ich kann 2 Liter Öl in meine Haare geben , meine Haare sind immer noch trocken/widerspenstig/spröde/strapaziert.

Woher kann ich wissen was meinem Haar fehlt oder ob es trocken/widerspensitg/spröde oder strapaziert ist ? Danke

(Für nähere Infos, wie Haarstruktur, Pflege, etc. , könnt ihr meine älteren Fragen bzw. Threads lesen)

Danke :)

...zur Frage

Trockene Haare/Hufe, wie ist das mit dem Öl?

An Pferde & Haar Freaks ;D

Also... :D

Wenn man trockene Haare hat, kann man ja öl in die haare tun. Danach sehen sie auch nicht mehr so ausgetrocknet aus....

Bei ausgetrockneten Pferde Hufen kan man sie ja auch mit Öl einschmieren, aber man soll sie vorher erst in wasser "einweichen", damit sich der Huf mit wasser vollsaugt, und dan das öl darauf, damit die feuchtigkeit im Huf eingeschlossen ist. Wenn man das öl so auf die Hufe macht,ohne den huf einzuweichen, soll es angeblich das wasser abhalten, und so trocknen die hufe noch mehr aus....

Wenn das zweite so stimmen sollte, dan müsste das doch bei den haaren auch so sein oder ist das nur quatsch und man muss einen Pferdehuf nicht vorher einweichen?

Weil wenn ich meine haare bevor ich das öl draufmache nicht nass mache, dann müssten sie doch eigentlich auch nur noch mehr austrockenen...?!

Ich hoffe ihr versteht was ich meine ;)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?