Hat jemand Langzeiterfahrungen mit Kokosöl?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kann ich wirklich nur empfehlen! Ist top für die Haare. Und zb. auch wenn man Schoki schmilzt und Mann möchte noch ein bisschen Fett oder so dazu geben dann ist Kokosfett Ideal (Weil es ja bei Butter oder allg. Milchhaltigen Produkten gerinnt wegen des Wasseranteils) 

https://www.amazon.de/gp/product/B00YA8PTAO/ref=oh_aui_detailpage_o09_s00?ie=UTF8&th=1

Ich empfehle dieses hier, habe ich auch :)

PS: falls du es nicht benötigst lager es im Kühlschrank, das hält es länger frisch. Und geh niemals mit den Blosen Händen oder dreckigen löffeln ran, sonst Bilden sich Bakterien

LG

Da kann ich nur zustimmen!
Gesättigte Fettsäuren haben leider immer noch einen verallgemeinerten schlechten Ruf. Sie würden den Cholesterinspiegel ansteigen lassen, schlecht für das Herz sein, etc.

Allerdings besteht gerade Kokosöl überwiegend aus in Triglyceriden gebundenen gesättigten Fettsäuren. Davon machen einen Großteil die mittelkettigen Fettsäuren aus, welche wiederum eine schnelle und leicht verfügbare Energiequelle darstellen.

Auch zu der hohen Hitzebeständigkeit des Kokosöls tragen diese mittelkettigen Fettsäuren bei.

Genau! Für die Kopfhaut und zum Braten ist das Fett sehr gut geeignet.

Aber- nun hat man uns seit Jahrzehnten eingebläut, unser Nahrungsfett soll überwiegend aus ungesättigten Fettsäuren bestehen. Die Butter wurde oft zu Gunsten der  Wagenradschmiere - äh pardon- Margarine gemieden, weil die künstliche Margarineso viele "gute" ungesättigte Fettsäuren enthielt.

Nun wendet sich das Blatt wieder zu Gunsten der Butter und der gesättigten Fettsäuren. Es kommt heraus, dass das alles gar kein wissenschaftlicher Kampf war, sondern ein Kampf Margarine vs. Butter, eine Werbeschlacht. 

Kokosfett hat viele gesättigte Fettsäuren, ebenso die Butter. Wir nehmen nur noch diese Fette im Haushalt; bekommt uns prima!

Kokosöl - ins feuchte oder trockene haar?

Hallo leute, nachdem ich so viel tolles über kokosöl gelesen habe wollte ich es auch mal ausprobieren. Manche massieren sich das öl ins trockene haar & spülen es nach einer bestimmten zeit aus, andere wiederum machen sich die haare erst feucht und massieren erst dann das öl ins haar um es dann wieder auszuwaschen. Doch ich habe gelesen das es nicht so gut wäre weil wasser ( haare im feuchten zustand) und öl sich nicht gut vertragen. Ich bin verwirrt könnt ihr mir tipps bei der anwendung geben?? Lg:)

...zur Frage

Arganöl mit was mischen?

Ich habe mir vor kurzem arganöl gekauft. 100% und kalt gepresst. Es riecht jedoch ziemlich streng. Nussig wäre schon untertrieben. Ich habe überlegt es mit Kokosöl zu mischen. Falls ihr Erfahrungen damit gemacht habt schreibt mir bitte eure Tipps. Danke

...zur Frage

Saberforge oder Ultrasabers?

Hallo!
Ich habe mich jetzt über einen längeren Zeitraum mit der Frage beschäftigt ob ich mir ein Saberforge, Ultrasabers Lichtschwert zulegen soll. Jetzt hab ich mich dazu entschlossen und wollte Fragen ob irgendjemand Erfahrungen gemacht hat. Danke im Voraus :D!

...zur Frage

Kokosöl pickel :)?

Ich will paar mal in der woche Kokosöl zum gesicht reinigen benutzen habe aber aus erfahrung dadurch oft mitesser. Kann man durch das auftragen eines gesichtswassers die verstopfung der poren etwas verhindern und macht es kein Unterschied? Danke im vorraus!

...zur Frage

Normales Kokosöl über Nacht in den Haaren einwirken lassen (Haare)?

Hallo,

Ich habe mir heute normales Kokosöl von alnatura gekauft was man auch zum kochen verwenden kann. Ich habe gehört, das man dieses Kokosöl über Nacht in den Haaren einwirken lassen kann. Aber warum macht man das eigentlich? Werden dann die Haare in der früh nicht fettig? Ich weiß, das man es dann rauswäscht aber dann ist es ja noch immer fettig, oder? Habt ihr erfahrungen damit? Wieviel Kokosöl sollte man dann in die Haare geben? Ich habe schulterlange blond -silbrige Haare..

...zur Frage

Langzeiterfahrungen und Anwendungstipps zu Zitronensaft auf der Haut?

Hat jemand Langzeiterfahrungen und Anwendungstipps?

Speziell mit dem Ziel kleine Narben und Male zu bleichen :) Würde mich über Rat freuen.

Mir sind bis jetzt nur die Zucker Peeling Variante, die Honig Maske und die pure Anwendung bekannt, allerdings alle ohne eigene Erfahrungen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?